Forum: Gesundheit
Ein rätselhafter Patient: Knöcherner Brustschmerz
Corbis

Brustschmerzen sind für jeden Arzt ein Alarmzeichen, dem Herzen könnte Gefahr drohen. Eine 42-jährige Patientin gibt britischen Medizinern aber ein Rätsel auf, denn für ihre Beschwerden entdecken sie zunächst keine Ursache. Bis sie tief im Inneren des Körpers fündig werden.

Seite 1 von 2
fmhummel 11.08.2012, 14:11
1. Rätselhaft

Langsam mache ich einen roten Faden in dieser Artikelreihe aus: Irgendwelche medizinischen Fälle werden als "rätselhaft" Verkauft. Was kommt nächste Woche? Ein gebrochenes Bein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ist das wirklich so? 11.08.2012, 14:40
2. Leitlinie..

Das "thoracic outlet syndrome" ist mitnichten eine seltene oder gar rätselhafte Erkrankung, im Gegenteil ist es sogar so gewöhnlich, dass es dazu von der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie eine S2-Leitlinie gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Diwoka1 11.08.2012, 14:57
3. Zitieren ist schwierig

Zitat von sysop
Brustschmerzen sind für jeden Arzt ein Alarmzeichen, dem Herzen könnte Gefahr drohen. Eine 42-jährige Patientin gibt britischen Medizinern aber ein Rätsel auf, denn für ihre Beschwerden entdecken sie zunächst keine Ursache. Bis sie tief im Inneren des Körpers fündig werden.
Vor allen Dingen handelt es sich um ein Thoracic- inlet, nicht outlet- Syndrom ( syn. Paget-Schroeter- Syndrom) deshalb ist in dem zitierten BJM Artikel explizit ein thoracic-inlet Syndrom beschrieben,
Das CT ist auch nicht beweisend, da bei der üblichen Armehochlagerung im ThoraCt nahezu immer eine Ueberkontrastierung der Vene Auftritt.
Zur Diagnose braucht man eine Duplexsonographie oder Angiographie in Provokationsstellung.
(klugscheissmodus aus)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Altesocke 11.08.2012, 18:26
4. Beinbruch? Kein Beinbruch!

Zitat von fmhummel
Langsam mache ich einen roten Faden in dieser Artikelreihe aus: Irgendwelche medizinischen Fälle werden als "rätselhaft" Verkauft. Was kommt nächste Woche? Ein gebrochenes Bein?
War das nicht schon?
Olympia 2012: US-Sprinter läuft mit gebrochenem Bein - SPIEGEL ONLINE

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruediger5050@googlemail.c 11.08.2012, 19:45
5. noch ein Medizin - Rätsel

Neben britischen Rätseln der Medizin gibt es auch sehr interessante deutsche Medizinrätsel.
Nach Unfall mit Bandverletzung des linken Beines und folgenden 5 Fehldiagnosen, führt eine 16 Jährige Falschbehandlung letztlich zu einem linken lahmen Bein. Für Sportler sicher ein verständlicher Werdegang. Nicht so für deutsche Ärzte, sie entdecken mit erstaunlichen Wissen andere Ursachen für das linke lahme Bein. Die unsichtbare, schleichende Autoimmunkrankheit MS, eine Krankheit mit den tausend Gesichtern, hat das linke Bein heimtückisch lahm gelegt. Das es auch nach über 10 Jahren der MS – Diagnose keine Krankheitssymptome gibt, kann den genialen Befund der Ärzte nicht erschüttern. Vielleicht braucht der Bürger erst kriminellen Organhandel um Zweifel an die Großartigkeit des deutschen Gesundheitssystem entstehen zulassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kommentor 11.08.2012, 20:20
6.

Ich fasse nochmal zusammen:

Frau hat Symptome und bekannte Krankheit, die behandelt wird. Ärzte wissen nicht, was los ist. Bereits behandelte Krankheit wird (erneut? weiter? anders?) behandelt. Symptome verschwinden. Man weiß nicht genau, was los war.

Ganz ernsthaft: Was sollte der Artikel?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eineve 11.08.2012, 20:53
7. wüsooo....

Zitat von kommentor
Ich fasse nochmal zusammen: Frau hat Symptome und bekannte Krankheit, die behandelt wird. Ärzte wissen nicht, was los ist. Bereits behandelte Krankheit wird (erneut? weiter? anders?) behandelt. Symptome verschwinden. Man weiß nicht genau, was los war. Ganz ernsthaft: Was sollte der Artikel?
der sex wird doch auch jedes jahr neu erfunden - von der gerade angetretenen erwachsenen volljärigen generation.

warum dann nich auch das neu zugelassene ärzte dodales rätselraten vor einer fassungslos machenden diagnose stehen...

die alten haben doch - für die antretenden rätsellöser eindeutig - den nicht bewiesen das die ergebnisse schon betehen und leider wurde ja in der vergangenheit versäumt die diagnosen in echtzeitaufnahmen zu machen - damals wurde ja nur schriflich festgehalten und nicht per i-phone - die bei youtube eingestellt wurden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Surgeon_ 12.08.2012, 07:01
8. Richtig !

Zitat von kommentor
Ich fasse nochmal zusammen: Frau hat Symptome und bekannte Krankheit, die behandelt wird. Ärzte wissen nicht, was los ist. Bereits behandelte Krankheit wird (erneut? weiter? anders?) behandelt. Symptome verschwinden. Man weiß nicht genau, was los war. Ganz ernsthaft: Was sollte der Artikel?
Da haben Sie Recht. Die Ursache wird hier überhaupt nicht geklärt !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Surgeon_ 12.08.2012, 07:04
9. Diesen

Artikel hat ein Mensch ohne Sachkenntnis geschrieben, auf jeden Fall kein Arzt !
Die Schmerzen gehen weder von der Gefäßverengung durch die Knochen noch von der Stoffwechselerkrankung aus.

Ein guter Arzt hätte die Ursache gefunden oder kombiniert. Hier wird ein unklarer Fall als klar kolportiert.
Das stiftet nur Verwirrung.
Die heutigen Apparatemediziner sind oft Versager, die echten Heiler alter Couleur sterben aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2