Forum: Gesundheit
Ernährung: "Friss die Hälfte" ist die beste Diät
Corbis

Ratschläge zum Abnehmen gibt es viele: Weniger Fett! Weniger Eiweiß! Weniger Kohlenhydrate! Alles egal, wie ein Langzeit-Vergleichstest jetzt ergab. Das Ergebnis: Alle Diäten wirken ähnlich, solange man sie nur befolgt.

Seite 1 von 3
abby_thur 06.06.2012, 09:10
1. Anmerkung zum Thema Diät

Die beste Diät ist keine Diät zu halten, sondern sich bedarfsgerecht zu ernähren, d.h. seinen Tagesumsatz an Kalorien zu berechen/ berechnen zu lassen.
Wenn man abnehmen will, isst man vom Tagesumsatz 80%, dann purzeln die Pfunde bei Übergewicht kontinuierlich, wenn auch nicht schnell.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
henriette.starke 29.06.2017, 14:46
2.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Kohlenhydrat-freie Diät genau so wirkt wie beispielsweise eine Entschlackungsdiät wirkt. Am besten wäre es doch, abzunehmen und sich so gut wie es nur geht gesund zu ernähren, damit neben den purzelnden Pfunden, auch Gifte aus dem Körper gespült werden und der Körper gleichzeitig wertvolle Mineralstoffe zugeführt bekommt. Und dafür gibt es tausend Varianten dies anzugehen, jedoch denke ich nicht dass man alle Diäten in einen Topf stecken kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susannewb323 12.07.2017, 10:00
3.

Ich denke es ging nur darum, dass alle Diäten gleich wirken. Also dass der Gewichtsverlust bei jeder Diät gleich sein kann, wenn man sich daran hält, einfach weniger Kalorien zu sich zu nehmen.
Ob das nun gesund ist, ist ja eine andere Frage. Ich halte es nicht für gesund, viel zu viel Eiweiß zu essen oder Fleisch und andere wichtige Lebensmittel weg zu lassen. Auf eine ausgewogene Ernährung sollte schon geachtet werden, weil man sonst einfach krank wird. Dann hat man zwar weniger Pfunde, dafür aber Mangelerscheinungen - auch nicht toll. Von Entschlackungen halte ich persönlich viel und auch von einer gesunden Darmflora.Das mache ich 2 mal im Jahr und dabei geht es mir sehr gut, auch meine Waage kann dabei eine Gewichtsabnahme feststellen. ;) Wenn die Verdauung gut ist, dann funktioniert es mit dem abnehmen gleich viel besser. Und was ist mit Sport und Bewegung?! Das kommt meiner Meinung nach viel zu knapp. Lieber gesund ernähren, mal entschlacken, um die Giftstoffe loszuwerden und mehr bewegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sammilch 12.07.2017, 10:10
4.

Zitat von susannewb323
Von Entschlackungen halte ich persönlich viel und auch von einer gesunden Darmflora.Das mache ich 2 mal im Jahr und dabei geht es mir sehr gut, auch meine Waage kann dabei eine Gewichtsabnahme feststellen. ;)
Ich möchte Sie nicht enttäuschen, aber in Ihrem Darm gibt es keinen Schlack.
Was Sie dort verlieren, während einer "Entschlackung" ist, je nach Länge dieser "Kur", Wasser.

Aber wenn Sie sich besser fühlen ist es ok. Nur haben Sie trotzdem keinen Schlack im Darm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
henriette.starke 17.07.2017, 13:32
5.

Ich hatte es immer so verstanden, dass die Schlacken die Abfallstoffe sind, die aus dem Körper ausgeschieden werden sollen, sich aber leider bei einem Überfluss im Gewebe anlagern. Genaue Informationen kann ja auch ein Arzt mitteilen. Wie machen Sie denn diese Entschlackungskur? Wird sie bei Ihnen auch von einem Arzt begleitet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hexenbesen.65 18.07.2017, 06:12
6.

