Forum: Gesundheit
Großinvestoren kaufen Zahnarztpraxen: Das dicke Geld machen mit Zähnen
Getty Images

Finanzinvestoren kaufen hierzulande Zahnarztpraxen, um ihr Geld zu vermehren. Das bedeutet: mehr Großpraxen und Ketten. Im besten Fall steigt die Qualität, im schlechtesten geht es um schnelle Rendite.

Seite 1 von 10
christoph_drenk 30.05.2018, 11:36
1. Ideologie

Jeder Zahnarzt hat das Ziel seine "Rendite" zu maximieren. Genau so, wie jeder Angestellte sein Gehalt maximieren will. Welche Organisationsform das Angebot hat, ist dabei irrelevant.

Beitrag melden
snoook 30.05.2018, 11:38
2. Also mein freier KFZ-Meister...

... der vorher bei einem großen Deutschen Autohersteller in der Werkstatt gearbeitet hat, erzählte mir, warum er dort weg ist:
Mitte bis Ende des Monats wurde dann geschaut, ob die Umsatzzahlen stimmen. Wenn nicht, wurde bei allem, was gerade auf dem Hof stand, repariert, was die Argumente hergaben: Auspuff, Zündkerzen, Bremsen, whatever! Alles was zwar noch gut war, aber ausgetauscht werden konnte, wurde auch gemacht.
Auf die Zahnärzte übertragen heißt das Wort: Umsatzoptimierung - egal, ob die Qualität nun leidet oder nicht. Es wird mehr gemacht und es werden mehr Zusatzleistungen verkauft. Da darf man sich dann als Patient gerne schon mal drauf einstellen! Als Privatpatient ist man dann auch nicht unbedingt besser dran, weil der Zahnarzt dann NOCH MEHR Leistungen verkaufen kann, egal ob nun nötig oder nicht!

Beitrag melden
jdlaw 30.05.2018, 11:49
3. Kontrollieren und ggf. Verbieten

Hier wäre der Gesetzgeber in EU und Deutschland mal gefordert, zum Schutz der Patienten strenge Regeln und Kontrollen einzuführen, dass unter solcher Profitgier die Behandlung der Bedürftigen nicht leidet. Stattdessen werden lieber dünne Bretter gebohrt und das Volk mit Unsinn wie der DSGVO überzogen!

Beitrag melden
dr.eldontyrell 30.05.2018, 11:50
4. Wenn sog. Finanzivestoren

(vulgo. Heuschrecken) in Zahnarztpraxen investieren, geht es ganz bestimmt um eine Verbesserung der Behandlung und Qualität, ganz sicher und ganz bestimmt.
Sieht man ja an den Krankenhäusern, wie gut die Pflege ist, wenn das Haus auf Rendite arbeitet.
Kommt her, liebe Auslandsinvestoren, im Ramschladen BRD ist Sellout!

Beitrag melden
bnash 30.05.2018, 11:52
5. Viel schlimmer ist...

Das sich Finanz Investoren massiv Pflegeheime aufkaufen und dann die Kosten erhöhen. Wer Angehörige in einem Pflegeheim hat kann dann auch nicht mal eben so ein neues Heim finden.

Beitrag melden
clausde 30.05.2018, 11:52
6. Gesundheit ist ein gutes Geschäft...

Das ist in jedem Fall ein sehr gutes Geschäft. 26 Milliarden Gesamtumsatz/anno ist eine Hausnummer.
Die Frage bleibt, was passiert? Wettbewerb wird es keinen geben. Eher schon Preissteigerungen aufgrund von Marktkonzentrationen und Lobbyarbeit in Richtung der Gesundheitspolitik. Letztendlich geht es nicht um soziales Wohlverhalten, sondern um knallharte Rendite. Folglich werden die üblichen Register der Investorenvertreter gezogen. Die Zeche zahlt der Patient. Direkt oder indirekt. Wetten?

Beitrag melden
dagmar1308 30.05.2018, 11:52
7. Wird Zeit daß sich ein derartiges

Filialkonzept auch in dieser Branche durchsetzt. War 19 Jahre Einkaufsleiter beim drittgrößten Augenoptikfilialisten und 7 Jahre bei einem Verbund vieler Einzeloptiker. Mein Schwager hat eine Zahnarztpraxis.
Kenne mich also in sehr vielen Details und dem Pro und Contra aus. Unter dem Strich super für die Kunden.

Beitrag melden
g0r3 30.05.2018, 11:53
8.

Nix für ungut, aber ich sehe hier nicht, was vorher anders als nachher sein soll. Es gibt wohl keinen Bereich in der Medizin, wo die Patienten so unverschämt ausgenommen werden, wie bei den Zähnen.

Beitrag melden
Rosenhag 30.05.2018, 11:53
9.

Zwei Zahnärzte machen also einen Mindestgewinn von einer Million Euro jährlich. Wahnsinn! Das hätte ich nicht erwartet. Kann das sein dass junge Zahnärzte den Kredit den Grosskonzerne kriegen einfach nicht kriegen. Oder ist die Verweiblichung deshalb gewollt weil sich Solche gerne den Stärksten unterwerfen statt die Freiheit in der Selbstständigkeit zu suchen. Wird dieser Denkansatz nicht veröffentlicht? Naheliegend!

Beitrag melden
Seite 1 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!