Forum: Gesundheit
Ein rätselhafter Patient: Angst vor Monstern
AP

Halluzinationen, Verfolgungsangst, rasendes Herz: Als ein 36-Jähriger in der Notaufnahme landet, ist er kaum zu verstehen. Leidet der Mann an einer akuten Psychose, oder steht er unter Drogen? Auf die Laborwerte können die Ärzte nicht warten.

Seite 3 von 6
kritiker82 05.01.2014, 14:17
20. Ähm...

Zitat von Domainator
...ist ein Junkie "Ein rätselhafter Patient"? Bewusst seine Antidepressiva abgesetzt und Drogen gezogen - und für solch einen Abschaum setzt man Hightec wie einen CT ein? Hätte es eine Gummizelle nicht auch getan?
Schon mal daran gedacht, dass solcher "Abschaum", wie Sie den Patienten bezeichnen, einfach nur krank ist? Die Zeiten, in denen Menschen mit Suchterkrankungen als "besessen" angesehen oder eine Sucht als moralische Verfehlung gewertet wurde, sind vorbei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dschinn1001 05.01.2014, 14:24
21. kann auch sein ...

... das dies vom Schimmelpilz kommt. Angenommen die betroffene Person wohnt schon laengere Zeit in einer schlechten Wohnung in der Schimmel-Kulturen sind (Schimmelpilzgase sind unsichtbar und koennen auch durch die Lueftungen hereinkommen). Ergebnis ist dann ein Zustand - aehnlich wie bei einer Psychose, wenn diese Gase zu lange inhaliert wurden ... ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stanleybi 05.01.2014, 14:24
22. Joint

... oder besser einen Joint geraucht - das bewirkt eher das Gegenteil

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Campeador 05.01.2014, 14:24
23. Hoho, sind ja wieder eine Menge Auskenner unterwegs

Ist heute wieder Gutmenschentag? :(

Aber ich gebe Euch teilweise Recht: solche Leute als "Abschaum" zu bezeichnen kann man nur, wenn man keinen davon persönlich kennt. Ist bei mir anders, ich habe das eine ganze Weile lang mit einer Freundin mitgemacht und es war nicht schön. Aber Gummizelle: ja, auf jeden Fall! Und bei Fehlern hart bestrafen! Bei vielen Drogenkonsumenten ist in der Jugend so viel verkehrt gelaufen (keine Grenzen gezeigt bekommen), das bekommt man später nur noch mit fairer Härte hin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heineborel 05.01.2014, 14:28
24. Jaja, ...

Zitat von Alimentator
Wer absichtlich Drogen konsumiert und damit andere gefährdet und der Gesellschaft Kosten verursacht, sollte ein Zwangsentzug zur Bedingung jeglicher drogenbezogener Behandlung gemacht werden. Übrigens, wenn Badesalze Herzrasen, Bluthochdruck, Angst, Unruhe, Psychosen, Halluzinationen und selbstverletzendes Verhalten verursachen, warum zieht sich der Typ das ständig rein? Oder gibt es noch positive Rauschwirkungen, die die negativen überwiegen?
und wer absichtlich raucht und trinkt und dadurch andere gefährdet und der Gesellschaft Kosten verursacht dem soll das gleiche passieren! Wissen Sie eigentlich wie hoch die Kosten sind, die durch Alkohol und Nikotin jedes Jahr entstehen, verglichen mit denen durch Drogen?
Aber warum hier schon aufhören: wer sich fett frisst, wer zu schnell Auto fährt, wer abseits von Pisten Ski fährt, wer unaufmerksam über die Straße geht, alle diese gesellschaftlichen Parasiten sollen die Kosen selber tragen und entsprechende Kurse belegen müssen, die ihm diesen Unsinn austreiben! Da stimmen Sie mir doch bestimmt zu, ist ja schließlich die gleiche Logik...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
katzenheld1 05.01.2014, 14:30
25. Normal ist - wenn man trotzdem lacht

Zitat von Hilfskraft
... der US-Amerikaner.
Ganz normaler Beitrag eines ganz normal gebildeten Deutschen, Hilfskraft. Oder etwa promoviert? Thema „Die Wirksamkeit von Antiamerikanismus bei der Bekämpfung von Aggressionshemmnissen bei Menschen niedrigen Bildungsstandes im Allgemeinen und hohen Bildungsstandes im Besonderen unter besonderer Berücksichtigung der positiven gesundheitlichen Spätfolgen“ oder so ähnlich?

Und zum „rätselhaften Patienten“: der muss mindestens so eine gute Krankenversicherung haben wie die deutsche GKV.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keinvergleich! 05.01.2014, 14:31
26.

Zitat von Domainator
...ist ein Junkie "Ein rätselhafter Patient"? Bewusst seine Antidepressiva abgesetzt und Drogen gezogen - und für solch einen Abschaum setzt man Hightec wie einen CT ein? Hätte es eine Gummizelle nicht auch getan?
Dein Kommentar weist darauf hin dass du eine ungebildete Person mit niedrigem IQ bist. Es macht hier weder Sinn, dir die Zusammenhänge zu erklären, noch interessiert es, ob du bei den Nazis gelernt hast oder von alleine schon so verbohrt warst.
Ein kleiner Hinweis: irgendwann in deinem Leben wirst du auch noch die Manifestationen von Krankheit und Alter kennenlernen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
renee gelduin 05.01.2014, 14:36
27.

Zitat von syracusa
Ich hoffe, dass moderne Medizin auch Leuten vorenthalten bleibt, die andere Menschen als "Abschaum" bezeichnen.
Es geht darum, dass hier Ressourcen (zeitlich, nervlich, finanziell, etc) aufgewandt werden für etwas, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit vermeidbar gewesen wäre und die andernorts jetzt fehlen.
Das ist nämlich auch eine Abwälzung von privat und vorsätzlich verursachten Kosten auf die Gesellschaft.
Wie soll man Menschen, die im Leben tatsächich nie eine Chance hatten, erklären, weshalb man solchen dahinvegetierenden Dauerblindgängern das Leben verlängert während selbige beständig versuchen sich abzuschießen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grapguru 05.01.2014, 14:37
28. monsters vs badesalze

Nun gut hat er mal zu viel gebadet heiss mit viel bdesalzen... hat er genug gehabt möglich also freuen wir uns, das er seine erfahrung mit uns geteilt hat,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Addams 05.01.2014, 14:37
29. Stammtisch-Ersatz

Zitat von Willi Wacker
nachdem jetzt mehr an Fakten bekannt geworden ist - was ist denn IHR Fazit?
Dass ich mir aufgrund eines solchen Artikels nie erlauben würde, einen Mensch auch nur verbal aus der Gesellschaft auszuschliessen. Ich wehre mich einfach nur gegen Foristen, die dieses Forum hier als Stammtisch-Ersatz missbrauchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 6