Forum: Gesundheit
Die richtige Schlafhygiene: Kein Schlaf ohne Ohrstöpsel!
Corbis

Gut zu schlafen fällt vielen Menschen schwer. Dabei braucht man für den perfekten Schlaf nur ein paar einfache Mittel. So wie eine Schlafbrille, Ohrstöpsel - und ein Käsebrot.

Seite 3 von 8
robeuten 06.11.2013, 18:22
20.

Zitat von cola79
Leider nutzen Ohrstöpsel bei mir nichts, ich höre immer noch alles, nur leicht gedämpft. Scheinbar sind meine Gehörgänge nicht der Ohrstöpseldinnorm entsprechend...
Geht mir ähnlich - Oropax hilft!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Feindbild_Mensch 06.11.2013, 18:26
21. Gesegneter Schlaf ...

ich kann überall schlafen und mit allen Schlafnachbarn im Raum. Meine Theorie für meinen Babyschlaf ist die Tatsache, dass ich von klein auf immer in Jugendfreizeiten, Zeltlagern und über mehrtägige Aufenthalten z.B. während Sportturnieren unter allen möglichen Bedingungen mit verschiedensten Menschen einschlafen musste.
Beim Bund war ich gern auf der Stube mit 6 Leuten - hatte da nie Schlafprobleme selbst auf engen Raum. Während meiner Studienzeit schlief ich mit meiner Freundin in einem 90 m Bett (frage mich immer noch wie das ging ...).
Schlafen kann ich auf Knopfdruck oder etwas nachhelfen mit einem kleinen Bier - das geht jederzeit. Ich bin auch kaum krank, weil ich gott sei dank genügend Schlaf bekomme. Und bin ich krank, ist es für mich kein Problem 14h am Stück zu pennen. Somit bin ich meist nur einen Tag erkältet - selbst bei Grippe.
Ich kann auch ganz einfach meine Gedanken abschalten - etwas Prog Rock oder Filmmusik mit den Kopfhörer sehr leise aufs Ohr und ich schlafe unter 1 min ein.
Also bezüglich Schlafen habe ich wirklich außerordentliches Talent :D. Von meinem Vater geerbt, der aber auch von Kindesbeinen durch Kirche und Pfadfinder viel in Gruppen "sich betten" musste.

Tja, ich sehe jünger aus, bin gesünder als Leute mit Schlafproblemen - nur viel Schlaf bringt nichts, wenn es um den Haarausfall geht.^^

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kontinuität 06.11.2013, 18:34
22. Auf diesen weisen Ratschlag habe ich gewartet

Zitat von Europa!
Viel Wahres dran, an diesem Bekenntnis. Aber sollte man nicht lieber für eine ruhige Wohnung sorgen, als mit Schlafbrille und Ohrstöpseln hantieren zu müssen?
Ist ja bei der heutigen Wohnungssituation in der Stadt nichts einfacher, als mal schnell die Wohnung zu wechseln, weil die Nachbarin über einem in ihrem Trittverhalten von einer Kuh abzustammen scheint. Vielen Dank für Ihren weisen Rat und Gute Nacht!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charlottehalink 06.11.2013, 18:38
23. Richtig

Ich schlafe schon seit vierzig Jahren mit Ohrstöpseln - wobei ich sagen muss, dass es heutzutage viel bessere gibt als noch in den siebziger Jahren.
Welche Gesundheitsschäden solle man denn davon bekommen?
Tatsächlich meine ich, dass die Schäden, die man durch gestörten Schlaf davon trägt, schlimmer sind. Noch schlimmer aber sind die sozialen Schäden, die man anrichtet, wenn man aufgeregt und wütend mit Leuten streitet, die feiern und sich freuen - bis zu dem Moment, wo man auftaucht und sie zur Sau macht.
Ich weiß, wovon ich rede, denn so machte ich es mit gut zwanzig Jahren. Ich meinte, die anderen müssten ruhig sein, die Musik leise stellen, auch ins Bett gehen... Das ist aber Terror für Andere.

Klar, als mir eine Therapeutin den Tipp gab, doch Ohropax zu verwenden, war ich erstmal sauer. Ich wollte, dass sie sagt, dass die Anderen alle schlechte Menschen sind, die endlich mal auf mich Arme Rücksicht nehmen sollten.
Doch immerhin bin ich dem Rat gefolgt. Bis jetzt ohne gesundheitliche Schäden. Seither ist mir egal, ob Andere feiern oder was sie sonst machen. Hauptsache, ich kann schlafen. Und das war und ist auch für meine Mitmenschen befreiend - z.B. für junge Nachbarn. Es wundert, aber sie lieben mich Alte geradezu als Nachbarin.


