Forum: Gesundheit
Gesundes Arbeiten: Wie hilfreich sind höhenverstellbare Tische?
Getty Images

Wer im Büro arbeitet, sitzt die meiste Zeit - gesund ist das nicht. Können höhenverstellbare Schreibtische das ändern? Das haben britische Forscher jetzt untersucht.

Seite 1 von 3
rambazambah 15.10.2018, 15:30
1. Nie wieder...

den ganzen Tag sitzen. Ich hatte mir die meisten der Expertentips zu Herzen genommen, denn mich plagten üble Rückenschmerzen. Ich bin bei jeder Gelegenheit aufgestanden, herumgelaufen, auch mal unnötig, dehnen, stretchen,... Aber letztendenes half dann doch nur der Griff zur Ibu.
Nachdem ich geheiratet hatte und mir "Dank" Lohnsteuerklasse 5 sowieso unglaublich viel abgezogen wurde, habe ich mir eine schöne Teilzeitstelle gesucht. Unterm Strich habe ich jetzt kaum weniger als ich mit einer VZ-Stelle hätte. Dafür habe ich Nachmittags frei und kann mich ausreichend bewegen. Rücken habe ich kaum noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 15.10.2018, 16:27
2.

Ich selbst verstelle mein Tisch nie, aber wenn man an Kollegen an den Platz geht und keine zweite Sitzgelegenheit vorhanden ist, dann ist dies schon praktisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wo_st 15.10.2018, 16:29
3. ohne Werbung

Nach langer erfolgreicher Arbeit am Schreibtisch und mit Rückenproblemen, bin ich in einen Fitnessclub gegangen. Nun sind die Rückenprobleme gegangen, aber dies erst auch durch intensivem Suchen nach den besten Übungen, hatte sich das ergeben. Deshalb, versucht doch einfach dem Rücken etwas Bewegung zu geben, ohne dass er überfordert oder gar unterfordert ist. Viel Spaß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DEV 15.10.2018, 17:44
4.

ich nutze die Höhenverstellung nur wenn ich Probleme habe beim Sitzen. Das kann der Rücken sein, aber auch das Gesäß, Hüfte oder Oberschenkel. In diesem Fall lindert es schon die Beschwerden, sonst bin ich eher zu Faul zum Stehen im Büro und treibe lieber draußen Sport.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
damp2012 15.10.2018, 20:17
5. Seit ca. 1, 5 Jahren..

.. nutze ich einen elektrisch höhenverstellbaren Schreibtisch und ertappe mich manchmal dabei, dass ich mehr als 50% meiner Arbeit im Stehen erledige. Selbstverständlich wird in der Freizeit noch Sport getrieben und so halte ich meinen alten Bandscheibenvorfall in Schach! Ich empfinde das Stehen im Büro als außerordentlich hilfreich - auch für meine Produktivität und würde nicht mehr auf diesen Schreibtisch verzichten wollen. Es ist super - aber auch hier benötigt man einen Plan bzw. muss sich selber beobachten und ein bisschen disziplinieren. Es gibt auch Kollegen, die verstellen ihren Schreibtisch nie (machen auch keinen Sport) und jammern über "Rücken" ... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nosports28 15.10.2018, 20:26
6.

Es wird Zeit für die Gründung einer Weltkomfortorganisation, die bei solchen Vorschlägen, wie den obigen, darauf hinweist, daß unnötig auf- und herumgescheucht zu werden, schlecht für die Bequemlichkeit ist. Und die ist - je nach persönlichen Prioritäten - wichtiger, als die Ersatzreligion "Gesundheit".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berdn 15.10.2018, 20:41
7. Mehrfachnutzen

Als kleine TYPO3-Agentur aus Münster sind bei uns mittlerweile vier von acht Tischen höhenverstellbar.
Wir sehen nur Vorteile:
- Alle Besprechungen vor einen Bildschirm finden im stehen statt.
Der Austausch ist dadurch viel kommunikativer
- Bei uns arbeiten auch Menschen die in Ihrer Größe nicht den DIN-Standart entsprechen, größer oder auch sehr viel kleiner.
So lässt sich der Arbeitsplatz auch in sitzen super anpassen.
- zulernen im stehen zu arbeiten bedingt am Anfang ein große Disziplin. Irgendwann will man es nicht mehr missen.
- darüber hinaus haben wir weitere aktive Sitzmöglichkeiten oder einen Sitzsack.
Und es gilt das Grundprinzip, die nächste Sitzposition ist die bessere.
Damit fühlen sich alle Mitarbeiter sehr wohl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schokogold 16.10.2018, 12:15
8. Genial

Seit zehn Jahren habe ich einen höhenverstellbaren Tisch und ich habe ihn erst einmal verstellt. Nach unten! An diesem Tag ging es mir nicht gut und ich musste mich setzen. Es gibt genug Zeit zum Sitzen: Weg zur Arbeit, Kantine, "Sitzungen"... Den Rest stehe ich und es bekommt mir hervorragend. Verbunden mit regelmäßigem Sport gibt es keine Rückenschmerzen mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thawn 16.10.2018, 12:27
9. Laufendes Meeting

Ich habe gute Erfahrungen mit laufenden Meetings gemacht. Meetings an denen nur wenige Personen beteiligt sind verlege ich gerne in einen nahegelegenen Park. Das schafft Bewegung und gleichzeiteig ein angeregtes, positives Disskussionsklima. Insbesondere auch potentiell konfliktreiche Meetings - "wir müssen mal Reden" - laufen so oft deutlich konstruktiver ab als in einem engen Raum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3