Forum: Gesundheit
Forsa-Umfrage: Das stresst Mütter am meisten
DPA

Kinder sind ein Stressfaktor, sagt jede zweite Mutter in Deutschland. Doch der Nachwuchs wirkt sich auch positiv auf die eigene Gesundheit aus, findet die große Mehrheit laut einer aktuellen Umfrage. Bei der gefühlten Belastung gibt es ein überraschendes Ost-West-Gefälle.

Seite 1 von 7
hansmaus 08.05.2013, 11:02
1. optional

hmmm das sich über den Muttertag noch keine krampfhaft politisch korrekten aufgeregt haben wundert mich.
Schließlich wurde der Tag von Blumenhändlern (WIRTSCHAFT!) eingeführt und erst bei den Nazis so richtig groß ausgerollt.
Leute da kann man sich wieder empören und so richtig schön betroffen sein das es so einen Tag überhaupt noch gibt.

Ansonsten kann ich der Studie nur zu stimmen, wenn die Kinder erstmal alle in der Schule sind wirds ruhiger und entspannter

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansmaus 08.05.2013, 11:02
2. optional

hmmm das sich über den Muttertag noch keine krampfhaft politisch korrekten aufgeregt haben wundert mich.
Schließlich wurde der Tag von Blumenhändlern (WIRTSCHAFT!) eingeführt und erst bei den Nazis so richtig groß ausgerollt.
Leute da kann man sich wieder empören und so richtig schön betroffen sein das es so einen Tag überhaupt noch gibt.

Ansonsten kann ich der Studie nur zu stimmen, wenn die Kinder erstmal alle in der Schule sind wirds ruhiger und entspannter

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blue.sky 08.05.2013, 11:05
3. Forsa ist

so repräsentativ wie der Mangel an BIO-Produkten in Deutschland. Obsolet...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas Kolb 08.05.2013, 11:20
4. Jaja, die Mütter...

Was die Väter stresst, scheint keinen zu interessieren. Wie immer nach dem Motto: Die Kerle sind gut zum Geldverdienen, ansonsten spielen sie keine Rolle im Familienleben. Zur Verschleierung dieser Haltung nimmt man den Muttertag zum Anlass der Umfrage und schon merkt's keiner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
travelfox42 08.05.2013, 11:23
5. Vater

Als alleinerziehender Vater in Vollzeitbeschäftigung fühle ich mich auch manchmal gestresst. Aber darüber gibt es keine Studien...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
analyse 08.05.2013, 11:30
6. Aber nein doch:Dankbar geben die Mütter ihre Kinder frühmorgens in der Krippe ab..

und gehen so entlastet ihrem Beruf als Ärztin,Rechtsanwältin oder Pilotin nach,während die Kleinkinder froh,das sie aus dem Schlaf gerissen der Krippe entgegenfiebern,um früh am Französischunterricht teilnehmen zu dürfen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gaislein 08.05.2013, 11:41
7. mich belasten

unsichere beschäftigungsverhältnisse und die damit einhergehenden zukunftsängste für mich und meine familie. dazu kommen ständige sorgen zu kinderbetreuung, die weit am bedarf vorbei geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
utada 08.05.2013, 11:52
8. Der Stress wird weniger....

wenn die Kinder in der Schule sind? Da hab' ich aber von Müttern mit schulpflichtigen Kindern was anderes gehört: ich solle die Kindergartenzeit meines Sohnes entspannt genießen, der Stress gehe mit der Schulzeit erst richtig los: die Nachmittagsbetreuung ist vielerorts nicht einfach, außerdem muss dafür gesorgt werden, dass Kind(er) die Hausaufgaben machen (manche Kinder müssen regelrecht zu Hausaufgaben gezwungen werden), diese müssen überprüft werden, es muss (auch nicht selten an Wochenenden) für Testes gelernt, bereits Gelerntes abgefragt werden, hinzu kommen häufig Hobbies etc. der Schulkinder, etc.pp. Am anstrengendsten soll das Ganze nach Meinung vieler Bekannten zufolge dann sein, wenn es sowohl Schul- als auch Kindergartenkinder gibt, die dann auch noch nicht selten in unterschiedliche Richtungen "chauffiert" werden müssen... Als Mutter eines Kindergartenkindes kann ich das zwar (noch) nicht bestätigen, aber vorstellen kann ich es mir schon, dass der Stress mit der Schulzeit erst richtig losgeht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
billbo68 08.05.2013, 11:55
9. Überraschend?

Der Stress mit kleinen Kindern entsteht zu Hause. Von daher ist es doch logisch, dass dort, wo die Betreuer den ganzen Tag mit den Kindern umgehen, gestresster sind. Daher mehr Stress in Baden-Württemberg als im Osten. Zum Muttertag: Frage ich Mütter, wie wichtig der Muttertag ist, so wird abgewinkt - aber WEHE, er wird vergessen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7