Forum: Gesundheit
Gesundheitsrisiken: So gefährlich sind Dieselabgase
AP

Dieselfahrzeuge von VW überschreiten die in den USA geltenden Grenzwerte. Doch wie schädlich sind Dieselabgase eigentlich für die Gesundheit?

Seite 5 von 8
Das Grauen 24.09.2015, 12:40
40. @misterknowitall: Ja, Äpfel und Birnen.

Zitat von misterknowitall
Sie haben Recht. Letztlich wird es aber schwer Feinstaub zu vermeiden. Das Zeug entsteht bei so vielen Prozessen, dass man es nicht in den Griff bekommt. Das fängt mit dem Kamin an und hört bei den Bremsen eines Autos auf. Wollen wir unseren Lebensstandart erhalten, werden wir in die bittere Pille beissen müssen, das das Leben eben nicht ohne Risiko ist und das wir am Ende alle sterben werden. Die Ächtung von Dieselautos verhindert ja nicht, dass wir aus anderen Quellen (wie der beliebte Kamin oder Holzofen)weiter belastet werden.
Feinstaub ist für den Menschen schädlich, aber langfristig ist doch der Ausstoß von CO2 und klimaschädlichen Gasen das weitaus größere Problem. Da fehlt es politisch aber an der Konsequenz. Die Grenzwerte bei Automotoren werden immer weiter herabgesetzt, aber bei Heizungsanlagen passiert kaum etwas. Das paßt nicht wirklich zusammen. Wenn es um Nachhaltigkeit geht, sollte man sich vorrangig auf die Bereiche konzentrieren, in denen mit vergleichsweise kleinem Aufwand am meisten zu verbessern ist. Unsere Umweltpolitik hat leider zur Zeit weder Hand noch Fuß. Zwar wird alle paar Wochen eine Sau durchs Dorf getrieben, aber ganze Schweinreställe werden einfach ignoriert. Wo kein Konzept ist, hilft blinder Aktivismus auch nicht weiter!

Beitrag melden
darthmax 24.09.2015, 12:41
41. Stickoxide

Bitte nicht in der frischen Luft auf dem Lande joggen, da ist die Belastung dank Düngung mit Stickoxiden besonders hoch.
Dann auch noch die Gülle Kraftwerke ...
Ich fürchte mich.
Da schnüffel ich doch lieber meinen Diesel.
Und solange durch den Feinstaub keine neue Eiszeit eingeläutet wird, wie uns in den 70igern versprochen wurde, alles ist gut.

Beitrag melden
voschai 24.09.2015, 12:44
42. Wie kommt denn das?

Zitat von Negira
Das Problem von SCR ist übrigens: weniger NOx = mehr CO2, weniger CO2 = mehr NOx.
Das versteh ich nicht. Können Sie das mal erklären?

Beitrag melden
ernst.werner 24.09.2015, 13:01
43. Feinstaub Problematik

Die Feinstaubproblematik ist nicht nicht nur den Bodenfahrzeugen zu zurechnen, der dichte Flugverkehr mit Militär- und Zivilflugzeugen trägt auch erheblich zur Feinstaubbelastung bei. Schließlich auch Landerosonen die durch Monokultur verursacht wird.

Beitrag melden
spon-facebook-1703490562 24.09.2015, 13:01
44. Rußpartikel & Co.

Zur Schädlichkeit blebt zu sagen dass Zigarettenrauch 60x krebserregender sein soll als Diesel- Rußpartikel. Kein alter Diesel mit roter Plakette darf durch unsere Städte fahren, geraucht wird vor jedem Geschäftseingang. Wenn es also um eine logische, zielorientierte Vermeidung negativer gesundheitlicher Folgen geht wäre ein Rauchverbot im öffentlichen Raum sinnvoller. 60x sinnvoller sozusagen.

Beitrag melden
helmut.alt 24.09.2015, 13:11
45.

Es ist illusorisch zu glauben, dass man alle schädlichen Einflüsse vom Menschen fernhalten kann. Es wird immer eine "Restbelastung" geben. Egal ob es die natürliche Radioaktivität oder eben Stickoxide sind, die bei jedem Gewitter im Millionentonnen-Maßstab rund um den Globus im Jahr entstehen. Den Dieselmotor jetzt zu verteufeln schießt weit über das Ziel hinaus.

Beitrag melden
filimou 24.09.2015, 13:14
46. Was ist mit Schiffen, Flugzeugen?

Warum wird nicht darüber nachgedacht, die Schifffahrt zu verbieten, insbesondere die Kreuzfahrtschiffe, die ja eigentlich völlig überflüssig sind. Die Schifffahrt. die mit Motoren mit niedrigem Wirkungsgrad fahren, meist Schweröl verheizen stösst vermutlich mehr Stickoxide aus, als alle Diesel-Pkw zusammen. Und was ist mit dem Flugverkehr? Man sieht ja, welche Abgaswolken allein beim Start ausgestossen werden. Zurück zu Ochsenkarren ist auch keine Lösung, weil die Viecher Methon in Unmengen produzieren.

Beitrag melden
filimou 24.09.2015, 13:20
47. Lebenserwartung steigt trotzdem

Trotz der vielen schädlichen Gase, die aus allen möglichen Emissionsquellen stammen, steigt die durchschnittliche Lebenserwartung ständig. Merkwürdig oder?

Beitrag melden
dazuhabichauchnemeinung! 24.09.2015, 13:31
48.

... und das weiß man erst seit dem VW-Skandal? Traurig, traurig....

Beitrag melden
nordwind12 24.09.2015, 13:45
49. Augenwischerei

Die meisten heutigen NOx Emissionen kommen nicht von den Dieselfahrzeugen, sondern von amerikanischen Kampfflugzeugen, Kriegsschiffen (nicht die atomgetriebenen Flugzeugträger), Panzern und sonstige Militärfahrzeuge sowie den explodierenden Bomben, Granaten und Raketen in jedem kriegerischen Einsatz.
Die nächste Hauptquelle sind Handelsschiffe und Kreuzfahrer, LKWs sowie landwirtschaftliche Fahrzeuge.
Ganz am Ende steht der Dieselpkw.
Ist aber schon toll, wenn man über das Stilllegen der Dieselpkws nachdenkt. Hoffentlich ist jedem Gutmenschen bewusst, dass dies zum Zusammenbruch der Wirtschaft führt??? Arbeitskräfte, die nicht mehr zur Arbeit erscheinen können sind die Folge, denn bei den dann steigenden Preisen für die ach so umweltfreundliche Benziner oder noch schlimmer, Elektroautos, wird die Kapazität der angeschlagenen Autoproduzenten nicht ausreichen, dies in angemessener Zeit zu kompensieren.
Aber (Nach)denken ist in diesem Lande zum Glücksspiel verkommen.

Beitrag melden
Seite 5 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!