Forum: Gesundheit
Ernährung der Zukunft: "Künstliche Intelligenz wird unsere Nahrung mischen"
Getty Images

Trinken wir bald alle Shakes mit Nährstoffen in perfekter Menge? Der Ernährungspsychologe Thomas Ellrott hält das für möglich. Genuss und Gemeinschaft bleiben dabei allerdings auf der Strecke.

Seite 1 von 3
schlauchschelle 15.02.2018, 20:24
1. Je mehr Szenarien ich über KI lese,

egal ob hier, auf CHIP, C't, Heise usw., desto mehr graut mir davor. Augenscheinlich schwebt den Technerds, Wissenschaftlern und Verfechtern der KI nur noch vor, dass der Mensch Emotionen aller Art abschafft und uniform, gefühllos, formbar und willenlos sich durchoptimieren lässt, damit er ein perfektes Leben haben soll. Die KI soll schon bald unser perfektes Essen mischen, die perfekten Lieder komponieren und einspielen, die perfekte Autofahrt gewährleisten, uns jegliche Arbeit abnehmen, uns 24/7/365 pampern. Ganz ehrlich: Hoffentlich erlebe ich dieses Horrorszenario nicht mehr. Ich will mein Leben selbst bestimmen, auch mit Fehlern, Misserfolgen, Rückschlägen und, ja, auch Schmerzen, denn das gehört zum Leben dazu....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frau_m_aus_d_an_der_e 15.02.2018, 20:47
2. Au backe ...

Die Zeit, die man durch Pulvernahrung einspart, kann man dann im Wartezimmer der Zahnärzte verbringen.
Es wird immer verrückter. nee ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
womo88 15.02.2018, 21:25
3. Mensch als Zweck an sich (Kant)

"Es geht um Zeit- und Selbstoptimierung. Theoretisch könnte ich diese Zeit bei der Arbeit nutzten und früher Feierabend machen, um mich mit Freunden zu treffen."
Da geht sie hin, die Aufklärung!
Ich mache früher Feierabend und koche, grille, backe dann mit Freunden. Das macht das Leben lebenswert.
Was da mit diesen Shakes beschrieben wird, ist doch wie mit einem Auto an die Tankstelle fahren, Sprit rein und weiterfahren. Das Menschsein geht verloren.
Es gibt ja auch diesen netten Spruch: "Arbeit war sein Leben. Ruhe fand er erst im Tod."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helisara 15.02.2018, 21:30
4.

Man kann es auch so sehen: der Zahnarzt ist nur einmal nötig. Sobald die zweiten Zähne gewachsen sind, werden sie in einer Operation entfernt. Wozu braucht man noch Zähne, wenn man sich von Pulverdrinks und Brei ernährt!

Aber der Artikel macht mir Appetit, auf eine garantiert nicht vegane Mahlzeit. Glücklicherweise habe ich ja ein gesundes, funktionsfähiges Gebiß

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vokö¶ 15.02.2018, 21:54
5. Wenn das die Zukunft ist....

...soll sie ohne mich stattfinden. So etwas kann nur dem kranken Gehirn eines calvinistisch geprägten Finanzfetischisten entspringen! Das ist nicht Selbstoptimierung, sondern Selbstaufgabe. In Frankreich wurde mal ein Bauer als Volksheld gefeiert, der mit seinem Traktor eine Mc Donalds-Filiale demoliert hat. Ich hoffe, gegen eine Zukunft, wie sie hier dargestellt wird, gibt es entschiedenen Widerstand!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
achterhoeker 15.02.2018, 22:19
6. Wirklich?

Wir brauchen menschliche Intelligenz um erstmal die "Weltbevölkerungsexplosion" in Griff zu bekommen. Sonst fällt das Problem Nahrungsmittel nicht mehr statt.
Ich vermute das KI für die Umsiedlung einer Elite auf den Mond vorgesehen ist, damit der "Rest" auf diesem Planeten Erde (oder was davon übrig ist) die Geschäfte nicht stört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Methusalixchen 15.02.2018, 22:34
7. Flächendeckende Erstversorgung mit solcher "Nahrung" ...

... ist dann gewährleistet, wenn in jedem Haushalt ein an ein automatisches Beschickungssystem angeschlossener Thermomix steht. Das Beschickungssystem, ersetzt den "smarten" Kühlschrank und wird in der ersten Ausbaustufe automatisch mit Drohnen über Einfüllstutzen auf den Dächern beliefert, bevor im Endausbau jede Wohneinheit an eine Soylent Green Leitung angeschlossen sein wird, welche direkt an einen pflichtimplantierten Einfüllstutzen andockt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
storchentante 15.02.2018, 22:44
8. wenn ich soviel "übrige" Zeit habe,

gehe ich ganz gemütlich los, kaufe frische Zutaten und koche mit Freude ein leckeres Mahl, um es gemeinsam mit Familie, Freunden und Genuss zu verspeisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tvh 15.02.2018, 22:46
9. soylent green

hallo zusammen,
erinnert sich denn keiner an den Film Soylent Green? wisst ihr denn nicht woraus das Pulver hergestellt wird? der Firmenname des Pulverfabrikanten
heißt doch nicht umsonst Soylent!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3