Forum: Gesundheit
Brechdurchfall: Tiefkühl-Erdbeeren sollen Erreger übertragen haben
AP

War es der Grießbrei mit Erdbeerkompott? Die Behörden sind dem Auslöser für die Magen-Darm-Grippewelle offenbar auf der Spur: Demnach könnten tiefgekühlte Erdbeeren aus China die Hauptquelle für den Erreger gewesen sein.

Seite 8 von 9
inci2 06.10.2012, 12:08
70.

Zitat von Nevermeind
Also ist nirgendwo mehr in Europa. Die Saison(in Suedeuropa) geht von Ende Februar (Andalusien, Sizilien) bis zirka Mitte Juli, aber das ist schon spaet angesetzt. Die typischen Sommerfruechte sind dann Pfirsiche, Aprikosen, Kirschen, Birnern und natuerlich Melonen. Spaetestens ab Oktober gibt es dann Aepfel und Weintrauben, und ab November/Dezember verstaerkt Zitrusfruechte, die gibt es dann bis Maerz (2-3 Ernten), dann schliesst sich der Jahreszeitenzyklus wieder, und die Erdbeerensaison beginnt. Wer im Oktober noch Erdbeeren konsumiert, riskiert in der Tat, dass irgendwelche Betrueger die Schuld fuer Erkrankungen auf diese schieben - hielte sich der Verbraucher an die Jahresezeiten, ginge dies nicht so einfach! Was allerdings auch bekannt ist: Nicht-Saison-Produkte sind auch anfaelliger fuer alle moeglichen Probleme.
natürlich ist noch immer saison. weil das ganze zeug ja nicht saisonal, sondern ganzjährig produziert wird.

und ich habe selbst schon erdbeeren im september/oktober auf meinem balkon geerntet. von spättragenden sorten. und genau solche sorten werden jetzt noch als "deutsche erdbeeren" verkauft. es sei denn, die auszeichnung ist gefälscht.

übrigens gerade auf n24, in etwa originalton: man glaubt, den verursacher zu kennen, abschließende tests stünden aber noch aus.

also genau wie bei EHEC, nix genaues weiß man nicht. am ende war es dann doch was ganz anderes als die erdbeeren, die vermutlich auch gar nicht aus china kamen.

ich tippe mal darauf, daß man die erdbeeren ausgeguckt hat, weil die freilandsaison zu ende geht, und man verhindern will, daß man wie im letzten jahr tonnenweise frischzeug für nichts und wieder nichts vernichten muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RogerR. 06.10.2012, 12:29
71. wo kommen unsere Erdbeeren her?

Woher kommt eigentlich die Meldung, dass die Erdbeeren aus China stammten? Natürlich können Großhändler Erdbeeren aus China einführen, aber die EU erhebt drastische Einfuhrsteuern ("Anti-Dumping") auf chinesische Erdbeeren. Oder wurde das wieder aufgehoben? Meines Wissens decken wir unseren enormen Erdbeerbedarf aus eigener Produktion und durch Importe aus Polen und Spanien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flari 06.10.2012, 13:23
72.

Zitat von RogerR.
Woher kommt eigentlich die Meldung, dass die Erdbeeren aus China stammten? Natürlich können Großhändler Erdbeeren aus China einführen, aber die EU erhebt drastische Einfuhrsteuern ("Anti-Dumping") auf chinesische Erdbeeren. Oder wurde das wieder aufgehoben? Meines Wissens decken wir unseren enormen Erdbeerbedarf aus eigener Produktion und durch Importe aus Polen und Spanien.
Drittlandszollsatz (ausser Sonderabkommen) für Erdbeeren: 14,4%.
Dazu natürlich noch die (ermässigte) Einfuhrumsatzsteuer von 7%, wenn D direktes Importland ist.

Information zu TARIC-Massnahmen

Die gesamte europäische Erdbeer-Produktion wird mit ganz geringen Aussahmen, soweit als Frischware handelsfähig, auch frisch verbraucht.
Aktuell muss D rund 40% seines Bedarfs importieren, grosse Mengen der europäischen Ernte werden nach Russland exportiert.

Zur Hochsaison sind frische Erdbeeren aus Polen billiger als gleiche Qualität gefrorener aus China, selbst wenn man Transportkosten und Zoll weglässt.
In der Nebensaison sieht das schon etwas anders aus, ausserhalb erst recht.

Ein Caterer, der chinesische Erdbeeren ausserhalb der Saison verarbeitet, macht das also in erster Linie nicht aus Kostengründen, sondern um Abwechslung auf den Tisch zu bringen!
Europäisches Apfel-, Birnen- oder Pflaumenkompott/Mus wäre billiger..
An der Stelle ist es also völlig daneben, dem Caterer einen Vorwurf zu machen, sondern eher das Gegenteil angebracht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nevermeind 06.10.2012, 13:34
73.

Zitat von inci2
natürlich ist noch immer saison.(...). (...).
Nein!

