Forum: Gesundheit
Essen: Wie viel auf dem Teller ist zu viel?
imago

Die Nudeln türmen sich und die Soße läuft schon über den Rand: Viele hauen sich den Teller voll - und überfressen sich. Britische Forscher haben nun einen Leitfaden für die richtige Portionsgröße entwickelt.

Seite 1 von 8
Politisch hässlich 14.01.2019, 21:21
1. Unsinn

Was für ein Unsinn. Jeder Mensch verstoffwechselt anders, jeder Mensch hat andere Bedarfe. Und der BMI jst allenfallsmein atatistisches Maß und sagt rein gar nichts über individuelles Übergewicht aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tutnet 14.01.2019, 21:33
2. 75 gr. Trockennudeln pro Portion

Das ist ja wohl ein Witz. Damit soll die 500 gr. Packung sechs Personen und den Hund sattmachen?
Die Forscher kennen unseren Hund nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nachtigall21 14.01.2019, 21:37
3. Falsche Kalorienangaben

Die im Artikel angegebenen Kalorienangaben auf die Pastamengen sind stark abhängig von der Sorte. Ich schreibe Kalorien seit über einem Jahr und orientiere mich strickt an den Kalorienangaben auf den Verpackungen. Meine Pastasorte hat 359 kcal auf 100g. Wenn jetzt ihr Leser anfangen würden von dieser Sorte nur 75g zu essen, werden die empfindlichen Gemühter ordentlich in den Unterzuckerfrust rennen.
Eine Ernährungsumstellung ist harte Arbeit und das Ergebnis jeden Kampf mit sich selbst wert. Man sollte sich langsam heran tasten und einen Plan erstellen, wie man von den hohen Essensmengen zum Ziel reduziert. Vor Allem sollte die Zielkalorienmenge von einem Experten berechnet werden auf Grundlage des persönlichen Workout-Ausmaßes, der Körpergröße und des aktuellen Gewichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer_d 14.01.2019, 21:46
4. 75gr ist (mir) zu wenig

Dann muss noch ein recht grosser Salat dazu - sonst werde ich einfach nicht satt bzw. muss dann Mittags noch was Grössers Essen.

Ich mache so 140gr Trockennudeln pro Portion (für mich). Das ist ordentlich, aber nicht übertrieben.
Reis c.a. 80-85gr. Plus halt noch Beilagen (Tomatensosse oder Bolognese bei den Nudel, irgendein indisches Linsengericht beim Reis) plus ggf. noch etwas Huhn.
Ich messe diese Menge aber auch tatsächlich ab - sonst würde ich auch viel zu viel essen.

In meiner Familie gibt es die Unsitte, dass mehrmals geschöpft wird am Mittagstisch. Auf diese Weise geht natürlich jeglicher Überblick verloren.

Wenn es zu den Nudeln noch was dazu gibt, dann reicht die halbe Packung für 2 Personen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sa7ra9 14.01.2019, 21:57
5. X

2500 Kcal. für einen über 40 jährigen Büro"fuzzi" ist viel zu viel, dass gleiche gilt auch für Frauen mit 2000 Kcal..
Es wird Maßlos überschätzt was ein Normalo (kein Sport über Maß oder schwere Arbeit zB Straßenbau) an Energie pro Tag verbraucht ... ich würde mal meinen 1800 - 2000 Kcal. (abhängig von Körpergröße & Muskelmasse) ist für Menschen ab 40 J. vollkommen ausreichend. Und eine Handvoll Nüsse sind niemals nur 20 Gramm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansa_vor 14.01.2019, 21:58
6.

Zitat von rainer_d
Wenn es zu den Nudeln noch was dazu gibt, dann reicht die halbe Packung für 2 Personen.
Bei mir ein Drittel, ansonsten nehmen die Nudeln zu viel Platz auf dem Teller weg.

Wo soll ich meine gebackene Ofenkartoffel mit Sourcream und dem 400Gr Dry Aged Ribeye platzieren wenn da Unmengen an Kohlenhydraten den Teller zumüllen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1309986622190 14.01.2019, 22:00
7. Lieber ungesund als hungrig

Für die Portionen lohnt es sich doch nicht den Mund aufzumachen. Ich glaube kaum dass eine solche Unterernährung gesund ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tutnet 14.01.2019, 22:08
8. Eine Packung mit 500 gr.

für zwei Personen (als Hauptgericht) und zwei Labradorhunde (als Beilage).
Für Herrchen und Frauchen gibt es dazu selbstgemachte Sauce Bolognese oder Gorgonzolasoße. Das Hauptgericht hat dann rund 900 Kilokalorien. Dazu gibt es Sprudelwasser oder Apfelschorle.
Allerdings schreibe ich weder Gemüt mit "h" noch strikt mit "ck".

Für die Hunde zu den Nudeln zwei Löffel Naßfutter aus der Dose und ein paar Stückchen Trockenfutter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bartsuisse 14.01.2019, 22:28
9. 80 Gramm Trockenpasta

gilt in Italien schon seit eh und jeh als Portion. Für Hungrige 100 Gramm. Pasta ist man ja auch nicht als Hauptgang sondern als ersten Gang. Riesige Hauptgang Spaghetti Bolognese gibt es erstens NICHT in Italien und ist absurd

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8