Forum: Gesundheit
Bodybuilding: Wenn Männer zu Ballons werden
REUTERS

Der Film "Pumping Iron" machte Bodybuilding schlagartig weltberühmt und änderte das Männerbild dramatisch. Zugleich entstand eine neue Krankheit: die Muskelsucht. Sie ist die Magersucht der Männer.

Seite 1 von 10
whatfor 24.07.2013, 17:25
1. Nicht ganz

Die Zitate aus "Pumping Iron" stimmen so nicht ganz, auch sind die Zusammenhänge andere. Schwarzenegger sagt nicht, dass das Aufpumpen seines Bizeps wie Sex mit einer Frau sei. Er sagt, dass es sich fast wie beim Kommen anfühlt, dabei sitzt er in der Beinpresse. Das kann ich bestätigen, denn wenn durch das Hochpressen der Gewichte aus den Oberschenkeln heraus das Blut in diese hineinschießt, bekommt die "Umgebung" auch ein bisschen was ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
D_v_T 24.07.2013, 17:57
2.

Zitat von whatfor
Die Zitate aus "Pumping Iron" stimmen so nicht ganz
Einmal das, und zudem ist anzumerken, dass es sich bei dem Film nicht um eine Dokumentation, sondern um ein "Docudrama" handelt, in etwa wie die Sripted Reality-Beiträge im sogenannten Unterschichtenfernsehen. D.h., man darf nicht jede Aussage für bare Münze nehmen. In "Raw Iron", dem Making Of, gesteht Schwarzenegger, dass solche Aussagen absichtlich übertrieben waren, um die gewünschte PR zu erzielen. Es scheint ja funktioniert zu haben, wenn ein sogenannter Wissenschaftsjournalist daraus 40 Jahre später ein Psychogramm der Szene bastelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thunder79 24.07.2013, 18:16
3. schön ist was anderes

es gibt nichts über einen sportlichen Körper, dem einem die Natur gibt, wenn man jeden Tag eine 30-60 Minuten Ausdauertraining wie laufen, Fahrrad fahren macht. Idealer Fett-Anteil, wohlgeformte Muskeln, die nicht nur Show, sondern praktisch sind. So sollte ein Mann aussehen und nicht wie diese Luftpumpen wie im Bericht gezeigt. Solche Typen kommen schon aus der Puste wenn die nur schnell über eine rote Ampel laufen wollen. Vollgepumpt mit Chemie und keine Frau findet so etwas attraktiv.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr.andersson 24.07.2013, 18:35
4. Titel

Zitat von Thunder79
es gibt nichts über einen sportlichen Körper, dem einem die Natur gibt, wenn man jeden Tag eine 30-60 Minuten Ausdauertraining wie laufen, Fahrrad fahren macht. Idealer Fett-Anteil, wohlgeformte Muskeln, die nicht nur Show, sondern praktisch sind. So sollte ein Mann aussehen und nicht wie diese Luftpumpen wie im Bericht gezeigt. Solche Typen kommen schon aus der Puste wenn die nur schnell über eine rote Ampel laufen wollen. Vollgepumpt mit Chemie und keine Frau findet so etwas attraktiv.
Immer wieder schön von Weltoffenen Menschen zu lesen, die den lebensweg anderer Respektieren. Und zum Thema "Attraktivität" kann ich nur eins sagen: Niemand spricht über die Attraktivität von ganzkörpertätovierten, Leuten mit 130 Piercings, usw. Das ist als persönliche Freiheit annerkannt und man mags oder nicht. Aber immer wieder gibt es Männer, die zwanghaft behaupten müssen, BB seien nicht attraktiv. Was blödsinn ist, denn jeder Mensch, egal wie er ist, wirkt auf irgendwen attraktiv. Es gibt eben alles auf der Welt, und damit auch Frauen die auf Muskelberge stehen, Frauen die auf magersüchtige stehen, Frauen die auf durchschnittsmenschen stehen, usw.

Nach meiner Erfahrung sind BB'ler deutlich weltoffenere und tolerantere Menschen als diejenigen, die ungefragt über ihre sexuelle Attraktivität meinen Urteilen zu müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mocalypse 24.07.2013, 18:37
5. optional

Nun, es gibt durchaus auch magersüchtige Jungen/Männer und weibliche Bodybuilder. Es mägen zwar nicht so viele wie deren geschlechtliche Gegenbilder sein, aber vielleicht sollte man diese "Minderheiten"trotzdem nicht unter den Tisch fallen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
barlog 24.07.2013, 18:51
6.

