Forum: Gesundheit
Fragwürdige Fortbildungsangebote: Humbug beim Zahnarzt
Hero Images / Getty Images

Zungendiagnostik, Mundstrom-Messung, Störfeld-Testung - alles Methoden aus der Alternativmedizin, die Zahnärzten als Fortbildung angeboten werden sollen. Studien zur Sinnhaftigkeit fehlen.

sill 05.04.2019, 21:05
1. ach jeh...

Liebe Spiegel-Redaktion, Sommerloch? Das sieht schwer nach Skandalsuche aus: es gibt natürlich in jedem Bereich ( räusper, upps, auch im Journalistik- Bereich) "Fort"bildungen- wohin auch immer. Aber der Großteil ist angemessen, wissenschaftlich hinterlegt, bzw. Praxisorientiert, und kostet übrigens auch richtig Geld. Die normalen Behandler hängen sich auch nicht jedes der erzielten Zertifikate an die Wand. So, und jetzt Hausaufgaben machen, mal recherchieren was tatsächlich noch angeboten wird- auch bei Ärzten. Und nicht ewig das langweilige Zahnarztgeschimpfe. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ein_denkender_Querulant 05.04.2019, 21:47
2. Dumme darf man ausbeuten

Es wird doch kein Schaden angerichtet. Es wird nur Geld umverteilt, von Dumm zu Gierig.

Wer gibt Geld für esoterischen Humbug aus? Kein denkender Mensch. Das kann mal als unterhaltendes Gesellschaftsspiel machen und von Freunden "lernen", welche Bachblüten gegen was helfen. Solange man hin und wieder mit Beschwerden zu ernsthaften Ärzten geht und sich impfen lässt, ist alles in Ordnung.

Ansonsten tritt es die Dumme. Meine Nachbarin z.B. gab gerade 100,-€ für eine Beratung zur Bachblütentherapie für ihren Hund aus. Was soll man dazu sagen, wenn sie das stolz erzählt? Man sucht sich andere Gesprächspartner, so einen Humbug brauche ich nicht.

Zahnärzte liegen an der Quelle des Geldes und was liegt näher, Dumme mit obskuren Zertifikaten vom "Deutschen Esoterik Instititut" auszunehmen? Der Gesetzgeber erlaubt es, so what...

Vielleicht sollte man allen Heilpraktikern ein Eulenspiegelzeichen am Türschild aufdrücken. Das wäre immerhin ein eindeutiger Hinweis für Patienten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kiefern Orthopäde 05.04.2019, 21:59
3. @Kommentar #1

Nur mit der Ruhe. Das ist Tanja Wolf. Bekannte Autorin diverser Zahnarztkritischer „Werke“, unter anderem „Murks im Mund - Missstände in der Zahnmedizin“. Nun, es scheint sich zu lohnen, die Zahnärzte (alle!) dieses Landes öffentlich immer wieder durch den Dreck zu ziehen. Die halbe Welt wäre froh, wenn sie solche Versorgung und Versorger hätten, wir sind nur am bashen was das Zeug hält. Nur die Geschichte und Politik studiert habenden, die sind über jeden Zweifel erhaben und dürfen eifrig mit dem Zeigefinger mahnend schriftlich durch Deutschland schreiten (sorry: trampeln) und alles und jeden herunterschreiben. Ich für meinen Teil bin es leid. Mir tut die Journaille leid, die sich -mit der BILD an der Speerspitze- immer weiter ins radikalisierte Abseits bewegt. Klickbaiting par excellence - und in diesem Forum werden sich auch sicher wieder einige Zahnarzt-Geschädigte finden, die eifrig kommentieren, wie der abzockerische Schweinehund mit Fluor (!!!!V!B!) seine Zähne „weggeätzt“ hat. Es ist zum Weinen was aus dem Land der Dichter und Denker geworden ist. Ein Land der Erdichter und Ausdenker nämlich, saugend am Busen der sensationsgeilen Öffentlichkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hadriani 05.04.2019, 22:03
4. das sind Fortbildungen

