Forum: Gesundheit
Eingeschleppte Hyalomma-Zecke: Riesenzecke überträgt erstmals Fleckfieber in Deutschl
Oskanov/ iStockphoto/ Getty Images

Sie ist deutlich größer als heimische Zecken, man erkennt sie an den gestreiften Beinen: Die Tropenzecke Hyalomma kommt inzwischen auch in Deutschland vor - und hat offenbar erstmals einen Menschen mit Fleckfieber infiziert.

Seite 6 von 8
FranzGeorgA5 15.08.2019, 14:54
50.

Na ein Glück, das der Klimawandel so rein gar überhaupt keine negativen Folgen hat ... :-/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dw_63 15.08.2019, 15:05
51. So so

Zitat von Thomas Schröter
Wenn sie es Sie nicht weiter beunruhigt, das US-Truppen in Deutschland, nach eigener Verlautbarung, Biowaffen einsetzen und das US-Rpräsentantenhaus dem seit Jahrzehnten immer wieder erhobenen Vorwurf nachgeht, die um die US-Biowaffenlabore sich konzentrisch mit einer Geschwindigkeit von ca. 30 km /Jahr ausbreitenden Zonen zunehmender Borreliosefälle sei auf entsprechende Biowaffenversuche mit Zecken zurückzuführen, dann ist das ihr individuelles Problem. Aber anscheinend halten es auch offizielle Stellen in Deutschland nicht für notwendig gegen nachgewiesene Biowaffeneinsätze hier in Deutschland wirksam vorzugehen - zumindest offiziel. In unserer Stadt wird, auch auf Betreiben der Bundeswehr, systematisch gegen Zecken vorgegangen. Das es in Deutschland im Bereich der nationalen Gesundheit zu einer systembedrohenden Schieflage gekommen zu sein scheint, dafür sprechen die hohen Aufwendungen für Erkrankungen und Unfälle von 417,9 Milliarden Euro jährlich, was den Posten für Renten von 367,7 Milliarden deutlich übersteigt. https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/arbeitgeber-kritisieren-kosten-sozialausgaben-sind-auf-fast-eine-billion-euro-gestiegen/24884958.html Wenn allein in Österreich 70000 Borreliose-Fällen pro Jahr auftreten, dann wundert man sich warum über solche Erkrankungen in Deutschland kaum belastbare Zahlen veröffentlicht werden. Jedenffalls scheinen auch Zecken in Deutschland ökonomische relevante Auswirkungen zu haben. Wie gravierend diese Erkrankungen sind und ob diese nicht am Ende doch zum Tode führen, das werden wohl die Betroffenen am ehesten beurteilen können. https://www.geo.de/wissen/19718-rtkl-biologische-kriegsfuehrung-insekten-als-bio-waffe-forscher-warnen-vor-pentagon https://www.heise.de/tp/features/Entwickeln-die-USA-neue-biologische-Waffen-4177163.html https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_86120492/usa-pentagon-soll-einsatz-von-zecken-als-bio-waffen-pruefen.html
Wenn sie es Sie nicht weiter beunruhigt, das US-Truppen in Deutschland, nach eigener Verlautbarung, Biowaffen einsetzen

Wo setzen die US Truppen in Deutschland Biowaffen ein, bitte die Quelle der Verlautbarung nennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PinPinguin 15.08.2019, 15:22
52. Alien Invasive Species

Wenn es Menschen, Tieren oder auch Pflanzen zu warm wird, wandern sie in eine kühlere Umgebung, also in einen anderen Breitengrad oder in größere Höhen. Alternativ können sie versuchen, sich an die wärmeren Temperaturen anzupassen. Dazu bräuchten sie aber entweder eine entsprechende genetische Vielfalt in ihrer Population oder sie müssten auf zufällige neue Mutationen warten. Und wenn diese Mutation nicht kommt, sterben sie aus. That's it. Wir Deutschen werden wohl aussterben, da wir uns ja eh nicht mehr richtig vermehren und zudem was gegen Vielfalt haben, insbesondere wenn sie von genetischer oder kultureller Natur ist. So gesehen könnten wir dem Klimawandel und seinen Folgen eigentlich gelassen zuschauen und dekadent zugrunde gehen. Und mal ehrlich, wer würde uns schon vermissen? Wir waren mal ein Volk von Dichtern, Denkern und Erfindern, aber das ist lange her. Wenn man sich unsere Politiker anschaut oder die Kommentare in Foren wie diesem liest, könnte man meinen, wir sind nur noch ein Volk von Deppen und Jecken. Ich weiß wirklich nicht, wer nicht auf uns verzichten könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Schröter 15.08.2019, 15:28
53. Von US Truppen in Deutschland eingesetzte Biowaffen