Zitat von Thunder79
.. . . Vollgepumpt mit Chemie und keine Frau findet so etwas attraktiv.
Ich bin kein Bodybuilder, hatte aber jahrelang mit solchen zu tun und kann ihnen mit Sicherheit sagen, daß ihre Annahme natürlich auf viele Frauen zutrifft, aber immer noch bemerkenswert viele (aus allen Intelligenzschichten) ein starkes Interesse an derart geformten (und meist sehr gepflegten) Männern haben.
Wie kommen sie eigentlich auf diese "Erkenntnis"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lachsforelle 24.07.2013, 18:55
7.

Zitat von Thunder79
es gibt nichts über einen sportlichen Körper, dem einem die Natur gibt, wenn man jeden Tag eine 30-60 Minuten Ausdauertraining wie laufen, Fahrrad fahren macht. Idealer Fett-Anteil, wohlgeformte Muskeln, die nicht nur Show, sondern praktisch sind. So sollte ein Mann aussehen und nicht wie diese Luftpumpen wie im Bericht gezeigt. Solche Typen kommen schon aus der Puste wenn die nur schnell über eine rote Ampel laufen wollen. Vollgepumpt mit Chemie und keine Frau findet so etwas attraktiv.
Ein bodybuilder ist ja schließlich kein Ausdauer Athlet der beim Iron Man mitläuft. Er ist jemand der großen wert auf Massezuwachs legt.
Man muß erstmal den Willen aufbringen seinen Körper derartig zu verändern, da steckt ne menge Arbeit drin, eine Luftpumpe könnte soetwas mit sicherheit nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
citizengun 24.07.2013, 18:55
8.

Zitat von sysop
In meinem Fitnessstudio gibt es einige, die Muskeln haben, die man auf normalem Weg nicht erreichen kann - egal, wie viel man trainiert, denn es gibt eine genetische Grenze des Muskelwachstums.
Dieses Urteil steht einem Anfänger nicht zu. Das mit der genetischen Grenze mag stimmen aber nur die wenigsten ereichen diese tatsächlich und sehen dabei schon verdammt gut aus. Die meisten Menschen die ins Fitnesstudio gehen, tun dies aber nur der Gesellschaft wegen und trainieren gar nicht richtig.

Tatsache ist, wer im Bodybuilding erfolgreich sein will der muss emotional sehr ausgeglichen sein und das sind nur die wenigsten. Andernfalls ist es nicht möglich die Muskeln so zu reizen, dass sie permanent aufbauen. Die Stärke von Anabolika benötigt man eigentlich nur für die letzten 5-10 Prozent , also nur wenn man die absolute Spitze erreichen will. Ohnehin kann als Faustregel gelten, je schneller man aufbaut, desto schneller baut man auch wieder ab. Der Zusatzgewinn durch Stereoide ist also ganz schnell wieder dahin wenn man aus dem Training raus ist. Natürliche Muskeln halten länger vor - so zumindest mein Eindruck. Es lohnt sich das Zeug nicht zu nehmen und mental aufzubauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
My2Cents 24.07.2013, 18:58
9. Ich find's schön

Ich war 16, als Pumping Iron und Conan in die Kinos kam. Wegen Arnold hatte ich damals mit Sport angefangen, zuerst mit zwei Tischventilatoren, die ich mir von meinen Eltern ausgeliehen hatte, später mit richtigen Hanteln.

Leider habe ich in all den Jahren selbst bei stärkstem Training niemals auch nur annähernd eine Figur ähnlich der von Schwarzenegger hinbekommen. Irgendwann musste ich enttäuscht lernen, dass niemand dies ohne Anabolika und Steroide schaffen würde. Da dies aber für mich nicht in Frage kam und kommt, habe ich mich mit meiner "normalen" Figur abgefunden und bin trotzdem (leidlich) zufrieden.

Nichtsdestoweniger finde ich diese durchtrainierten, runden, muskulösen Körperformen einfach nur schön (auch wenn ich nicht homosexuell bin) und schau mir gerne die fiktiven Filme von damals (oder auch die aktuellen Expendables) an. Weil diese Körper Kunst-Werke sind, die - aus meiner Sicht - es zu betrachten sich lohnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10