Forum: Gesundheit
Essen: Wie viel auf dem Teller ist zu viel?
imago

Die Nudeln türmen sich und die Soße läuft schon über den Rand: Viele hauen sich den Teller voll - und überfressen sich. Britische Forscher haben nun einen Leitfaden für die richtige Portionsgröße entwickelt.

Seite 3 von 8
hexenbesen.65 15.01.2019, 06:02
20.

Zitat von sa7ra9
2500 Kcal. für einen über 40 jährigen Büro"fuzzi" ist viel zu viel, dass gleiche gilt auch für Frauen mit 2000 Kcal.. Es wird Maßlos überschätzt was ein Normalo (kein Sport über Maß oder schwere Arbeit zB Straßenbau) an Energie pro Tag verbraucht ... ich würde mal meinen 1800 - 2000 Kcal. (abhängig von Körpergröße & Muskelmasse) ist für Menschen ab 40 J. vollkommen ausreichend. Und eine Handvoll Nüsse sind niemals nur 20 Gramm.
Komisch....bei mir wurde das in der Reha gemessen. Ich hatte alleine einen Grundbedarf von 1700 kcal. Weiblich, 40 + , "Bürofuzzi". Dann kommt noch das arbeiten (ja, auch geistige Arbeit verbraucht Kalorien), dann noch die Hausarbeit (4-Personen-Haushalt mit Tieren) . Da komm ich locker auf 2500 kcal, die ich zu mir nehmen kann, ohne zuzunehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sponcon 15.01.2019, 06:24
21. Es gibt ...

Zitat von sa7ra9
2500 Kcal. für einen über 40 jährigen Büro"fuzzi" ist viel zu viel, dass gleiche gilt auch für Frauen mit 2000 Kcal.. Es wird Maßlos überschätzt was ein Normalo (kein Sport über Maß oder schwere Arbeit zB Straßenbau) an Energie pro Tag verbraucht ... ich würde mal meinen 1800 - 2000 Kcal. (abhängig von Körpergröße & Muskelmasse) ist für Menschen ab 40 J. vollkommen ausreichend. Und eine Handvoll Nüsse sind niemals nur 20 Gramm.
... einen groben Richtwert. Der liegt bei 23/24 kcal je Kilo Körpergewicht. Für Aktivitäten muss man zusätzlich kcal addieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
so-long 15.01.2019, 06:54
22. Hotel

Man gehe in ein Hotel zum Frühstück und schaue auf die (beladenen) Teller und dann auf die zugehörende Person: das passt immer zusammen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 15.01.2019, 07:57
23. Da...

Zitat von sa7ra9
2500 Kcal. für einen über 40 jährigen Büro"fuzzi" ist viel zu viel, dass gleiche gilt auch für Frauen mit 2000 Kcal.. Es wird Maßlos überschätzt was ein Normalo (kein Sport über Maß oder schwere Arbeit zB Straßenbau) an Energie pro Tag verbraucht ... ich würde mal meinen 1800 - 2000 Kcal. (abhängig von Körpergröße & Muskelmasse) ist für Menschen ab 40 J. vollkommen ausreichend. Und eine Handvoll Nüsse sind niemals nur 20 Gramm.
....kann ich leider nur zustimmen. Ich bin Bürohengst und versuche auch Gewicht zu verlieren und bleibe regelmäßig um die 2000 kcal pro Tag....treibe dazu jeden zweiten Tag Kraftsport (und zwar richtig und nicht homöopathisch)....trotzdem sind die aufgenommenen Kcal noch zu viel. Bin allerdings schon über 50 und deshalb ändert sich der Stoffwechsel wohl extrem (ist bei vielen Kollegen auch so).
Den Teller mache ich mir schon lange nicht mehr voll.....auch weil ich gar nicht mehr so viel essen kann....fühle mich danach vollgestopft. Trotzdem klappt es mit dem Kcal Defizit nicht....eben weil der Grundumsatz viel kleiner ist all allgemein angegeben.
Übrigens....auch Ausdauersport hilft nichts....fahre von O bis O mit dem Rad zur Arbeit (und nicht langsam)....sind jeden Tag 30km....Gleiches Ergebnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krampf 15.01.2019, 08:32
24. @23

Sie essen 2000 Kalorien am Tag, fahren im Monat 600 km mit dem Rad und jeden zweiten Tag intensiven Kraftsport, trotzdem nehmen sie nicht ab?

Ist das hier eine Märchenstunde?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleserin57 15.01.2019, 08:48
25. auch Hunde können...

Zitat von tutnet
Das ist ja wohl ein Witz. Damit soll die 500 gr. Packung sechs Personen und den Hund sattmachen? Die Forscher kennen unseren Hund nicht!
zu fett werden genauso wie Menschen. Wenn sie dick und rund sind bekommen auch sie Herzerkrankungen und haben ein schweres Leben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleserin57 15.01.2019, 08:54
26. die Folgen sind sicher!!

