Forum: Gesundheit
Drastisch weniger Nikotin: US-Behörde will das Rauchen revolutionieren
DPA

Die US-Gesundheitsbehörde will den Nikotingehalt von Zigaretten radikal reduzieren - und zwar so sehr, dass Raucher nicht mehr abhängig werden. Die Aktienkurse der Tabakkonzerne brechen ein.

Seite 3 von 14
blitzunddonner 29.07.2017, 07:23
20. das erinnert mich an die prohibition.

das erinnert mich an die prohibition. hatte ja auch prima geklappt. jetzt also landet der tabak im dealerkanal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dipsy_ 29.07.2017, 07:27
21.

"Es seien erhebliche Auswirkungen auf die Unternehmensgewinne zu befürchten."
Unternehmensgewinne welche mit Zigaretten erwirtschaftet worden sind.
Ich bin dagegen dass sie komplett verboten werden und so lange sie weiterhin so schmeckt wie jtzt, kann auch gerne das Nikotin weg bleibn aber das absolut unmoralische an der Tabakindustrie ist, wie lange sie die Menschen angelogen und manipuliert haben...für Unternehmensgewinne

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anna_lühse 29.07.2017, 07:31
22. Die vom FDA empfohlene E-Zigarette..

Die vom FDA gleichzeitig empfohlene E-Zigarette wäre hier in jedem Fall erwähnenswert gewesen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susuki 29.07.2017, 07:33
23.

Ich halte fest:

Das Geschäftskonzept der Tabakfirmen basiert auf der Abhängigkeit der Kunden.

So zumindest denken und handeln die Anleger.

Krass

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ole#frosch 29.07.2017, 07:33
24. nachahmenswerte Idee

Eine solch tödliche Droge sollte eventuell sogar ganz verboten werden.
Aber es ist ein Anfang. Hoffentlich kommt der Vorschlag durch und findet dann weltweit viele Nachahmer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
funxxsta 29.07.2017, 07:41
25. Verbieten

Tabak und alle mit Chemikalien versetzten Produkte, Zigaretten, Zigarillos, Zigarren, etc auf die Liste verbotener Drogen setzen und den Handel verbieten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helmut.alt 29.07.2017, 07:48
26. Endlich ein Schritt in die richtige Richtung

Durch Rauchen sterben weit mehr Menschen als durch harte Drogen. Für den Staat sind die Steuereinnahmen willkommen, deshalb blieb er bisher untätig und verfolgte strafrechtlich nur den Handel mit den harten Drogen, denn da blieb steuerlich nichts übrig. Das Rauchen zu entschärfen und harte Drogen den Abhängigen kontrolliert anbieten, um den Kriminellen den Profit wegzunehmen und das Dealer-Unwesen trocken zu legen, ist deshalb der richtige Weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verbal_akrobat 29.07.2017, 07:51
27. Schaumschlägerei

Völliger Blödsinn, Rauchen ist primär ein intersoziales Phänomen und kann nur durch "gesellschaftliche Ächtung" zurück gedrängt werden.
Nikotin direkt süchtig sind hingegen nur cirka 5-10% aller Raucher.
Es sind die tausende von weiteren Stoffen im Mix, wo das Nikotin eine Komponente letztendlich nur ist, die der Raucher haben will...
Ein "muss" wird erst wirklich daraus wenn die Nikotin Sucht durch "kettenrauchen" eintritt, daran stirbt auf kurz oder lang z.B. jeder!!!
Darüber hinaus, ist das Papier der Zigarette gegenüber dem reinen Tabakkonsum über Pfeife, ebenfalls für die übelsten Inhaltsstoffe verantwortlich.
Wirklich helfen tun da nur klassische Kampagnen in verstärkteren maße um gesellschaftliche Ächtung voran zu treiben.
ES MUSS FAILED SEIN ZU RAUCHEN, ganz einfach!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Actionscript 29.07.2017, 07:55
28. Nikotin macht abhängig, aber...

... die Krebs-erregenden Stoffe entstehen durch das Abbrennen des Papiers und des Tabaks. Es ist mir nicht ganz klar, was diese Kampagne soll. Man sollte erst garnicht anfangen zu rauchen. Dann wird man auch nicht abhängig.

Ausserdem macht Rauchen nicht nur körperlich sondern auch mental abhängig. Wer einmal Raucher war, der weiss das. Allein das Halten der Zigarette in der Hand hat schon einen guten und beruhigenden Effekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
W/Mutbürger 29.07.2017, 08:05
29. Das

wäre in der Tat revolutionär. Lediglich für die bestehenden Raucher nur bedingt eine Lösung, weil da ja das Nikotin schon zur Abhängigkeit geführt hat.
Ansonsten: Super Idee und lange überfällig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 14