für zusätzlich abrechenbare Leistungen im PKV-Sektor. Die Leistung wird dem Privatpatienten "verkauft". Gegebenenfalls noch triggerbar bis zum regulären 3.5-fachen Satz wegen "erschwerter Zugangssituation bei ..." oder ähnlichen Begründungen. Ob dessen PKV auch die Kosten übernimmt, ist dem Behandler egal, denn: Der Patient hat bereits eingangs mit seiner Unterschrift dem Behandlungsvertrag zugestimmt und zahlt auch wenn die PKV die Leistung verweigert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
practicus 05.04.2019, 22:56
5. Besondere Therapierichtungen

heißt hier das Zauberwort. Man munkelt, einst habe eine CDU-Abgeordnete in einem Ausschuss dafür gesorgt, dass für diese "besonderen" Heilslehren für die "Anerkennung" ausreicht, wenn deren Anwender selbst sie für wirksam halten. Wenn also Neuraltherapeuten, Homöopathen, Antroposophen, TCM-, Ayurvedatherapeuten oder Orthomolekularmediziner SELBST ihre Therapien für wirksam halten, ist eine wissenschaftliche Bestätigung nicht mehr erforderlich. Wegen diese kuriosen Ausnahme dürfen solche Methoden als wirksam beworben werden - und die Nachfrage nach okkult-esoterischem Quatsch nimmt ja ständig zu, der Verblödungsmaschine Internet sei Dank....
Und durch dieses kuriose Gesetz entspricht eine solche "Fortbildung" natürlich den Anforderungen. Schließlich können Sie in D in Kursen von der Sinnhaftigkeit des Auswendiglernen eines Telefonbuchs "diplomierter Scharlatan" mit Anerkennung der Ärztekammer werden! Homöopathie, Akupunktur...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WFR 07.04.2019, 07:20
6. „DDD !?? – ddd“ !!??? oder was !!!

DDD – Dichlordiphenyltrichlorethan -??? Oder ddd – dumm !?? – doof !!??? – oder dappich !!!????

https://de.wikipedia.org/wiki/Dichlordiphenyltrichlorethan

https://www.welt.de/print-welt/article154679/So-wirkt-DDT-auf-den-menschlichen-Koerper-und-die-Umwelt.html

apropos :
Ein_denkender_Querulant 05.04.2019, 21:47
2. Dumme darf man ausbeuten

Isch eigentlich irgendjemandem NICHT-Dummen aufgefallen !??, dass im Artikel eben jener Tanja Wolf

http://www.lupetta.de/


>Fragwürdige Fortbildungsangebote Humbug beim Zahnarzt
Zungendiagnostik, Mundstrom-Messung, Störfeld-Testung - alles Methoden aus der Alternativmedizin, die Zahnärzten als Fortbildung angeboten werden sollen. Studien zur Sinnhaftigkeit fehlen.<

Zwar in der Überschrift Mundstrom-Messung auftauchet – nichte abber dann im beschreibenden Artikel !!!????

Ei un jetzertle !??, sollte denn da der vernunftbegabte NICHT-DUMME sich denn da nicht schlaumachen !!!!?????

UN wasele saget denn da die sogenannte Evidenzbasierte Naturwissenschaft !!!!?????

Saget die nette: >Von nix kommet nix< !!!????? oder etewa nette !!!!??????



Un guckesthu !!!:


BEANTWORTUNG DER FRAGE: WAS IST AUFKLÄRUNG ?
http://immanuel-kant.net/philosophie-werke/zeitalter-der-aufklaerung/aufklaerung

----

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Immanuel Kant

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WFR 07.04.2019, 07:22
7. „DDD !?? – ddd“ !!??? oder was !!! T2

UN wasele isch ala jetzertle !??: Wenn Mensch Mundstrom messen kann – UN zwar isch do bekanntelich für den vernunftbegabten Mensch jetzertle nette der Zu-Strom der Nahrungsmittel in den Mund gemeinet !, sondern die Messung von elektrischem Strom !!!

UN wenn der Kenner jetzertle im zahnbehandelten menschlichen Mund elektrischen Strom zwischen ZAHNBEHANDELTEN ZÄHNEN messen kann - wasele isch denn dann janz natürlich naturwissenschaftelich evidenzbasiert !!!!?????

Nu dann isch selbstverständelich mindestens eine Batterie im Munde des ddd-!??-Menschen !??? – oder des dummgemachten Menschen !??? - oder was !!!????