Zitat von sysop
Gut zu schlafen fällt vielen Menschen schwer. Dabei braucht man für den perfekten Schlaf nur ein paar einfache Mittel. So wie eine Schlafbrille, Ohrstöpsel - und ein Käsebrot.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
telltaleheart 06.11.2013, 18:42
24. Bohnen in den Ohren

Zitat von cola79
Leider nutzen Ohrstöpsel bei mir nichts, ich höre immer noch alles, nur leicht gedämpft. Scheinbar sind meine Gehörgänge nicht der Ohrstöpseldinnorm entsprechend... Käse vor dem Schlafen ist übrigens ganz schlecht, denn davon träumt man mehr, bevorzugt Alpträume. Stand übrigens auch mal im Spiegel...
Haben Sie es mal mit Ohropax versucht? Die sind aus Wachs und lassen sich so quasi auf eine individuelle DIN-Norm zurecht kneten. Habe ich früher immer benutzt wenn ich zwischen den Nachtschichten den Verkehrslärm ausschalten wollte. Funktioniert sehr gut. Ein bisschen Schall kommt freilich trotzdem durch.

Allzu oft sollte man das aber nicht machen und man sollte sie auch öfter mal wechseln, wenns auch ins Geld geht. Ich habe nach einer Zeit Ohrenentzündungen davon bekommen. Besser ist auf jeden Fall in einer ruhigen Umgebung zu schlafen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chramb 06.11.2013, 18:52
25. Ah ja...

Zitat von Der Meyer Klaus
... und jeder halbwegs intelligente Mensch (und auch Arzt) wird davon abraten täglich Ohrstöpsel zu tragen aufgrund der gesundheitlichen Schäden die dadurch entstehen.
Und genau wie sehen diese Schäden aus?

Ich benutze seit Jahren Ohrstöpsel, habe damit angefangen als ich eine Zeit lang in einer WG gelebt habe, und ein Mitbewohner die nette Angewohnheit hatte sich noch nachts um 3 was in der Küche in die Mirkowelle zu schmeißen.

Also die Ohrstöpsel ersetzte ich mehr oder weniger Regelmäßig, ich höre nicht schlechter oder besser als vorher (subjektiv). Eiter fließt mir auch noch nicht aus den Ohren.

Davon abgesehen, gibt es ja auch Menschen die wärend der Arbeit Ohrstöpsel tragen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mertrager 06.11.2013, 18:54
26. Wie ging das ? ....

früher ? Als es noch keine Schlafmasken und Ohrstöpsel gab. Ist vielleicht ein etwas überdrehter Artikel für Leute, die unbedingt in der Großstadt "laut" wohnen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laleczka 06.11.2013, 18:59
27. Schlafhygiene

Die normalen Straßengeräusche stören mich nicht, und dass Licht von der Straße auch nicht...
Mein Freund und ich haben jetzt auch getrennte Zimmer. Am Anfang dachte ich, die Beziehung schläft dadurch ein, aber das Gegenteil ist der Fall. Wir haben unterschiedliche Schlaf-, Arbeits- und Unizeiten, da macht sich das echt gut. Ich bin viel besser gelaunt so und wir lieben uns trotzdem noch sehr :D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wiealle 06.11.2013, 19:29
28. Paperlapapp!

Tiefer, entspannender Schlaf ist keine Frage der Randbedingungen, sondern der Einstellung: Vater von drei kleinen Kindern, Auslandseinsatzerfahrung und seit Jahren mit einem Sägewerk verheiratet: Hinlegen, Augen zu, weg. Bis der Wecker nach 6 Stunden angeht.
Ist wie kalt duschen, je mehr man sich gehen lässt, desto mehr verweichlicht man!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
istnurmeinemeinung 06.11.2013, 19:38
29.

Ohrenstöpsel bringen eine Reihe von Problemen mit sich. Ungeachtet der Befolgung der Hygieneforschriften ändert sich das Klima im Ohr, was eine erhöhte Bakterienbelastung begünstigt. Als Folge sind die Gehörgänge gereizt, es kommt zu Juckreiz oder leichtem Schmerzempfinden, zu schwereren Erkrankungen jedoch selten. In die Gehörgänge geschobener Ohrenschmalz ist ein individuelles Problem, viele haben damit nie Probleme. Diejenigen, bei denen das ein Problem werden kann, sind sowieso meist gut beraten, regelmäßig einen HNO-Arzt zur Ohrenreinigung aufzusuchen. Trotzdem möchte ich auf Ohrenstöpsel oftmals nicht verzichten, ich trage sie bei verschiedenen Gelegenheiten sogar tagsüber, z.B. an besonders stressigen Tagen im Großraumbüro oder bei längeren Aufenthalten an stark frequentierten Straßen. Schlafprobleme sind nach meiner Abwägung das stärkere Gesundheitsrisiko. Eine persönliche, nicht durch wissenschaftliche Erkenntnis abgedeckte Erfahrung ist, CRT/LCD-Displays für wenigstens eine Stunde vor dem Schlafengehen zu vermeiden und dadurch Probleme mit Einschlafschwierigkeiten zu verringern. Das mag nicht jedem helfen, aber bei mir hat sich eine deutliche Besserung ergeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 8