Zitat von henriette.starke
Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Kohlenhydrat-freie Diät genau so wirkt wie beispielsweise eine Entschlackungsdiät wirkt. Am besten wäre es doch, abzunehmen und sich so gut wie es nur geht gesund zu ernähren, damit neben den purzelnden Pfunden, auch Gifte aus dem Körper gespült werden und der Körper gleichzeitig wertvolle Mineralstoffe zugeführt bekommt. Und dafür gibt es tausend Varianten dies anzugehen, jedoch denke ich nicht dass man alle Diäten in einen Topf stecken kann.
Kohlenhydratfreie-Diät kann zu Diabetes führen, eine Entschlackungsdiät kann man nur ein paar Tage machen. Jede Diät hat vor-und Nachteile. Wenn aber jemand mehr als 2 gramm Übergewicht hat, sollte seinen Energiebedarf errechnen und dementsprechend weniger Energie zu sich nehmen. Dabei ist aber auch darauf zu achten, GESUNDE Lebensmittel zu konsumieren. Wenn jemand zb 1200 kcal zu sich nimmt--aber in Form von Cola und Burgern...ist das nicht so gesund, wie wenn jemand sich von Obst, Gemüse, Fisch und mageres Fleisch ernährt. Ich bin mit FdH immer gut gefahren...die ersten drei Tage sind die Hölle...aber man gewöhnt sich dran..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hexenbesen.65 18.07.2017, 06:14
7.

Zitat von sammilch
Ich möchte Sie nicht enttäuschen, aber in Ihrem Darm gibt es keinen Schlack. Was Sie dort verlieren, während einer "Entschlackung" ist, je nach Länge dieser "Kur", Wasser. Aber wenn Sie sich besser fühlen ist es ok. Nur haben Sie trotzdem keinen Schlack im Darm.
genau, wenn der Mensch gesund ist, braucht er nicht "entschlacken"--ist nur ne Erfindung einiger Pulverhersteller. Die Leber entgiftet, die Niere entgiftet. Und alles wird ausgeschieden. Entschlackung kann sogar gefährlich werden, da auch "gesunde" Bakterien mit ausgespült werden..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
henriette.starke 19.07.2017, 10:48
8.

Ja wenn der Mensch gesund lebt, ist natürlich keine Entgiftung nötig. Aber was ist mit denen, die es nicht schaffen reichlich Gemüse und Obst zu essen und stattdessen ungesundes instant Zeug in sich hinein stopfen. Kann der Körper denn eine unendliche Menge an Giftstoffen verarbeiten? Es sind ja nicht nur die Schadstoffe aus dem Essen, es ist ja auch die Luft und so vieles, dass wir nicht aktiv mitkriegen.
Ich kenne mich wie gesagt mit solchen Entgiftungskuren nicht aus, deshalb hatte ich auch suannewb323 gefragt, wie sie diese Entschlackung anwendet. Jedoch kann ich mir vorstellen, dass es in so einer Kur auch darum geht, wieder nötige Mineralstoffe und Vitamine in den Körper zu kriegen und die schlechten auszuscheiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susannewb323 23.08.2017, 17:11
9.

Zitat von sammilch
Ich möchte Sie nicht enttäuschen, aber in Ihrem Darm gibt es keinen Schlack. Was Sie dort verlieren, während einer "Entschlackung" ist, je nach Länge dieser "Kur", Wasser. Aber wenn Sie sich besser fühlen ist es ok. Nur haben Sie trotzdem keinen Schlack im Darm.
Ja, genau. Es sollte nicht um Schlacke im Darm gehen, deshalb schrieb ich Entschlackungen "und" einen gesunden Darm. Keineswegs sollte man das zu häufig machen, eventuell 2 mal im Jahr. Natürlich verliert der Körper Wasser, aber Giftstoffe werden ebenso aus dem Körper transportiert. Man sollte dennoch auch genügend Mineralstoffe aufnehmen.
@Henirrette.Starke ich mache Entschlackung nur mit der Betreuung meines Arztes, das kann ich auf jeden Fall jedem empfehlen. Wenn dich das interessiert, frag einfach mal bei einem Arzt nach oder auch in der Apotheke, die informieren auch über einen Ausgleich der Mineralstoffe bspw. mit Schüssler Salze oder geben Informationen über die Ernährung. Es gibt einige Apotheken, die dafür spezialisiert sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3