Forum: Gesundheit
Fenster-Streit: Nach mir die Zugluft!
Corbis

In der U-Bahn, im Fitnessstudio, Zuhause - überall lauert dieser Tage die Zugluft. Sie kann zu Erkältungen und Verspannungen führen. Es ist Zeit sich gegen die Frischluftfanatiker zu erheben und endlich die Fenster zu schließen, meint Frederik Jötten.

Seite 1 von 11
klarafall 02.07.2014, 12:44
1. Dann mach ich halt die Fenster wieder auf...

Wie ich sie hassen kann, die Zeitgenossen die denken sie könnten darüber bestimmen, ob andere schwitzen sollen. Wenn es euch zu kalt oder zugig ist, setzt euch doch woanders hin - es sind ja nie alle Fenster offen. Fenster ungefragt zu schließen zieht bei mir nur eine Reaktion nach sich: ich mach sie wieder auf. Und wenn dann so ein Luft-Phobiker meint, er müsste ein von mir geöffnetes Fenster wieder schließen, gibts entsprechend was zu hören. Und das kann dann sehr unfreundlich werden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a.m.g. 02.07.2014, 12:54
2.

Zitat von sysop
In der U-Bahn, im Fitnessstudio, Zuhause - überall lauert dieser Tage die Zugluft. Sie kann zu Erkältungen und V
In der guten alten Zeit, als sich Zugfenster noch öffnen ließen:

Sitzen drei Leute in einem Zugabteil. Der eine möchte das Fenster öffnen mit dem Argument, er würde bei geschlossenem Fenster ersticken. Der zweite plädiert dafür, das Fenster geschlossen zu halten, bei offenem Fenster müsste er erfrieren.
Der Dritte hört sich die Streiterei der beiden anderen eine gewisse Zeit an, dann entscheidet er, dass das Fenster erst geöffnet wird, bis der eine erfroren ist und dann das Fenster so lange geschlossen bleibt, bis der zweite erstickt ist. Wenn er dann alleine ist hat er endlich seine Ruhe und kann selber darüber entscheiden das Fenster zu öffnen oder zu schließen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horald 02.07.2014, 13:09
3. Endlich jemand der mich versteht

Ich kann die Frischluftfanatiker auch nicht leiden. Ich versuche auch immer alle Fenster zuzumachen, damit ich nicht in der ungesunden Zugluft sitze. Für mich sind Frischluftfanatiker wie Raucher, wissen, dass es ungesund ist und machen die Fenster trotzdem auf. Das sie sich und anderen gesundheitlich schaden, stört sie überhaupt nicht. Gut dass man in vielen modernen Zügen die Fenster gar nicht mehr aufmachen kann, damit ist das Problem dann sowieso gelöst. Danke für den tollen Artikel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pfaffenwinkel 02.07.2014, 13:10
4. Sehr deutsch

Der Schrei: "Es zieht" ist sehr deutsch. In keinem anderen Land ist das nämlich so ein Streitpunkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chramb80 02.07.2014, 13:12
5. Öhm...

Verstehe ich einfach den Humor nicht? Ich glaube ja das dieser Artikel irgendwie sarkastisch gemeint ist.

Oder darf inzwischen jeder der irgendeine Art von Schraube locker hat einen Artikel darüber verfassen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der.tommy 02.07.2014, 13:21
6. @klarafall

Und mit welchem Recht riskieren sie die Gesundheit anderer damit? Ich glaub ne potentielle mittelohrentzündung wiegt etwas schwerer als wenige Minuten schwitzen. Aber lassen sie mich raten, die Gesundheit der anderen ist deren Problem, egal ob sie der Verursacher aind

Beitrag melden Antworten / Zitieren
12many 02.07.2014, 13:29
7.

Zitat von der.tommy
Und mit welchem Recht riskieren sie die Gesundheit anderer damit? Ich glaub ne potentielle mittelohrentzündung wiegt etwas schwerer als wenige Minuten schwitzen. Aber lassen sie mich raten, die Gesundheit der anderen ist deren Problem, egal ob sie der Verursacher aind
Von Luft alleine kriegt keiner ne Mittelohrentzündung.
Wenn das so ein Problem ist, müssen Sie den Viren aus dem Weg gehen und konsequenterweise daheim bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uzsjgb 02.07.2014, 13:31
8.

Als regelmässiger S-Bahnfahrer wundere ich mich über die akzeptierten gesellschaftlichen Normen, die bzgl. der Fenster anscheinend gelten.

Zunächst wundere ich mich über die Leute, die keine Zugluft vertragen, aber trotzdem ganz hinten im Wagon einsteigen, wo es am ehesten zieht. Aber wenn dort die Fenster offen sind und Leute da sitzen, dann scheinen diese Leute doch mit dem Zustand der offenen Fenster zufrieden zu sein. Trotzdem wird so gut wie nie gefragt, wenn ein Fenster geschlossen wird.

Warum gilt hier nicht die grundsätzliche Höflichkeit, die ansonsten fast überall gilt?

Allerdings wehre ich mich nie gegen dieses unhöfliche Schliessen der Fenster. Aus dem einfachen Grund, dass ich mich möglichst von unhöflichen und dummen Menschen entfernt halte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
veremont 02.07.2014, 13:46
9. Fenster

Ich bin von Zugluft noch nie krank geworden... nur von den Assis die einem mitten im voll besetzten Wagon in den Nacken niesen oder direkt neben mir plötzlich das Gebell anfangen oder sich geräuschvoll die Nase leer Trompeten - in meine Richtung. Behaltet eure Viren bei euch oder es gibt was auf die rote Nase!
Und Fenster bleibt gerade dann auf.


;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11