Forum: Gesundheit
"Ernährungsreport 2017": So isst Deutschland
Getty Images

Die Deutschen wollen sich gerne gesund ernähren - tun es aber häufig nicht. Das zeigt der "Ernährungsreport 2017". Demnach ist Fleisch noch immer die Leibspeise der meisten, viele kochen kaum selbst.

Seite 1 von 11
masterrobin93 03.01.2017, 15:06
1. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier

Klar sollte man den Konsum an Fleisch reduzieren, aber der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Dementsprechend wird viel ungesundes konsumiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thechamelion3 03.01.2017, 15:28
2. Fleisch ist nicht ungesund!

Es ist nicht erwiesen das Fleich ungesund ist. Im Gegenteil - es gibt Studien die belegen das Fleisch und Fisch keinen Einfluss auf die Lebensdauer haben., wenn man einen Faktor einrechnet das sich Vegetarier insgesamt gesuender Verhalten.

DIe DEG Ernaehrungspyramiede ist hoechst unwissenschaftlich und beruht im Prinzip noch auf Zeiten, in denen es primaer darum ging, wie man eine gesamte Bevoelkerung moeglichst das ganze Jahr ueber planbar udn durchgaengig versorgen kann, wenn diese Bevoelkerung auch noch hart koerperlich arbeitet.

Diese ominoesen 60% Kohlenhydrate halte ich fuer absolut uebertrieben und nicht belegt.
Gesunde Ernaehrung, das ist an sich schon ein Mythos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freejack75 03.01.2017, 15:39
3. Fleisch ist ungesund?

Bei Fertigprodukte und stark verarbeiteten Lebensmitteln verstehe ich die Aussage, nur was ist bei Fleisch jetzt ungesund? Die von der DGE empfohlene Kohlenhydrat-Mast ist ja nun ganz sicher nicht gesund, und damit wohl kaum als Maßstab geeignet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jschm 03.01.2017, 15:45
4. nur 4 Prozent leben vegetarisch

in der Presse wird dem vegetarischen/veganischen leben aber gefühlt 40% Berichterstattung eingeräumt. Wollen gewisse Journalisten ihre persönlichen Vorlieben populär machen?

p.s. wird wahrscheinlich auch wieder zensiert....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hellas16 03.01.2017, 15:47
5. Der Osten isst mehr Gemüse?

Da lachen der Broiler und die Thüringer Bratwurst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hardeenetwork 03.01.2017, 15:47
6. 90% für Aufklärung in Kita und Schule

Und dazu gehöre auch ich. Aber es wird nicht umgesetzt. Warum gibt es kein Schulfach über Nahrung, Nachhaltigkeit und gesunde Ernährung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hakim 03.01.2017, 15:56
7. Eigentlich essen doch alle vegan

wenn sie sich an Ernährungsempfehlungen halten würde. ca. 3 Portionen Fleisch oder Wurst in der Woche und 2-3 Portionen Ei. Die restlichen ca. 15 Mahlzeiten sollten dann eh im Wesentlichen vegan oder vegetarisch sein, oder ist der Durchschnittsdeutsche wirklich zu jeder Mahlzeit Tierprodukte. In diesem Sinne ist veganes oder vegetarisches Essen und Kochen doch ganz normal und regelmäßig notwendig. Hier scheint doch das Problem, wie koche ich lecker und sättigend ohne Tier. Da scheinen vielen Deutschen die Fähigkeiten abhanden gekommen zu sein. Wenn man mal sieht, was die jungen syrischen Männer (Berge von Salat, Fladenbrot,etwas Joghurt,Tee und ja auch Schokolade) so einkaufen und offensichtlich auch essen, dann kann der Deutsche noch was lernen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rido 03.01.2017, 16:09
8.

Zitat von hardeenetwork
Und dazu gehöre auch ich. Aber es wird nicht umgesetzt. Warum gibt es kein Schulfach über Nahrung, Nachhaltigkeit und gesunde Ernährung?
Man sollte nicht immer alles auf die Schule (ab-)schieben.

Wozu gibt es die Eltern? Ernährung ist auch eine Frage der Erziehung und da sollten die Eltern mit gutem Beispiel voran gehen.
Es ist nicht so wichtig was sie Kindern erzählen, sondern das, was Sie ihnen vorleben.

Warum nicht zusammen mit den Kindern kochen z.B.?

Ist vielen vermutlich zu anstrengend und unbequem.
Dann doch lieber die Schule in die Pflicht nehmen.
(Jetzt nicht auf Sie bezogen, ob Sie Kinder haben weiß ich ja nicht.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chico 76 03.01.2017, 16:15
9. Möglicherweise

Zitat von hardeenetwork
....... Warum gibt es kein Schulfach über Nahrung, Nachhaltigkeit und gesunde Ernährung?
weil man die Ernährung der Kinder den Eltern überlassen sollte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11