Zitat von dw_63
Wenn sie es Sie nicht weiter beunruhigt, das US-Truppen in Deutschland, nach eigener Verlautbarung, Biowaffen einsetzen Wo setzen die US Truppen in Deutschland Biowaffen ein, bitte die Quelle der Verlautbarung nennen.
https://www.welt.de/politik/ausland/article143846029/US-Armee-unterlaeuft-Fehler-mit-Anthrax-in-Deutschland.html

"Die US-Armee hat einem Zeitungsbericht zufolge offenbar mehrfach aktive Sporen des Biokampfstoffs Anthrax bei Nato-Übungen in Deutschland eingesetzt. Dies gehe aus einem Mail-Wechsel zwischen der deutschen Botschaft in Washington und US-Militärs vom 24. Juni 2015 hervor, berichtete die „Bild“-Zeitung. Demnach seien in den Jahren 2007, 2009 und 2010 Sporen des tödlichen Milzbrand-Erregers an das Labor der US-Armee im rheinland-pfälzischen Landstuhl geliefert worden.

Im Rahmen „mehrerer Nato-Übungen“ seien diese Proben „zur Identifizierung“ chemischer, biologischer und nuklearer Kampfstoffe eingesetzt worden, schreibt das Blatt. Demnach kam es nach US-Angaben bei der Inaktivierung der Keime durch das US-Labor Dugway Proving Ground vorab zu „Unregelmäßigkeiten“, sodass „möglicherweise einige Sporen noch aktiv“ sein könnten."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ardbeg17 15.08.2019, 15:41
54. @Thomas Schröter

#54
Da steht nicht das drin, was Sie behaupten. Die Sporen wurden offenbar zu diagnostischen Zwecken gebraucht. Von einer Freisetzung ist keine Rede! Und eine Unregelmäßigkeit in einem Labor kann schon die fehlende Prüfplakette am Sterilisator oder ein nicht korrektes Protokoll bei der Dokumentation der "Inaktivierung" sein. Sprich: auch wenn der Autoklav die Dinger alle platt gemacht hat, reicht ein fehlender Zettel, um es in Zweifel zu ziehen und evtl. einen politisch motivierten Skandal daraus zu basteln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Simmentaler 15.08.2019, 15:48
55. @permissiveactionlink

#47.
Deshalb schrieb ich ja "ausgedünnt" und nicht ausgerottet. Übrigens bin ich immer wieder beeindruckt von ihren breiten (mikro)biologischen Kenntnissen. Wodurch erwirbt man diese Kombination?
P.s. Wenn Sie einen guten Draht zum Spiegel haben, stecken Sie denen doch bitte mal, dass Vibrionen keine "Bazillen" sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cindy2009 15.08.2019, 15:51
56. Da wurde nichts eingesetzt

Zitat von Thomas Schröter
https://www.welt.de/politik/ausland/article143846029/US-Armee-unterlaeuft-Fehler-mit-Anthrax-in-Deutschland.html "Die US-Armee hat einem Zeitungsbericht zufolge offenbar mehrfach aktive Sporen des Biokampfstoffs Anthrax bei Nato-Übungen in Deutschland eingesetzt. Dies gehe aus einem Mail-Wechsel zwischen der deutschen Botschaft in Washington und US-Militärs vom 24. Juni 2015 hervor, berichtete die „Bild“-Zeitung. Demnach seien in den Jahren 2007, 2009 und 2010 Sporen des tödlichen Milzbrand-Erregers an das Labor der US-Armee im rheinland-pfälzischen Landstuhl geliefert worden. Im Rahmen „mehrerer Nato-Übungen“ seien diese Proben „zur Identifizierung“ chemischer, biologischer und nuklearer Kampfstoffe eingesetzt worden, schreibt das Blatt. Demnach kam es nach US-Angaben bei der Inaktivierung der Keime durch das US-Labor Dugway Proving Ground vorab zu „Unregelmäßigkeiten“, sodass „möglicherweise einige Sporen noch aktiv“ sein könnten."
Der Forist schrieb "(...)Wenn sie es Sie nicht weiter beunruhigt, das US-Truppen in Deutschland, nach eigener Verlautbarung, Biowaffen einsetzen Wo setzen die US Truppen in Deutschland Biowaffen ein, bitte die Quelle der Verlautbarung nennen.(...)"