Saison ist, wenn die Fruechte in ihrem natuerlichem Zyklus wachsen, und der ist bei Erdbeeren nun mal je nach Region Spaetwinter bis Fruehsommer. Eventuell koennen Erdbeeren im Fruehherbst noch mal natuerlich wachsden, wenn die entsprechenden Bedingungen (wie zurzeit im Sueden) lange genug gegeben sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nevermeind 06.10.2012, 13:42
74.

Zitat von inci2
(...) und ich habe selbst schon erdbeeren im september/oktober auf meinem balkon geerntet. von spättragenden sorten. (...).
Auf dem Balkon, aber eben nicht im Freiland. Wenn Sie die entprechenden Bedingungen schaffen, koennen Sie alles moegliche schaffen.

Aber Saison ist auch deshalb nicht mehr, weil anderes Obst wie Weintrauben oder Aepfel jetzt Hochsaison hat und schlicht mehr gefragt ist. Kein normaler Mensch isst Erdbeeren im Oktober, das ist ungefaehr so wie Mandarinen im August;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bambusratte 06.10.2012, 13:42
75. Sodexo

Die Firma Sodexo ist ein weltweit operierender französischer Caterer mit einem jährlichen Umsatz von 13 Mrd €. Bei dieser Größenordnung geht es in erster Linie darum Gewinn zu machen. Dieses Mal ist es noch einmal glimpflich abgelaufen. Nicht auszudenken, wenn es ein gefährlicher Erreger gewesen wäre. Dieser Vorfall sollte uns zum Nachdenken bringen. Nicht immer ist größer und billiger besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nevermeind 06.10.2012, 13:47
76.

Zitat von Flari
(...) Ein Caterer, der chinesische Erdbeeren ausserhalb der Saison verarbeitet, macht das also in erster Linie nicht aus Kostengründen, sondern um Abwechslung auf den Tisch zu bringen!(...).
Quark. Die Erdbeeren, die am 1. Oktober im Catering in Deutschland verarbeitet wurden, wurden ja nicht am 30. September in China gepflueckt, sondern sicher mindestens 3 Monate zuvor, also in der Hochsaison!

Um "Abwechslung auf dern Tisch zu bringen", braucht man in erster Linie kreative Rezepte und keine aussersaisonalen Produkte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flari 06.10.2012, 14:20
77.

Zitat von Bambusratte
Die Firma Sodexo ist ein weltweit operierender französischer Caterer mit einem jährlichen Umsatz von 13 Mrd €. Bei dieser Größenordnung geht es in erster Linie darum Gewinn zu machen. Dieses Mal ist es noch einmal glimpflich abgelaufen. Nicht auszudenken, wenn es ein gefährlicher Erreger gewesen wäre. Dieser Vorfall sollte uns zum Nachdenken bringen. Nicht immer ist größer und billiger besser.
Auch die meisten Kleinunternehmen werden gegründet, um Gewinn zu machen.
Oder haben Sie da andere Infos?

Zitat von Nevermeind
Quark. Die Erdbeeren, die am 1. Oktober im Catering in Deutschland verarbeitet wurden, wurden ja nicht am 30. September in China gepflueckt, sondern sicher mindestens 3 Monate zuvor, also in der Hochsaison!
Habe ich etwas anderes behauptet?
Das schöne an TK-Ware ist doch gerade, dass diese zur optimalen Erntezeit gewonnen wird und ohne lange Transportwege in einem Topzustand lagerfähig gemacht werden kann, wobei auch über mehrere Monate Vitamine etc. weitgehend erhalten bleiben.
Leider auch kälteresistente Erreger..
Diese wären dann aber auch auf der Frischware vorhanden.

Zitat von Nevermeind
Um "Abwechslung auf dern Tisch zu bringen", braucht man in erster Linie kreative Rezepte und keine aussersaisonalen Produkte.
Es steht Ihnen frei, auf Südfrüchte, je nach Wohnort auf Seefisch, auf Kaffee, Tee, Reis, etc. zu verzichten und sich im Winter von Kartoffeln, Steckrüben, Wurzeln und Kohl zu ernähren.
Die Masse der Bevölkerung werden Sie nicht dazu bekommen.
Also auch nicht deren Kinder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
querulant_99 06.10.2012, 15:07
78.

Zitat von Nevermeind
Aber Saison ist auch deshalb nicht mehr, weil anderes Obst wie Weintrauben oder Aepfel jetzt Hochsaison hat und schlicht mehr gefragt ist. Kein normaler Mensch isst Erdbeeren im Oktober, das ist ungefaehr so wie Mandarinen im August;-)
Das sehe ich ganz anders.
In den letzten paar Wochen wurden in meinem Supermarkt wieder verstärkt Erdbeeren angeboten und offensichtlich auch verkauft, jedoch keine aus China! Die Erbeeren sind von einer sehr guten Qualität und meist 1-2 Tage länger haltbar als die Angebote im Frühjahr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
f_terryfei 06.10.2012, 15:58
79. China wieder betroffen

Das ist ein Scham von uns! In China haben wir, die meisten normal chinesen, keine Lebensmittelsichheit. Nur die Beamten können die saubere Lebensmitteln bekommen, die an Boss speziell geliefert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 9