Forum: Gesundheit
AOK-Krankenhausreport: Mehr Tote durch Behandlungsfehler als im Straßenverkehr
DPA

19.000 Klinikpatienten sterben laut Schätzungen jährlich durch vermeidbare Behandlungsfehler. Dies geht aus dem Krankenhausreport 2014 der AOK hervor. Bessere Hygiene und größere Spezialisierung von Kliniken könnten Abhilfe schaffen.

Seite 8 von 14
karhu1 21.01.2014, 19:00
70.

Zitat von patientischeSelbstjustiz
Die Angaben sind alle richtig,das wissen Ärzte auch selbst. Lustig ist halt wie sich der ärztliche Nachwuchs das heute alles vorstellt. Nix arbeiten,bzw. möglichst Teilzeit aber voll vergütet und natürlich keine Haftung.
Na, bei so manchem Patienten scheint das eine gute Lebenseinstellung zu sein. Am besten 90.000€ halbtags und nur 2 Tage in der Woche :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cassandros 21.01.2014, 19:00
71. Dat macht mir nix

Zitat von cindy2009
Wieviele Erreger kennen Sie, welche resistent gegen Desinfektionsmittel sind?
Möchtest du mit der möglicherweise rhetorisch gemeinten Frage andeuten, daß Bakterien gegen Desinfektionsmittel keine Resistenz entwickeln können?
Das wäre dann ein Irrtum!

- Biofilm-forming ability and resistance to industrial disinfectants of Staphylococcus aureus isolated from fishery products.
Food Control, Volume 39: 8-16.
Daniel Vázquez-Sánchez et al.

- Growth of Escherichia coli in Model Distribution System Biofilms Exposed to Hypochlorous Acid or Monochloramine.
Margaret Williams, E. Braun-Howland
Appl Environ Microbiol. 2003 September; 69(9): 5463–5471.

- Comparisons of resistance of CF and Non-CF pathogens to Hydrogen Peroxide and Hypochlorous Acid Oxidants In Vitro.
Ryan Bonvillain et al.
BMC Microbiol. 2011; 11: 112.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
passionsblume 21.01.2014, 19:05
72. Das ist der Preis

für zunehmende Privatisierung, Effizienz und Kostenorientierung. Da bleibt halt manches auf der Strecke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karhu1 21.01.2014, 19:11
73.

Zitat von mhwse
(Erfolg: weniger häufige Erkältund und Durchfallerkrankungen bei den Kindern ..) Vermisse ich das bei den behandlenden Ärzten. Kinder verstehen sofort was sich verbessern lässt, Akademiker mit fundierter Ausbildung werden wohl im Tagesgeschäft schlampig und unachtsam. Die Keime an ihren Händen sind dies nicht.
Da habe ich aber Glück, dass meine Kinder trotz beherzter Katze und sabbernden Labrador noch am Leben sind ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mischamai 21.01.2014, 19:29
74. Kontrollen

Im Autoverkehr findet man bei den Kontrollen seine lukrativen Opfer immer sehr schnell und kann diese abzocken.Dort wo Kontrollen wirklich wichtig sind werden alle Augen zugedrückt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eerriicc 21.01.2014, 19:35
75. in diesem Land

darf man nicht ernsthaft krank werden. Dieses beschi***ene angeblich im Auslandland so hochgejubelte Krankensystem, liegt schon seit Jahren am boden. Und ich muss notgedrungen Monat für Monat in diese marode schei** kasse einzahlen und darf nebenbei nur hoffen nicht krank zu werden. Naja 2 Jahre noch, dann bin ich auch endlich weg hier. Freu

Beitrag melden Antworten / Zitieren
masterofelectron 21.01.2014, 19:36
76. Fehlerkultur

Die hohe Fehlerrate bei Behandlungsfehlern ist erschreckend. In der Luftfahrtindustrie gibt es zum Glück effektivere Maßnahmen, die Unfallhäufigkeit zu reduzieren, wie Qualitätsmanagementsysteme, Zertifikate, Audits oder eine unabhängige Untersuchung jedes Unfalls. Das wichtigste aus meiner Sicht ist jedoch eine funktionierende Fehlerkultur, in der jeder seine oder andere Fehler melden kann. Ich will nicht behaupten, dass es solches in der Medizin nicht gibt, aber bei den Zahlen kann man sagen dass das Qualitätsmanagement in Krankenhäusern nicht funktioniert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tsaag 21.01.2014, 19:38
77.

