Forum: Gesundheit
Frauen über 35: Schnell wieder schwanger - Forscher warnen vor Risiken
dpa

Frauen über 35 wollen oft mehrere Kinder schnell hintereinander bekommen. Doch Forscher empfehlen eine Mindestwartezeit.

storchentante 01.11.2018, 07:26
1. Erhöht

wird das Risiko rascher Schwangerschaftsfolge heute durch die höhere Sectiorate. Wenn nach einem Kaiserschnitt eine Schangerschaft zu rasch folgt ist das Risiko z. B. einer Uterusruptur (Riß der Gebärmutter) erhöht. Das kann zum Tod von Mutter und/oder Kind führen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Luemgi 01.11.2018, 09:55
2.

Es wird gerazu so getan, als könne eine Frau nach Belieben schwanger werden, sobald sie sich dazu entschließt. Wenn ich nun schon ü35 bin beim ersten Kind, weil es erst nach Jahren geklappt hat (und nicht wegen der ach so wichtigen Karriere), dann muss ich auch abwägen, wie lange ich es überhaupt noch versuchen kann. Da macht es schon Sinn, damit gleich anzufangen. Denn bis zur nächsten Schwangerschaft muss ich vielleicht wieder drei Jahre oder länger "üben". Wenn es dann tatsächlich früher klappt, schön. Mit dem gering erhöhten Risiko kann ich in Deutschland mit seinem guten Gesundheitssystem leben. Ein erhöhtes Risiko habe ich in dem Alter sowieso, denn wer ist da noch nicht in irgendeiner Form gesundheitlich vorbelastet? Das Leben an sich ist leider ziemlich gefährlich.
PS: Zuhause zu bleiben bis die Kinder drei sind ist auch wesentlich einfacher, wenn sie nicht so weit auseinander sind. Nicht jeder kann dauerhaft auf ein Gehalt verzichten und Kitaplätze für u3-Kinder werden einem nicht hinterhergeworfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spr. 01.11.2018, 12:59
3. Unterschrift eingebundenes Video

Die unter dem Video stehende Ausführung passt nicht zu dem Standbild des Videos! Die dort abgebildeten Großeltern sind nicht knapp über 40, sondern eher deutlich über 60. In diesem Alter ist eine Elternschaft auf natürlichem Wege unmöglich, auch wenn es einige "Mütter" gibt, die sich im Rentenalter von irgendeinem Arzt künstlich befruchten ließen.

Das ist aber ein völlig anderes Thema und hat mit dem gestiegenen Alter bei Erstgeburten nichts zu tun. Übersehen werden sollte hier auch nicht, dass Geburten bei Frauen in den 40ern prinzipiell gar nicht so selten sind. Das waren früher dann halt nur fast nie Erstgeburten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren