Forum: Gesundheit
Epidemie: Erster Ebola-Fall in den USA diagnostiziert
AP/dpa

Die USA haben ihren ersten Ebola-Fall: Ein US-Amerikaner hat sich in Liberia mit dem tödlichen Virus infiziert. In Dallas im Bundesstaat Texas wurde er in die Isolierstation eines Krankenhaus eingeliefert.

Seite 1 von 13
Phil2302 30.09.2014, 23:35
1.

Dann hoffen wir einmal, dass es bei einem bleibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pinkfeuerfisch 30.09.2014, 23:38
2.

Da haben wir den Salat.
War ja nur eine Frage der Zeit, bis das Virus weitere Länder erreicht.
Ich schätze mal, bis spätestens Ostern haben wir es auch in Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Finsternis 30.09.2014, 23:39
3. Die Überschrift ist mal wieder übertrieben

Ein Patient erhielt die Diagnose und wurde zur Behandlung in sein Heimatland geflogen. Die Überschrift hingegen suggiert, der Virus wäre in den USA 'ausgebrochen'. Panikmache vom Feinsten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
comtom 30.09.2014, 23:39
4. Interessant wird es

wenn Ebola nach Indien übertragen wird. Da geht es dann hoch wie eine Atombombe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zufriedener_single 30.09.2014, 23:54
5. Der kommende Winter wird spannend

Es gibt da auch noch die Grippe...

Wenn erstmal die ersten Ebolafälle um die Weihnachtszeit in Europa, in Deutschland, auftreten, dann wird's hier richtig rund gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trainspotter 01.10.2014, 00:00
6.

Man sollte niemanden, der die betroffenen Länder bereist hat, ohne vorherige Tests mehr einreisen lassen. Wie kann man nur so fahrlässig mit der Seuche umgehen?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmusel 01.10.2014, 00:07
7. So gehts auch für uns los

Weil es Leute gibt, die immer noch in den betroffenen Gebieten rumschleichen und sich dann angesteckt ins Flugzeug nach Hause setzen, obwohl es für Menschen die nicht Angehörige einer (professionellen) Hilfsmission sind, keinen triftigen Grund gibt dort zu sein.

Wenn sich der Fall so darstellen sollte und der Mann überlebt, dann sollte man ihn wegen gefährdung der öffentlichen Sicherheit belangen - sollte durch solches Verschulden andere zu Schaden kommen, dann erst recht. Das ist schliesslich keine Grippe, auch wenn Ebola nicht ansteckender ist - dafür tödlicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
segeln10 01.10.2014, 00:08
8. Das wird nicht der letzte Fall gewesen sein

es ist absolut notwendig, jeden Verkehr aus diesen Ländern zu unterbinden. Es geht nur mit konsequenter Quarantäne

Beitrag melden Antworten / Zitieren
masta_bada 01.10.2014, 00:09
9. Vergesst den

Die Natur findet ihren Weg. Oder anders ausgedrückt: Würde mich nicht wundern, wenn es Ebola bis nach Indien schafft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13