Neben den offiziellen Zahlen gibt es eine Dunkelziffer, die mindestens genau so hoch ist, manche Fachleute sprechen von doppelt so hoch.
Die Hinweise von Herrn Montgomery kann man getrost ignorieren, er ist bereits in der Vergangenheit bei der Dehnung der Wahrheit bis zur Behauptung von Unwahrheiten aufgefallen. Jeder der im Gesundheitswesen arbeitet kennt einige Fälle aus seinem Umfeld, leider werden die meisten der Fälle "unter den Teppich" gekehrt, keine Statistik erfasst das, kein Patient beschwert sich über diese Fälle, weil sie ihnen gegenüber vertuscht werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelwahr 21.01.2014, 19:42
78. Helmpflicht

Weil es so gefährlich ist, sollen wir ja auch alle jetzt einen Helm tragen beim Skifahren und Radfahren und schön einen Rauchmelder von Google in der Wohnung installieren. Dumm ist nur, dort wo wirklich viele Menschen sterben, wie durch Krankenhauskeime, da hält sich der Gesetzgeber auffallend zurück und die Ärztefunkionäre weisen jeder Verantwortung von sich. Dabei sind es genau diese Ärztefunktionäre, die seit Jahren genau diese Misstände mitzuverantworten haben. Von lokalen Ärzteengpässe bishin zur blutigen Entlassung aus Krankenhäuser. Gegen praktisch nicht vorhandenen Gefahren gibt es eine Helmpflicht und wenn wirklich Gefahren vorhanden sind, dann ist Untätigkeit angesagt. Kurz gesagt, wenn man die Kosten dem kleine Mann überwälzen kann, dann wird ein Konjukturprogramm für ein Sicherheitsprodukt bei gleichzeitig zweifelhafter Senkung des Risikos in Promillebereich. Ein Helmpflicht für Radfahrer und Skifahrer wird die Zahl der Toten oder Schwerstverletzen, wenn es hochkommt auf ganz Deutschland im einstelligen Bereich senken. Radfahrer 7% Kopfverletzung und keiner weiss, wieviel durch einen Fahrradhelm davon verhindert worden wären. Was wirklich gefährlich ist, nachts ohne Licht Fahrrad zufahren, aber das ist ja schon verboten und wem störts, gemacht wird es trotzdem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Widerstandsgewächs 21.01.2014, 19:44
79. na mals gut, das Menschen

Zitat von sysop
19.000 Klinikpatienten sterben laut Schätzungen jährlich durch vermeidbare Behandlungsfehler. Dies geht aus dem Krankenhausreport 2014 der AOK hervor. Bessere Hygiene und größere Spezialisierung von Kliniken könnten Abhilfe schaffen.
die beim Arbeitsamt sitzen nicht Medizin studiert haben! https://www.google.de/search?q=wievi...IIWGtAar84DIAQ Oder dass Juristen nicht Mediziner wurden! http://www.vshw.de/fehlurtl.htm Wo gearbeitet werden, passieren Fehler und bei der Menge von Diagnosen auf bestimmte Symptome, kein Beinbruch, noch nicht mal eine Prellung oder Abschürfung. Klar, Fehler von Ärzten können tödlich enden, aber Arbeit im Haushalt auch. Nur, dort besteht nicht schon ein Grundrisiko, wie bei etlichen Patienten, dem Tode schon nahe zu sein! Also ich vertraue Ärzten immer noch mehr als den meisten anderen Berufsgruppen selbst wenn sie mir, statistisch gesehen, kurz vorm Tod am einflussreichsten sind!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 14