Forum: Gesundheit
Doppeltes Übergewicht: Abspeckprogramm für Hund und Herrchen
Simone Plaschke

Mensch dick, Hund dick - das kommt häufig vor. Wer abnehmen will, kann das beim Fit-mit-Hund-Training tun. Mit Spaß sollen dabei Vierbeiner und ihre Halter ihre Fitness steigern. Auch Ärzte sind an dem Programm interessiert.

Seite 1 von 2
taubenvergifter 29.03.2015, 11:26
1.

Die meisten Hunde und -halter, die ich täglich auf meinen 40 Fahrradkilometern erlebe, sind schon damit überfordert, mir nicht unkoordiniert ins Rad zu torkeln. Das ist ein Trend für eine sehr, sehr kleine Gruppe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
malte.b 29.03.2015, 12:06
2. zeitgemäßer Artikel

Endlich trägt der Spiegel der Tatsache Rechnung, dass immer mehr Menschen lieber mit Hunden als mit Partnern oder Kindern zusammenleben. Man mag das kritisieren, aber ignorieren sollte man es nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romeov 29.03.2015, 13:41
3. Das scheitert schon daran

...das man den Hund auf jedem, noch so abgelegenen Waldweg angeleint haben muss. Jeder noch so kleine Hund jagt den überforderten Helicopter-Eltern eine Angst ein, als würde es sich um einen ausgewachsenen Puma handeln. Ich hätte auch gerne wieder einen Hund, aber die Umstände (wie beschrieben) sind mir zu dumm. Also fahre ich Mountainbike. Da allerdings gehen mir die meisten Biker furchtbar auf den Senkel, da sie in ihrer aggressiven Art weder die Umwelt achten, noch auf Wanderer oder Fußgänger Rücksicht nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Axel B. 29.03.2015, 13:55
4. Ach was! Nein, das gibt's doch nicht ...

Zitat von
Nach den Gesprächen mit der Trainerin kommt ihr ein Gedanke. Kann es sein, dass Paula auch deshalb kaum abnimmt, weil ihr Mann sie zu Hause ständig mit Naschwerk füttert?
Ein Glück bin ich schon gesessen, sonst hätte es mich beim Lesen dieses Satzes vermutlich von Füßen gehauen. Ganz großes journalistisches Kino!

Ist es wirklich noch für nur einen Menschen auf der Welt überraschend, dass von zu vielem Essen Tiere (und Menschen) immer fetter werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quidquidagis1 29.03.2015, 14:03
5. Ganz einfach,

Zitat von romeov
...das man den Hund auf jedem, noch so abgelegenen Waldweg angeleint haben muss. Jeder noch so kleine Hund jagt den überforderten Helicopter-Eltern eine Angst ein, als würde es sich um einen ausgewachsenen Puma handeln. Ich hätte auch gerne wieder einen Hund, aber die Umstände (wie beschrieben) sind mir zu dumm. Also fahre ich Mountainbike. Da allerdings gehen mir die meisten Biker furchtbar auf den Senkel, da sie in ihrer aggressiven Art weder die Umwelt achten, noch auf Wanderer oder Fußgänger Rücksicht nehmen.
..gäbe es im Wald nicht die, von Ihnen beschriebenen rücksichtslose Mountainbiker,so müsste man auch die Hunde(die keinen Jagdtrieb haben)nicht anleinen.Hier im Stadtwald von Duisburg gibt es keine generelle Leinen Pflicht,aber tägliche Gefährdungen für die Hunde durch Mountainbiker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knok 29.03.2015, 15:50
6. Nette Sache

Aber nicht auf dem Fahrradweg. Es reicht langsam mit bellenden, k***enden, vors Rad springenden und auch beißenden Hunden und ihren Besitzern. Der nächste, der "der will nur spielen" sagt, wird zusammengestaucht. Nix gegen Hunde, aber auf Rad- und Wanderwegen, wenn überhaupt, dann nur an der Leine!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romeov 29.03.2015, 17:52
7. @knok

...ja genau solche aggressiven Biker habe ich gemeint mit meinem Beitrag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anna cotty 29.03.2015, 17:53
8. Einfach!

Es sollte einfach sein, den fetten Hund wieder auf Normalfomat zurueck zu bringen: weniger fuettern!
Da der Hund im Gegensatz zu seinem uebergewichtigen Besitzer, nicht an den Kuehlschrank kann und auch keinen Zugang zu Suessigkeiten haben sollte, ist das doch kein Problem.
Mit Bewegung schafft man nur so viel--- das Hauptproblem ist zu viel ( und falsches ) Futter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helga-schmidt 29.03.2015, 20:39
9. 30 kg los - dank 'hobby' hund

ich bin durch meinen wauz echt 30kg los :) wir sind zu so einem super team geworden und raus müssen wir ja eh! er hört zudem viel besser als vorher. es macht wirklich spass und wenn man sieht wie gut es meinem hund geht-macht das doppelt glücklich. wir sind auch beide um einiges ausgeglichener als früher :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2