Forum: Gesundheit
Ein rätselhafter Patient: Wasserglas des Grauens
Corbis

Ein Mann kommt ins Krankenhaus, weil er Schwierigkeiten beim Trinken hat: Sieht er ein gefülltes Glas, muss er würgen. Die Angst vor Wasser ist so groß, dass er auch nicht mehr duschen kann. Kurz zuvor hatte der Patient sich noch gesund gefühlt - doch sein Zustand verschlechtert sich dramatisch.

Seite 1 von 10
cobaea 12.01.2013, 21:19
1. kannit verstahn

Zitat von sysop
Ein Mann kommt ins Krankenhaus, weil er Schwierigkeiten beim Trinken hat: Sieht er ein gefülltes Glas, muss er würgen. Die Angst vor Wasser ist so groß, dass er auch nicht mehr duschen kann. Kurz zuvor hatte der Patient sich noch gesund gefühlt - doch sein Zustand verschlechtert sich dramatisch.
Sorry - um es mit dem alemannischen Dieter Johann Peter Hebel zu sagen: kannit verstahn (kann ich nicht verstehen). Ohne Arzt zu sein: sobald in dem Text die plötzliche Wasserscheu des Patienten erwähnt wurde, hätte ich jede Wette darauf abgeschlossen, dass der Mann Tollwut hatte. Das war das Erste, was wir bereits als Jugendliche zur Tollwuterkennung lernten: infizierte Tiere oder Menschen werden hochgradig wasserscheu. Aber vermutlich wäre diese Kontrolle für die behandelten Mediziner zu einfach gewesen. Abgesehen davon, hätte es dem Patienten auch nichts mehr genützt, hätten sie die Tollwut sofort erkannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emma 12.01.2013, 21:19
2. langweilig, nicht rätselhaft

Nach dem ersten Satz brauchte man nicht mehr weiter zu lesen, Tollwut. Wie überaus spektakulär. Von der Abneigung gegen Wasser bei infizierten Tieren oder Menschen weiß doch jedes Kind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Newspeak 12.01.2013, 21:22
3. ...

Faszinierend und unheimlich, oder? Wie ein Virus das Verhalten eines Menschen so verändern kann.

Bei Wasserscheu habe ich ja sofort an Tollwut gedacht, aber ich hatte keine Ahnung, daß die Symptome doch so ausgeprägt sind, daß man Angst vor dem Duschen hat z.B.

Was mich außerdem interessieren würde...woran stirbt man bei Tollwut genau? Ist das nicht vor allem eine Gehirnschwellung, ausgelöst durch die Immunreaktion. Ich habe mal irgendwo gelesen, daß es nicht die Virusvermehrung allein ist, die zum Zelltod führt, sondern daß man diese eigentlich überstehen können müsste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abominog 12.01.2013, 21:25
4. Erstaunlich

Wie kann man bereits bestehende Immunitäten eigentlich nachhaltig neutralisieren? Könnte der sogenannte "Aderlass" diesbezüglich hilfreich sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
recando 12.01.2013, 21:40
5. Ein tragisches Schicksat ...

aber will sich SPON wirklich den Journalismus des einzelfalls anschließen?
Taglich sterben Menschen auf der Straße, weil sich die Autofahrer nicht im klaren sind wie gefährlich autofahren eigentlich ist ...
Unnötiger Wahnsinn, eintragische Einzelfall, und in der Zeit in der ich den Kommentar geschrieben habe sind bestimmt etliche in Syrien gestorben ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Xangod 12.01.2013, 21:44
6. optional

Komisch, daß die Ärzte bei Wasserangst nicht sofort an Tollwut gedacht haben. Das wurde uns schon als Kindern als Warnung erzählt. Übrigens gibt es in Deutschland tatsächlich einen Tollwutüberlebenden. Allerdings nur in der RTL-Trashsoap "Unter Uns". Da hat die Serienfigur Tobias "DJ Kotzbrocken" Lassner dank einer experimentellen Therapie in einem Kölner Krankenhaus seine Tollwutinfektion überlebt. Ihn hatte ein infiziertes Fretchen in der Tierarztpraxis in der Schillerallee gebissen. Seine Chefin als Praktikant die schöne Rechtsanwältin Eva Wagner alias Claudelle Deckert sitzt übrigens derzeit im Dschungel Camp. Wollen wir da nicht hoffen, daß etwas zu beißt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
1948-2008 12.01.2013, 21:47
7.

Gegen Tollwut kann man sich impfen lassen. Sollte man in Risikogebieten (in Bayern etwa) auch tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
innkeeper3 12.01.2013, 21:47
8. Wirklich nicht spektakulär!

Die sog."Hydrophobie" ist ein typisches Symptom der Tollwutinfektion. Das sollte eigentlich jeder Arzt wissen, auch wenn die Tollwut eine relativ seltene Erkrankung ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
googlehupf2k 12.01.2013, 21:49
9. Ich kann nicht verstehen...

...wieso manche sich hier so hochnäsig benehmen. Nicht jeder kennt die Symptome von Tollwut, mich bis eben eingeschlossen.
Das liegt eher nicht an der fehlenden Bildung als an dem Fehlen von Tollwut heutzutage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10