Forum: Gesundheit
EU-Vergleich: Deutsche wollen am wenigsten Kinder
DPA

Nirgendwo in Europa ist die Geburtenrate niedriger als in Deutschland. Das ist das Ergebnis einer aktuellen EU-Statistik. Demnach starben in Deutschland 2012 sogar mehr Menschen, als lebend geboren wurden.

Seite 17 von 17
tatsache2011 24.11.2013, 12:12
160.

Zitat von kika2012
800 Euro fuer 3 Tage!!!! Fuer 800 Euro bekommen Sie in Dtland eine 5-Tage Woche bei der Tagesmutter (kenne viele, die eine haben); ....!
Zitat von kika2012
...wir zahlen ca. 800 euro im Monat fuer TaMu fuer 3 Tage die Woche....
Was stimmt denn von Ihren Angaben?
monatlich oder wöchentlich ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kika2012 24.11.2013, 12:27
161. @Tatsache2011

wer lesen kann ist klar im Vorteil! 800 euro im Monat fuer 3 Tage in der Woche...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tatsache2011 24.11.2013, 12:50
162.

Zitat von kika2012
wer lesen kann ist klar im Vorteil! 800 euro im Monat fuer 3 Tage in der Woche...
Aha, für 3 Tage im Monat !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Adolfrausch 25.11.2013, 00:07
163. Wenn man über die Verhältnisse lebt ...

Leider haben unsere Politiker den heutigen Rentnern - vor allem den Kinderlosen - eine vergleichsweise üppige Altersversorgung verschafft. Dies gilt zumindest für eine stattliche Mehrheit - auch wenn es Altersarmut gibt.
Nicht beachtet hat man dabei, dass die nachkommenden Generationen nicht in der Lage sind, sowohl die Rentner als auch Kinder zu ernähren.
Die Geburt von Kindern kann man verhindern, bei der Zahl der Rentner sieht es etwas anders aus.

Es ist einfach eine Frage der Verteilungsgerechtigkeit und Weitsicht. Hier wurde seit Jahrzehnten die Realität verdrängt, und heute muss man sich wundern, wenn sich Schieflagen eingestellt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flüstertüte 05.06.2015, 12:00
164. Wie viele Menschen verträgt die Erde?

Die Welt sollte als Ganzes verstanden werden. Deutschland ist sicherlich nicht durch fleißiges Kinderkriegen und den damit verbundenen Steuern sowie Renten "zu retten".

Zum Glück sinken die Geburtenraten in den meisten Ländern der Welt. Trotzdem werden es voraussichtlich bis zum Jahre 2050 bis zu zehn Milliarden Menschen sein. Aber die Erde hat nur begrenzte Ressourcen! Eine gerechtere Verteilung und mehr soziale Gerechtigkeit könnten Hunger und Armut in der Theorie zwar bekämpfen, auch eine verbesserte Umweltpoltik würde helfen, dennoch sollte man wirklich davon absehen die Industieländer dazu aufzufordern mehr Kinder zu bekommen.

Wenn man Hans Rosling und seinem Pappkartonbeispiel glauben schenken möchte, löst sich das "Überbevölkerungs- und Rentenproblem" sogar von alleine, und zwar ohne dass die Industieländer mehr Kinder kriegen müssen (sehr zu empfehlen):
https://www.ted.com/talks/hans_rosling_religions_and_babies

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 17