Zitat von spon-1309986622190
Für die Portionen lohnt es sich doch nicht den Mund aufzumachen. Ich glaube kaum dass eine solche Unterernährung gesund ist.
die Folgen kommen erst später wenn die Gelenke schmerzen und der Körper Schwierigkeiten hat das Gewicht zu tragen.
Untergewicht bedeutet ganz etwas anderes als im Artikel geschildert. Der BMI macht schon eine gute Aussage darüber was gesund ist.
Natürlich gehört auch zum gesunden Leben eine Eigenverantwortung und ein Körperbewußtsein.
Die koronaren Herzerkrankungen (KHK) sind oft eine Folge von Übergewicht ebenso der Diabetes, Gefäßerkrankungen die dann letztendlich in Schlaganfällen enden-
Wer das alles in Kauf nehmen möchte kann natürlich essen bis ihm schlecht wird...er ist für seinen Körper verantwortlich, darf sich ABER nicht über die Erkrankungen beschweren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martine-primus 15.01.2019, 08:55
27. der Stoffwechsel mit zunehmendem Alter

ist sicher nicht außer Acht zu lassen. Und auch, was man erbt! Zumindest WO das Fett ansetzt. Und bei manchen Frauen setzt eben nichts an. Einfach, weil sie ohne Zutun schlank bleiben. Sie werden sicher aber auch nicht 5 Mahlzeiten am Tag zu sich nehmen. Ich bin zwar nicht übergewichtig, aber ich merke schon, dass die Figur sich immer mehr birnenförmig verändert. Da steuere ich gerade gegen, indem ich mich doch dem verhassten Ausdauersport mehr widme, statt nur dem Krafttraining. Mal sehen... auf eine Diät hab ich keine Lust. Pasta mag ich nicht übermäßig und naschen tue ich auch nicht viel. Viel Bewegung hab ich auch täglich, aber leider helfen die täglichen Spaziergänge im Wald mit dem Hund nicht, zumindest nicht beim Abnehmen.
Mein Mann ist schlank, fährt jeden TAg 30 km schnell zur Arbeit und kann abends futtern, ohne zuzunehmen. Bin aber nicht neidisch, weil ich eh nicht so "süß" bin.
Ach... wir gehen auch auf die 50 zu! Daher verstehe ich den Beitrag von Nr. 23 auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vogelskipper 15.01.2019, 09:10
28. Ja, kann nicht stimmen

Zitat von krampf
Sie essen 2000 Kalorien am Tag, fahren im Monat 600 km mit dem Rad und jeden zweiten Tag intensiven Kraftsport, trotzdem nehmen sie nicht ab? Ist das hier eine Märchenstunde?
Er muss die Kalorien falsch zählen, die er zu sich nimmt, denn bei seinen Aktivitäten hätte er immer ein Kaloriendefizit, folglich müsste er abnehmen.

Ab 50 ist es eben so, dass man quasi kaum noch etwas essen darf, wenn man keine Fettpolster anlegen will. Ich treibe auch sehr viel Sport, im Sommer oft mehr als 10 Stunden die Woche, Mountainbike fahren und schwimmen, und nehme auch nichts ab. Bei mir liegt es aber daran, dass ich mir durch den Sport abends auch ab und zu ein oder zwei Viertel Rotwein und Baguette mit Käse gönne, was schon alleine meinen Grundumsatz locker abdecken kann. Ausserdem baut der Körper immer zuerst den Alkohol ab, der auch gehörig viel Brennwert hat, und verbrennt in dieser Zeit eben nicht die Kalorien, die man mit dem Essen zu sich genommen hat. Auch ein Grund, warum es immer heißt: Wenn man abnehmen will, soll man ganz auf Alkohol verzichten. Seitdem ich über 50 bin habe ich meine Essenportionen auch drastisch reduziert und mein Sportpensum erhöht. Wenn man beides über einen langen Zeitraum macht, stellt sich der Körper darauf ein und auch mit wenig Essen bekommt man dann keinen Heißhunger mehr. Das ist zumindest meine Erfahrung. Auch hat der Mensch über Jahrtausende nur dann gegessen, wenn es Nahrung gab. Wir essen meist morgens, mittags und abends, weil wir es so gewohnt sind, ob wir Hunger haben oder nicht. Das habe ich für mich persönlich auch geändert. Wenn ich keinerlei Hungergefühl habe, dann gibt es eben kein Essen. Man sollte mehr aus seinen Körper hören und alles selber kochen, wenn gegessen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nospam 15.01.2019, 09:12
29. die 75g Pasta passen perfekt

Ich habe diese Menge schon vor Jahren im Selbstversuch ermittelt, weil mir die zu großen Pasta-Portionen auch aufgefallen waren. Bin sogar nur auf 70g gekommen. Für "Bürohengste" als Mittagessen oder Abends die richtige Menge. Ich wiege auch schon viele Jahre 70kg bei 180cm, passt also.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 8