Forum: Gesundheit
Gesundheit im Büro: Stehen ist so gefährlich wie Sitzen
Corbis

Menschen, die viel sitzen, sterben früher - egal wie viel sie sich sonst bewegen, so glaubte man bislang. Doch nun zeigt eine große Studie: Körperliche Aktivität könnte sehr wohl einen wichtigen Schutz bieten. Bei der Büroarbeit zu stehen gilt aber nicht.

Seite 1 von 3
blinkmichnichtan 14.10.2015, 07:45
1. Für Atheisten

sind diee sogenannten Wissenschaftler die wahren Götter. Die Hauptsache, sie bleiben im Gespräch und haben ihre Daseinsberechtigung. Ich kenne auch eine tolle Weisheit: Sitzt der Hahn auf dem Mist, ändert sich das Wetter, oder es bleibt, wie es ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 14.10.2015, 08:09
2. Rettung zum Schluss

Die einzig brachbare Information findet sich im letzten Absatz. Alles andere ist fürs Individuum belanglos.

Auch Bürogummis und Bleistiftspitzer sollen sich regelmässig am Arbeitsplatz bewegen, wenn ihnen was an Beschwerdefreiheit liegt. Sterben tun sowieso alle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steffen.ganzmann 14.10.2015, 08:13
3. Publish or perish!

Der medizinische Sinn von Stehpulten ist nicht, sich mehr zu bewegen, sondern die Wirbelsäule ihre natürliche Doppel-S-Form einnehmen zu lassen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Paddel2 14.10.2015, 08:41
4. @blinkmichnichtan

Ihr Kommentar macht mich fassungslos. Haben Sie denn keine Ahnung von Statistik? Wissen Sie nicht, was Kausalität bedeutet und wie man Aussagen zu Risikofaktoren richtig lesen muss? Aus den bisherigen Studien konnte abgeleitet werden, dass Sitzen ein Risikofaktor ist. Das bedeutet jedoch nicht, dass das Sitzen selbst das Problem ist, sondern dass die eigentliche Ursache beim Sitzen vorliegt. Aus diesem Grund werden weitere Studien ins Leben gerufen, die das Problem weiter eingrenzen sollen.
Aus Unwissenheit Leistungen anderer zu entwerten ist ein beschämendes Vorgehen. Der Wissenschaft ist es zu verdanken, dass wir heute besser und länger leben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_betablogger 14.10.2015, 09:04
5.

Die Überschrift ist reißerisch und falsch. Das Ergebnis der Studie ist nicht, dass "Stehen gefährlich" sei, sondern dass in dieser Studie keinerlei Einfluss der Sitzgewohnheiten auf die Mortalität gefunden wurde. Dies wird darauf zurückgeführt, dass sich die Probanden der Studie überdurchschnittlich viel bewegten.
Die Überschrift könnte also lauten: Ein Plus an Bewegung hebt negative Effekte vielen Sitzens auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nayooti 14.10.2015, 09:05
6. Schon mal darüber nachgedacht, dass...

Schon mal darüber nachgedacht, dass "Sitz-Berufe" tendenziell eher drinnen ausgeübt werden und daher Viel-Sitzer weniger an der frischen Luft sind?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sibylle1969 14.10.2015, 09:05
7. Nutzen von gelegentlichem Stehen

Es mag keinen Nutzen in Sachen Lebenserwartung haben, aber zur Vermeidung von Rückenbeschwerden ist es mE schon sinnvoll, bei der PC-Arbeit zwischen Sitzen und Stehen zu wechseln, mehrmals am Tag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rominita 14.10.2015, 09:08
8. Den ganzen Tag rumlaufen?

Wie soll das denn gehen? Was ist denn die Alternative? Der Mensch ist doch bestimmt nicht dazu gemacht sich 12h am Tag zu bewegen. Wir sind Sprinter. Mammut jagen. Essen. Bauch kraulen. 5 Tage später wieder sprinten. Was sollen wir denn 12h rumspringen? Gleichzeitig sagt man dass Menschen die viel körperliche Arbeit geleistet haben schneller sterben. Mmmh?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ThoR1234 14.10.2015, 09:22
9. @8 hallo rominita

Der Mensch ist ein Ausdauerläufer und mit Sicherheit (abgesehen von Mr. Bolt) kein Sprinter. Wir sind im Gegensatz zu vielen Säugetieren viel zu langsam.

Eine der ältesten Jagdformen ist die Ausdauerjagd, die heute noch, auch wenn nur sehr selten, von den San durchgeführt wird.

MfG

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3