Forum: Gesundheit
Gesunder Teint: Ein Hoch auf die Blässe
Corbis

Blass gilt als krank, Bräune als gesund und frisch. Wer im Winter ohne dunklen Teint vom Strandurlaub zurückkehrt, wird schief beäugt. Jeder Fünfte rennt regelmäßig ins Solarium, obwohl UV-Strahlung der Haut schadet. Warum nur?

Seite 1 von 4
Bueckstueck 19.02.2015, 10:30
1. War auch mal so dumm...

... mich zum braunbraten in die Sonne oder gar unter die künstliche UV-Kanone zu legen. Zum Glück hats irgendwann klick gemacht - hoffentlich nicht zu spät, denn die Haut vergisst ja nichts...

Meine natürliche Bräune hole ich mir jetzt nur noch durch den normalen Aufenthalt im Freien - gerne auch beim Sport im Sommer, dann aber mit Schutzcreme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smartphone 19.02.2015, 11:00
2. Gesellschaftsphänomen

"Früher" arbeitete 85% dr Bevölkerung auf dem Land -ergo war braunwerden völlig normal- der Adel als nichtarbeitende konnte sich also den Luxus leisten, sich der Sonne zu entziehen - die Blässe war damals ein Statussymbol wie ein RollsRoyce........ heute arbeitet man in der Fabrik/Büro-somit kann es sich der "Nichtarbeitende" leisten nach draussen zu gehen ----Ergo ist Bräune ein Statussymbol.........Allerdings darf bemerkt werden ,daß -ich Zitiere einen bekannten Mediziener in den 60ern : "nur die Dummen gehen in die Sonne ..."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
agua 19.02.2015, 11:49
3. An#2 smartphone

Diese Ånderung eines Statussymbols ist richtig, aber die Unvernunft zu der Bräune zu gelangen, kann ich jeden Sommer zur Urlaubszeit immer wieder auf das Neue beobachten.
Vielleicht hilft ein neues Modediktat.
Gruss aus Portugal

Beitrag melden Antworten / Zitieren
licorne 19.02.2015, 12:15
4. Das ist doch heute nicht mehr so

Wenn jemand knallbraun ist, so findet das heute doch keiner mehr schön, es wirkt genauso wie zuviel Makeup - billig. Bei meinen Schülern ist Bräune schon lange nicht mehr angesagt, die mögen blasse Haut. Vor 15 Jahren rannte noch die halbe Klasse regelmäßig ins Solarium. Heute gehen die Frauen um die 50 noch auf die Sonnenbank.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sinistra666 19.02.2015, 12:36
5. Dem kann ich nur beipflichten

Ich trage meine vornehme Blässe gerne zur Schau- ich bin 32 und sehe aus wie Anfang-Mitte 20. Hingegen sehen viele 20-jährige wie 30 aus- aber na ja, Hauptsache braune lederartige Haut und platinblonde kaputte Haare, ein wirklich komisches Schönheitsideal *g*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pavicsits.wilhelm 19.02.2015, 12:47
6. Sonnenstrahlung ist aggressiver geworden!

Wichtig ist noch der Hinweis, dass die direkte Sonnenstrahlung, inklusive UV-Strahlung, mit der Reflexionsstrahlung der Kondensstreifen und hohen dünnen Wolken um bis zu annähernd 50% verstärkt wird, was an deren Weiß bis strahlendem Weiß erkennbar ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinz.v.d.beck 19.02.2015, 13:03
7. Gesunder Teint

Knallbraun ist natürlich keine Option. Sonnenbrand auch nicht. Aber ein schöner Teint -und noch viel wichtiger- die Versorgung mit Vitamin D sind für das Wohlbefinden und die Gesundheit äußerst wichtig. Hier die Aussagen eines ernst zu nehmenden Wissenschaftlers:
http://www.symptome.ch/blog/schadet-sonnenlicht/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pleromax 19.02.2015, 13:03
8. In Ländern mit viel Sonne

In Ländern mit viel Sonne (z. B. Afrika, Asien, Karibik) heißt es aus gutem Grund "nur Esel und Europäer gehen in die Sonne". Früher, in der Kolonialzeit, auch gern "mad dogs and Englishmen". Und in China geht man lieber bei Nacht ins Meer, um Sonnenbrand & Bräune zu vermeiden, die dort als vulgär gelten. Australien ist die unrühmliche Ausnahme, dabei sollen dort regelmäßig ca. 25% der Bevölkerung von Hautkrebs betroffen sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
werwirddennwohl 19.02.2015, 19:28
9. ..

Zitat von pleromax
In Ländern mit viel Sonne (z. B. Afrika, Asien, Karibik) heißt es aus gutem Grund "nur Esel und Europäer gehen in die Sonne". Früher, in der Kolonialzeit, auch gern "mad dogs and Englishmen". Und in China geht man lieber bei Nacht ins Meer, um Sonnenbrand & Bräune zu vermeiden, die dort als vulgär gelten. Australien ist die unrühmliche Ausnahme, dabei sollen dort regelmäßig ca. 25% der Bevölkerung von Hautkrebs betroffen sein.
...und was sagt das aus? Nichts!
In Asien ist Blässe nicht aus Gründen der Gesundheit gewünscht, es ist reine Mode. Blasse Menschen haben dort sogar berufliche Vorteile. Die Menschen dort benuntzen Cremes mit whitening factor, auch nicht wirklich gesund. Es ist ganz einfach, was man nicht hat ist erstrebenswert. Urlaub in warmen Ländern ist attraktiv, dokumentiert (auch) durch Bräune. Meine Erfahrung ist, dass der SF der Cremes Heute oft 30plus ist, in meiner Jugend höchstens 6. Das ist auch ein Trend. Sowohl Sonne als auch Sonnenstudios sind nicht schlecht, wenn man es wie alles im Leben dosiert einsetzt und die Risiken für sich selbst einschätzt. Die Information dazu bekommt ein Jeder. Apropos dosiert: Schön wäre wenn manche das typisch Deutsche belehren wollen auch etwas geringer dosieren würden.
Jemand der blaß ist soll so bleiben, jemand der mehr oder weniger Bräune mag eben auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4