Forum: Gesundheit
Gesund und gut: Stiftung Warentest rät zu Billig-Wasser
DPA

Gutes Mineralwasser mit Kohlensäure kann sehr günstig sein, zeigt eine aktuelle Untersuchung der Stiftung Warentest. Nur zwei Produkte schnitten schlecht ab - aufgrund von Keimen und Plastikgeschmack.

Seite 3 von 13
salomohn 27.06.2018, 08:47
20. 7 Personen???

Stiftung Warentest testet Geruch und Geschmack mit "7 Personen"? Darauf basieren die offiziellen Veröffentlichungen? Au weia.

Beitrag melden
StefanXX 27.06.2018, 08:51
21. Mal wieder Ideologie ..

Zitat von wiesenflitzer
Ist das nicht der völlig falsche Weg? Warum nicht die Plastikflaschen vollständig ignorieren und sich auf Glas konzentrieren? Und was ist überhaupt mit Aluminium im Trinkwasser „aus dem Hahn“? Darin ist reichlich Aluminium, DER Krankmacher schlechthin.
Ja genau, und mal wieder wollen uns irgendwelche Ideologen vorschreiben wie wir die Welt zu sehen haben und was wir zu tun und zu lassen haben. Aus ideologischen Gründen eine Produktgruppe einfach völlig ignorieren, soweit kommts noch! Und der nächste ist dann der Meinung Glasflaschen seien zu wenig umweltfreundlich wegen des hohen Gewichts und ignoriert diese und dann kann man sich die Ergebnisse aus 5 verschiedenen Studien zusammenklauben. Wasser in Kunststoffflaschen zu verkaufen ist meines Wissens nach nicht verboten, oder haben Sie da andere Informationen?

Beitrag melden
uglyripper 27.06.2018, 08:53
22.

Zitat von dr. kaos
Es gibt keine EINWEGflaschen für Mineralwasser. Aus dem Trittin-Gesetz müssen kohlensäurehaltige Getränke in Pfandflaschen verkauft werden. Dass die aus Kunststoff sind und selten wiederverwertet werden, ist eine ganz andere Frage. Und mir ist es schleierhaft wie man darauf kommt, dass Stiftung Warentest zum Kauf von PET-Flaschen 'animieren' will. Die testen den Inhalt, und empfehlen den oder eben nicht. Wenn das Zeug in Papiertüten verkauft werden würde, täte das am Testergebnis FÜR DAS WASSER keinen Abbruch. Im übrigen sind die Verbundverpackungen von Saft und Milch für die Umwelt schlimmer, weil fast nicht recyclebar. Und ein letzter Punkt: Wieviel Energie geht fürs Recycling drauf im Vergleich zu kosten- und transportintensiven Pfandgebinden?
Googlen sie mal nach Einweg-Pfand. Der überwiegende Teil des Mineralwassers wird in Einweg-Pfandflaschen verkauft, welche nach Rückgabe geschreddert werden.

Beitrag melden
ohlert 27.06.2018, 08:57
23. Leitungswasser

Sonntags über den Umweltschutz reden, aber werktags Plastikflaschen kaufen, ist keine gute Kombination. Wie schon viele Vorredner kann ich deshalb nur für das hervorragend geprüfte Lebensmittel "Leitungswasser" werben. Es schmeckt, löscht den Durst und ist nebenbei noch aktiver Umweltschutz !

Beitrag melden
Plasmabruzzler 27.06.2018, 08:58
24.

Zitat von salomohn
Stiftung Warentest testet Geruch und Geschmack mit "7 Personen"? Darauf basieren die offiziellen Veröffentlichungen? Au weia.
Für solche Tests sind keine umfangreichen Umfragen nötig. 7 Personen ist ein durchaus angemessener Kreis, wenn die Personen Erfahrung haben. Oft werden in Lebensmittellaboren weniger Personen eingesetzt, wenn ein Produkt auf den Markt gebracht wird.

Beitrag melden
p2063 27.06.2018, 09:01
25. Das beste kommt aus der Leitung

Das beste Wasser kommt bei uns einfach aus der Leitung. Sogar ganz ohne Kohlensäure. Ich bereue den Umstieg nicht, ein im Kühlschrank integrierter Wasserspender mit Kohlefilter ist ein Segen. Vermisse die Kohlensäure kein bisschen, es schmeckt viel frischer und vor allem kostet es so gut wie nichts, genauer gesagt 3 Liter nicht mal einen Cent.

Beitrag melden
MatthiasPetersbach 27.06.2018, 09:03
26.

Zitat von Palmdale
Das deutsche Pfand System hob die PET Recycling Quote auf knapp 98% und ist damit ökologischer als Glasflaschen. Soviel dazu...
Das ist mit Verlaub Äpfel mit Birnen verglichen:
Wiederverwendung einer Glasflasche und nochmaliges Einschmelzen einer PET-Flasche, um nur das MATERIAL wieder zu verwenden.

Wenn für beides der Recyclingbegriff verwendet wird, ist das m.-E. ziemlich irreführend.
Man macht nichts kaputt, man nutzt alles, so lange es geht - DAS ist sinnvoll. Egal, wie das heißt.
Jeder kaputte Autoanlasser wird recycelt - gemessen an der Tatsache, daß mit ein paar Meter Draht der meist wieder neu gewickelt werden kann - und angesichts des Fertigungsaufwands incl. Umweltverschmutzung - ist aber das Materialrecycling lächerlich.
Das sind 2 von 100 Punkten. Und so ists mit den Flaschen auch.

Beitrag melden
Zauberhexe 27.06.2018, 09:04
27.

Zitat von molesman
seit Jahren eine supergünstige Matratze geradezu bewirbt die bei mir und mehreren Leuten in meinen Bekanntenkreis grandios durchgefallen ist ...
Meine Freunde und ich schlafen wunderbar auf dieser Matratze.

Beitrag melden
Zauberhexe 27.06.2018, 09:06
28. Mein Mineralwasser ...

... ist und bleibt Gerolsteiner - auch wegen der Mineralstoffe - und das gerne in Plastikflaschen. Schließlich muss ich die Flaschen tragen.

Beitrag melden
moev 27.06.2018, 09:16
29.

Zitat von molesman
seit Jahren eine supergünstige Matratze geradezu bewirbt die bei mir und mehreren Leuten in meinen Bekanntenkreis grandios durchgefallen ist traue ich dem Verein nicht mehr. Um es klar zu sagen, da geht was nicht mit rechten Dingen zu wie ich glaube...und auch dieser Test schmeckt seltsam, aber natürlich erhält man mehr Aufmerksamkeit wenn man den Aufreisser hat "billig ist besser". Ich rate zu großer Skepsis. Hier will jemand sein Heft verkaufen und braucht dafür einen Aufreger...
SW bewirbt die Matratze überhaupt nicht. SW hat die einmal getestet und der Hersteller wirbt jetzt mit eben diesem Testergebnis.

Beitrag melden
Seite 3 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!