Meine Güte - Sie schreiben es doch selbst: " (...)Im Rahmen „mehrerer Nato-Übungen“ seien diese Proben „zur Identifizierung“ chemischer, biologischer und nuklearer Kampfstoffe eingesetzt worden, schreibt das Blatt.(...)"

Da wurde NICHTS eingesetzt, in dem Sinne, dass man jemanden schädigen wollte!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Schröter 15.08.2019, 17:00
57. Einsatz aktiver Biokampfstoffe in Deutschland

Zitat von cindy2009
Der Forist schrieb "(...)Wenn sie es Sie nicht weiter beunruhigt, das US-Truppen in Deutschland, nach eigener Verlautbarung, Biowaffen einsetzen Wo setzen die US Truppen in Deutschland Biowaffen ein, bitte die Quelle der Verlautbarung nennen.(...)" Meine Güte - Sie schreiben es doch selbst: " (...)Im Rahmen „mehrerer Nato-Übungen“ seien diese Proben „zur Identifizierung“ chemischer, biologischer und nuklearer Kampfstoffe eingesetzt worden, schreibt das Blatt.(...)" Da wurde NICHTS eingesetzt, in dem Sinne, dass man jemanden schädigen wollte!
https://www.focus.de/politik/deutschland/sporen-wegen-unregelmaessigkeiten-noch-aktiv-us-armee-setzte-milzbrand-erreger-in-deutschland-ein_id_4809727.html

"Da wurde NICHTS eingesetzt, in dem Sinne, dass man jemanden schädigen wollte!!

Wozu setzt man dann Biowaffen ein?

Natürlich kann man versuchen hinter allerlei Euphemismen die schreckliche Realtät von Kriegswaffeneinsätzen zu verschleiern, so wie man das schon bei den Menschenversuchen in den USA gemacht hat.

https://www.welt.de/debatte/die-welt-in-worten/article13702846/Die-grausamen-Menschenversuche-der-US-Amerikaner.html
https://www.deutschlandfunkkultur.de/ahnungslos-im-lsd-rausch-die-menschenversuche-der-cia.976.de.html?dram:article_id=383734
https://www.spiegel.de/geschichte/geheime-menschenversuche-a-946877.html
https://www.heise.de/tp/features/Ein-Volk-als-Versuchskaninchen-3431003.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
permissiveactionlink 15.08.2019, 18:56
58. #56, Simmentaler

Fächerkombi : med. Mikrobiologie, Immunologie, Strahlenbiologie. Zu den Bazillen ist zu sagen : Doch, im Gegenteil ! Vibrionen gehören eindeutig zu den Bazillen, Corynebakterien (s.u.) jedoch eindeutig nicht. Bacillum, die lateinische Verniedlichungsform von baculum, "Stab" ist nur eine Beschreibung der Zellform, also "Stäbchen".,Dazu gehört nicht nur die Gattung Bacillus, sondern auch Escherischia, Salmonella, usw. völlig egal, welchen Stoffwechsel die Bakterien betreiben, ob sie aerob oder anaerob sind , grampositiv oder gramnegativ. Nur kugelförmig, kommaförmig (Corynebakterium) oder spirochaetenförmig dürfen sie dann natürlich nicht sein. Guter Draht zum Spiegel ? Schön wär's ja. Die nehmen micheher selten ernst. Ich hatte da einiges sehr Interessantes zu unserem "Biowaffenexperten" Schröter geschrieben. War aber wohl nicht akzeptabel...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Simmentaler 15.08.2019, 19:30
59. @permissiveactioblink

Danke, aber von den Vibrionen als Bazillen bin ich nach wie vor nicht überzeugt. Auch wenn seit meinem Studium diverse Erreger umgetauft und/oder neu zugeordnet wurden. "Bazillen" sind meines Wissens immer grampositive Sporenbildner, Vibrionen nicht. https://flexikon-mobile.doccheck.com/de/Bacillus,
https://flexikon-mobile.doccheck.com/de/search/?q=Vibrionen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 8