Forum: Gesundheit
Gicht: Kristalle im Gelenk
Corbis

Das Gelenk schwillt an, ist gerötet, heiß und schmerzt: Das sind Anzeichen für Gicht. Gegen die Krankheit gibt es nicht nur Medikamente - mit der richtigen Ernährung lässt sich wirksam gegensteuern.

Seite 1 von 4
onewayjan-004 07.05.2015, 10:18
1. Schade

Schade dass Sie nicht erwaehnen wie man Gicht effektiv auch vorbeugen kann und zwar:
1.) 500 bis 1000 mg Vitamin C am Tag reduziert die Chance dass man Gicht kriegt mit 50% oder mehr. Ist ungefaehrlich und kostet 6 (sechs) cent pro Tag.
2.) Taeglich etwas natriumbicarbonaat (NaHCO3) mit Wasser einnehmen hifgt sehr gut. Sehr billig, etwa 4 cent pro Tag.
Bei Gigtschmerzen hilft Ibuprofin nicht nur lindert es Schmerz sondern hilft auch bei der Genesung der Inflammation der Gelenke. Taeglich bis 1000mg ist problemlos. ABER lesen sie den Beipackzettel, Bitte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
khertel 07.05.2015, 11:05
2. Um Gottes Willen nicht alles glauben,...

was Möchtegern-Medizinmänner unter den Komentatoren so von sich geben.
Und vor allem keine gesundheitsgefährdenden Ratschläge zum Thema Ibuprofen annehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohne_mich 07.05.2015, 11:21
3. #1 - Ibuprofen?

Hatten Sie schon einmal eine Gichtattacke? Wenn ja, wüßten Sie, daß das Schmerzen sind, die sich vielleicht noch mit einer Geburt vergleichbar sind, aber ansonsten mit kaum etwas. Da mit Ibuprofen herumzudoktern ist so, als wollten Sie einen Elefanten mit einem Dartpfeilen zur Strecke bringen.
Da braucht es einen starken Entzündungshemmer mit einem ebenso starken Schmerzmittel. Unter 50-100mg Diclofenac braucht man da gar nicht erst anzufangen. Und selbst damit kann die Attacke mehrere schmerzhafte Tage andauern.

Bester Wirkstoff nach meiner Erfahrung: Etoricoxib (Markenname: Arcoxia). Nach 2 Tagen ist die Attacke fast vollständig abgeklungen. Leider verschreiben Ärzte es ungern wegen der Nebenwirkungen auf Herz/Kreislauf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
werner2013 07.05.2015, 11:33
4. Vegetarisch

Seit sich meine Frau vegetarisch ernährt sind die Gichtschübe nicht mehr aufgetreten.
Wir ernähren uns nun beide seit einigen Jahren so und vermissen nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrisms78 07.05.2015, 12:23
5. Nicht schön...

Habe auch schon mehrere Gichtanfälle gehabt und noch nie zuvor solche Schmerzen erlebt. Als wenn jemand ein ein Messer ins Gelenkt gerammt hat. Brrr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loesje 07.05.2015, 12:29
6. Warum werden denn hier medizinische Ratschläge von Laien

veröffentlicht? Diese sollte hierfür genauso wenigstens veröffentlicht werden, wie juristische Tipps, sofern sie nicht von einem Organ der Rechtspflege abgegeben werden. Der Kommentar von #1 geht so jedenfalls gar nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onewayjan-004 07.05.2015, 12:34
7. khertel's Beitrag # 2

Ich bin kein "Möchtegern-Medizinmann" und wollte nur einen Beitrag geben der ungefaehrlich ist in vielen Faellen und sehr billig. Iboprofen, wenn richtig verwendet, ist so schadlich wie Apfelsinensaft!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uban1 07.05.2015, 12:43
8. Probleme?

Wenn ich hier lese dass Gicht-Anfälle nur mit massiven Schmerzmitteln begegnet werden kann dann sollte sich der Laie, der es zunächst mit Ibuprofen versucht, doch sehr schnell merken dass es die Hilfe der Profis braucht?

Ich, als klassischer Vertreter der ländlichen Bevölkerung halte es mit dem Spruch: Wer heilt hat Recht und die dümmsten Bauern haben die dicksten Kartoffeln.

Und wäre es nicht sinnvoll wenn die Experten sich mehr um Prävention beschäftigen würden? Wenn vegetarisches Essen/Bewegung usw so gut sein soll, warum gibt es nicht mehr Aktionen dass zu 'verschrieben' und auch einzufordern von den Kranken? Schmerzen sollten ja in ausreichender Intensität vorhanden sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adhortator 07.05.2015, 12:50
9. ...die Ernährung, ja...

bei mir kam der erste Gichtanfall nach einem üppigen Spargelessen mit Weisswein... Solche Schmerzen hatte ich noch nie zuvor (und kann auch in Zukunft gut darauf verzichten). Ich lasse seitdem den Weisswein weg... ich habe die Erfahrung gemacht dass anscheinend bei jedem Menschen die "Reizschwelle" anders ist (Bier macht bei mir nichts aus :-)). Auf jeden Fall sofort zum Arzt und nicht mit Ibuprofen rumexperimentieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4