UN jetzertle sollte sich da nicht der evi·denz·ba·siert
/evidénzbasiert/
Adjektiv
Medizin
1.auf der Basis empirisch zusammengetragener und bewerteter wissenschaftlicher Erkenntnisse erfolgend (von diagnostischen oder therapeutischen Maßnahmen)
te Mensch sich denn da nicht über elektrische Batterien schlau machen !???

UN was isch was !??? – bei sellen elektrischen Zahnmedizinisch hergestellten Mundbatterien werden systematisch evidenzbasiert Schwermetalle freigesetzt ! Z.B. zwischen mit Goldlegierung behandelten Zähnen und mit anderen Schwermetallen behandelten Zähnen - UN selle im menschlichen Mund freigesetzte Schwermetalle macht jetzertle wasele !!!!????? – sin diese von der sogenannten Gesundheitsindustrie kassenärztelich systematisch freigesetzten Schwermetalle besonders gut für das Zahnfleisch !??, für den Verstand des Menschen !!???, oder gar für die Leber und ihre Gesundheit !!!!?????

UN wasele isch jetzertle wenn der vernunftbegabte evidenzbasierte Mensch eine solche Schwermetallbelastung nichte hinnehmen will !!!?????, dann kann er bekanntelich auf Vollkeramikkronen umsteigen.
z.B.: https://deshdent.eu/produkte/vollkeramik-zirkonkronen.html

UN selle sich bei der Herstellung bekanntelich nicht teurer als herkömliche schwermetallfreisetzende Mundbatterie-Kronen !!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WFR 07.04.2019, 07:23
8. „DDD !?? – ddd“ !!??? oder was !!! T3

Doch – ei verbibbsch abber au ! - wasel isch denn do jetzertle zur systematischen finanziellen Umverteilung vom evidenzbasierten vernunftbegabten Patienten zum systematisch konstruierten „legalen“ finanziellen Abzocken des Patienten durch den Zahnarzt/ der "Gesundheits"-Industrie !!!????

Wasele isch etewa !, die Krankenkassen müssen gesundheitlich bessere Vollkeramikkronen die nicht im vorderen Zahnbereich sind nichte bezahlen !!!! UN ei warumele jetzertle nette !!????

> Die Zähne dieser völlig metallfreien Brücke sind vom natürlichen Gebiss praktisch nicht mehr zu unterscheiden. Mit Zirkonoxid (auch keramischer Stahl genannt) , ist heute auch die Herstellung großer Brücken möglich, für die bisher immer eine Metallarmierung nötig war.<

https://deshdent.eu/produkte/vollkeramik-zirkonkronen.html

UN sell isches bekanntelich !!!

Die gesetzlich legalisierte evidenzbasierte systamatisch schwermetallfreisetzende gesetzlicher Kranken-Kassen-Mundbatterie-Zahnmedizin hat es bekannetelich durchjesetzet !, dass der Patient für Zahnfarbene Vollkeramitkronen systematisch als IGEL-Privatpatient mit dem mehr als 3-fachen Satz abgezockt werden kann !!!!

Soll der systematisch verdummte Kassenpatient doch finanziell evidenzbasiert systematisch zahlen wenn er gesund bleiben will !, wenn er von dem ddd- zur Intelligenzbasierten Medizin aufsteigen will !!!!

Un guckesthu !!!:


BEANTWORTUNG DER FRAGE: WAS IST AUFKLÄRUNG ?
http://immanuel-kant.net/philosophie-werke/zeitalter-der-aufklaerung/aufklaerung

----

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Immanuel Kant

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Luemgi 10.04.2019, 23:36
9.

Entgegen der Meinung einiger Kommentatoren ist diese Sache durchaus von allgemeinem Interesse. Natürlich muss ich dem Zahnarzt keine in einer Humbug-Weiterbildung erlernte fragwürdige Methode bezahlen. Aber er konnte sich damit Fortbildungspunkte sammeln, so dass er dafür seriöse Fortbildungen "einsparen" kann. Das untergräbt das ganze Fortbildungssystem, das dafür sorgen soll, dass auch langjährig praktizierende Zahnärzte nach aktuellen Standards arbeiten, die es zu Zeiten ihrer Ausbildung noch gar nicht gab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren