Forum: Gesundheit
Chia-Samen: Superfood - super gut?
Corbis

Erst kannte sie keiner, jetzt gibt es die kleinen Körner in jedem Supermarkt. Aber können Chia-Samen wirklich so viel, wie die Werbung verspricht? Ein Lebensmittel-Check.

Seite 1 von 10
tommit 17.10.2015, 09:06
1. Reinvention QUinoa Chia Leinsamen

nachdem wir die traditionellen Brotsorten aus dem Sortiment gekickt haben, Leinsamen einen Tag lang in Wasser eingeweicht wurdn bevor sie verbacken wurden, ist es heute im Zeitalter der Fertigsauerzeitalter fast nirgend mehr im normalen Backsortiment mehr zu finden....

Jetzt kommt wieder die 'Der RUbel muss rollen Kiste' man reemrdeckt es es wird 5 mal so teuer
r ein paar 'Mediziner' machen eine Klinik auf und dieselben Deppen die vorher schon für andere Reinventions tief in die Tasche gegriffen haben, fühlen sich wieder zum Missionieren aufgerufen..

In schlechteren Zeiten gabe es massenweise Leinsamenbrot wir haben es in unserem Steinbackofen ( ein echter kein nahcgemachter auf Rädern) fast zumiest gebacken, nur war das damals arme Leute Brot....

Nun passiert dasselbe wie in Kirchen in denen man dringen ddie Fresken übermalen musste...

Der Rubel muss Rollen und jeden morgen steht wieder ein Dummer auf...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hwdtrier 17.10.2015, 09:16
2. Leinsamen ist gleichwertig

aber einheimisch ,also nicht gut für die grüne Schickeria.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Kossatz 17.10.2015, 09:18
3.

Unser täglich Superfood gib uns heute. Was man eh schon ahnt, kommt im letzten Satz: Ungefähr so wertvoll wie Leinsamen, aber 10 mal so teuer.

Wer sich halbwegs normal ernährt und auf ideologische Mangelernährungen wie Veganismus verzichtet, braucht eh' keine Körnerchen und und Pülverchen im Essen.

Mit dem eingesparten Geld kann man sich dann ein paar neue Birkenstocksandalen oder Heilsteine kaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chalchiuhtlicue 17.10.2015, 09:39
4. Bevor der Hype weiter um sich greift:

Die im Artikel zitierte Studie ist schon einmal aufgrund der geringen Patientenzahl sehr fragwürdig. Auch kann man mit zwei weiteren Studien (http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19628108 und http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22830971) kontern, die bei Pat. mit Übergewicht - was übrigens viele Hypertoniker haben - KEINE Verbesserung von Blutdruck und anderen Werten brachte. Generell wäre eine sog. Endpunktstudie sinnvoller als Studien, die nur irgendwelche Messwerte auswerten. So schaut eine Endpunktstudie auf die Häufigkeit von Ereignissen wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder Tod, die im Beobachtungszeitraum stattfinden. Nur weil etwas einen Messwert verbessert, muss nämlich die Rate von Endpunkten nicht besser werden. Dies ist in der Medizin seit längerem bekannt. Während eine Substanz durchaus den Blutdruck senken kann, könnte sie als Nebenwirkung z.B. die Blutfette erhöhen und so die positiven Effekte der Blutdrucksenkung wieder zunichte machen. ----- Fazit: Kein ausreichender Beweis für eine POSITIVE medizinische Wirkung von Chia derzeit. Also bitte nicht blind irgendwelchen Hypes und Werbeversprechungen folgen und Studienergebnisse selber nachlesen (sofern man grundlegende Kenntnisse von Statistik und Studiendesign hat).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bettyk 17.10.2015, 10:15
5. Und morgen gibt's das nächste

Nach Schwarzkümmel, Aloe Vera, Apfelessig, Teebaumöl, Acai-Beeren, Goji-Beeren usw. (ich habe bestimmt die Hälfte vergessen) wird nun halt Chia als "Superfood der Saison" hochgejubelt und vermarktet.

Aber keine Bange, spätestens im neuen Jahr kommt das nächste Superfood, dass alle (gesundheitlichen) Probleme dieser Welt lösen kann. Und damit die nächsten überteuerten Produkte, Bücher und was immer sich sonst noch damit verkaufen läßt ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
exbb 17.10.2015, 10:31
6. Unsere Lebensmittel wären gesünder

wenn die Designer die Finger davon lassen würden. Kein einziger hat die Gesundheit des Verbrauchers, sondern nur die seines Kontos im Kopf. Es wäre Zeit, klassische, bekannte Lebensmittel wieder im "Urzustand" zu verarbeiten und sinnvolle Einflüsse anderer Kulturen dazuzunehmen. Was machen wir statt dessen? Wir lassen Chemiker Brei rühren, deren Inhalte nicht einmal auf der Verpackung angeführt werden müssen. Hauptsache hipp. Gesund, siehe Activia, macht ein Produkt in der heutigen Zeit ausschließlich die Werbung. Außerdem ändert kein Lebensmittel unsere Lebensweisen, unseren Stress, die falschen Werte, denen wir nachhetzen. Das macht uns krank, nicht die leckere, wenn auch fette, Wurst einmal die Woche. Auch hier gibt es eine unheilige Allianz zwischen Industrie und Politik. Der Kunde und Bürger darf zahlen und wenn es mit seinem Leben ist. Stellt euch ein gesundes Volk vor. Das wäre ein wirtschaftlicher Supergau. Das darf nicht sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomymind 17.10.2015, 11:08
7.

Zum Glück wussten unsere Urgroßeltern und Großeltern nichts davon, sonst wären sie gesund mit 80 gestorben. So haben sie es nur bis 78 gebracht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joe_ucker 17.10.2015, 11:18
8. Bio, Öko, SUV, Südamerika

Nachdem man mit dem SUV die Kids in ein 1 Kilometer entfernte Schule gebracht hat, fährt dann zum Reformhaus und kauft ökologisch korrekt vegane Kost aus Südamerika ein. Und danach trifft man sich zum Latte im Szenekaffee.

Der Wahnsinn auch in kleinere Städten kennt keine Grenzen.

Und nächsten Monat wird ein neues Schwein durchs Dorf getrieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clararu 17.10.2015, 11:21
9. Superfood?

Wer sich die Werbung in den einschlägigen Reformhaus- und Biomarktheftchen anschaut, dem stellt sich die Frage, wie wir ohne Amararanth, Chia und Co. bisher überleben konnten. Von den dort angepriesenen Pillen und Tabletten gar nicht erst zu reden.
Die FAZ vermeldete kürzlich, dass südamerikanische Bauern sich die Produkte der eigenen Felder - soweit es überhaupt noch die eigenen sind - nicht mehr leisten können.
Und das Zeug wird ja nicht mit dem Eselskarren in die Küchen der gesundheitsbewegten Klientel transportiert. Aber egal, denn das Wasser kommt mittlerweile gerne auch mal aus Japan - und wie schaut das denn aus, wenn daneben ein tristes Schälchen Leinsamen steht.........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10