Forum: Gesundheit
E-Bikes: Die unterschätzten Zweiräder
dapd

E-Bikes machen faul? Mitnichten! Immer mehr Profis setzen sie im Training ein, Freizeitradler gleichen damit Leistungsunterschiede aus. Und wer schwer krank war, tut sich mit dem Elektrorad leichter, überhaupt wieder Sport zu machen.

Seite 15 von 15
rd-6 18.08.2012, 11:40
140. Die wundersame Welt des deutschen Straßenverkehrs ...

Tag zusammen,
irgendwie sind die Kommentare von der einen oder anderen Seite schon lustig zu lesen ...

Wenn man mit einem stinkenden 2-Takt-Roller oder einem 2-Tonnen-SUV zu seiner Arbeitsstätte fährt ist man ein Held; wenn dies mit einem Pedelec macht, wird man typisch deutsch in die Schublade "fett und unsportlich" gesteckt, sehr sonderbar diese Ansichten ...

Ich persönlich bin jahrelang etwa 15 km pro Strecke (im Mittelgebirge) mit dem Auto ins Büro gefahren und habe mir gesagt, dann müsste eigentlich auch anders und irgendwie preiswerter gehen.

Nachdem ich mal vor drei Jahren bei einem Fahrradhändler mir ein Pedelec geliehen habe, fahre ich nun fast bei jedem Wetter statt mit dem Auto mit dem Pedelec ins Büro. Die körperliche Konstitution ist deutlich besser geworden und das Auto wird nur noch relativ wenig benutzt.

Über mein Pedelec habe ich auch inzwischen wieder den Spaß am normalen Rad entdeckt und fahre gerne am Wochenende mal eine große Tour mit einem normalen Tourenrad. Durch den Trainingseffekt, den ich mit dem Pedelec so nebenbei aufbaue, kann ich nun mit dem normalen Rad (für mich) sehr lange Touren von bis zu 70 km fahren, ohne dass mir die Puste wegbleibt.

Mit persönlich fällt auf, dass die Anzahl der Pedelecs (also rechtliche Behandlung wie normales Fahrrad, weil bis 25 km/h zusätzliche Unterstützung) im normalen Straßenverkehr ansteigt und nicht nur Rentner, Übergewichtige etc. auf diesen Pedelecs sitzen.

Mein persönliches Fazit nach drei Jahren:
Ich würde mir ein Pedelec immer wieder kaufen, inzwischen hat meine Frau auch über das Pedelec den Spaß am Fahrrad fahren wieder entdeckt. Wichtig scheint mir aber zu sein, dass man bei der Beschaffung dieser Art von Rädern noch mit einer Investition von mindestens 1700-1800 EUR rechnen muss, wenn ein zuverlässiges Fahrzeug für den Alltagsgebrauch haben will.

Schönen Gruß und eine schönen Tag noch an die Runde (egal ob auf normalen Rädern oder Pedelecs unterwegs)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 15