Forum: Gesundheit
Haarentfernung: Intimrasur mit Folgen
Corbis

Immer mehr Menschen frisieren sich den Schambereich. Nicht ohne Risiken: Pusteln, Pickel und Rasurbrand können die Folge sein, bei der Blitzlampe drohen Verbrennungen. Im Extremfall folgt sogar ein kosmetischer Eingriff - denn das, was versteckt war, missfällt mitunter.

Seite 8 von 19
Afrojüdischer_Sozi-Sinti 03.03.2013, 14:59
70. pff

Ist mir doch wurscht ob Mann oder Frau sich rasiert, alles kann seinen Reiz haben, solange alles gesund und sauber ist. Nervig ist nur wenn solche völlig persönlichen Entscheidungen zur Norm Erhoben werden.
Menschen die Ihr Selbstbewusstsein nur aus solch banalen Oberflächlichkeiten beziehen sind doch völlig uninteressant.
Liebe und Leidenschaft sind im hohen Maße eine Frage der inneren Einstellung, und wenn die von solchen Kleinigkeiten abhängt ist turnt das doch irgendwie ab. Und wer dauernd von der Angst getrieben wird nicht "perfekt" (in dem Fall der Norm entsprechend) zu sein hat doch gar keine Zeit für aufrichtige Hingabe. Wer weis, in ferner Zukunft werden Haare insgesamt als unhygienisch empfunden und die getriebenen Massen sind ohne Glatze unglücklich.
Massives Übergewicht oder krankhafte Magersucht finde ich übrigens viel problematischer. Oder überhaupt Krankheiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ponyrage 03.03.2013, 15:09
71. Hihi

Macht ihr mal, ich amüsiere mich dann über das Ergebnis :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erlachma 03.03.2013, 15:41
72.

Zitat von brechthold
Die zeitliche Angabe stimmt, der Rest nicht so ganz: Die Gesichtsrasur wurde relevant, weil der Bart Soldaten unter der Atemschutzmaske nicht ausreichend Sicherheit bot. Das Soldatentum wurde dann mit Männlichkeit verklärt, die die Heimat und das Leben aller Menschen der jeweiligen Nation schützt. Rasierte Männer sind Heldenmänner, das war drin in den Köpfen. Aus einem ähnlichen Grund ist die Kurzhaarfrisur (oder Glatze) beim Mann so favorisiert: Lange Haupthaare stören einfach bei schweißtreibender Arbeit, mit zunehmender Technisierung wurden sie auch noch gefhrlich für die Arbeiter an den Maschinen. Kurzhaarmänner = arbeitende Männer = gute Ernährer. Aber beides ändert sich so langsam ja wieder in den Köpfen.
Aha, bartlose Männer mit Kurzhaarfrisuren sind also die Superfaschisten. Interessant, Ihre Meinung.

Mir ist das zu einfach gedacht. Auch die Römer kannten schon bartlose Männer, und an Gasmasken war damals noch nicht zu denken. Auch ihr Haupthaar haben sie kurz getragen. Ich denke, es ist viel einfacher: Mode, d.h. Vorbilder, denen man nacheifert, sind so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_durden 03.03.2013, 15:46
73.

Zitat von marina.82
Ich halte Ganzrasuren für keine gute Sache. Überlegen Sie doch mal... wer hat keine Körperbehaarung? Kleine Kinder. Und wer sich selbst ganz rasiert hat offenbar das Bedürfnis, ein Kind zu bleiben. Und wer auf vollrasierte Intimbereiche steht hat meiner Meinung nach den Wunsch, sich mit unberührten Mädchen/Jungen zu beschäftigen. Eine Frau /ein Mann hat eben Haare. Wer das nicht mag, hat ein Problem mit seiner eigenen erwachsenen Sexualität. Ich habe nichts gegen das "Frisieren". Hab auch selbst gekürztes Haar, das finde ich auch hygienischer und angenehmer. Aber vollrasiert fühle ich mich wie ein 10jähriges Mädchen. Und als solches will ich keinen Sex.
Das kann nicht Ihr Ernst sein?
Ich stehe auf rasierte Damen und die Damen in meiner Vergangenheit mochten auch den rasierten Mann.

Eines weiß ich aber sehr genau: Ich bin sehr sehr weit davon entfernt auch nur im Ansatz eine pädophile Neigung damit zu "bespielen". Das ist dermaßen absurd!

Vielleicht findet Mann es einfach nur erotisch, das Geschlechtsorgan der Frau richtig sehen zu können und bei gewissen sexuellen Praxen keine Haare zwischendurch aus dem Mund räumen zu müssen!

Wie kommt man nur auf so eine These wie die Ihre? Das ist dermaßen hanebüchen und typisch für Menschen, welche sich nichts fern dem eigenen Horizont zu erklären wissen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_durden 03.03.2013, 15:47
74.

Zitat von tweet4fun
Ich als Mann finde es eher abstoßend, wenn eine Frau völlig haarlos ist. Schließlich habe ich keinen kranken Hang zu kleinen Mädchen. Dazu kommt der Verlust des zärtlichen Kuscheleffekts, um das mal verbal gepflegt auszudrücken. Und mit besserer Hygiene hat das meiner Meinung nach auch nichts zu tun. Schließlich hat wohl jeder einen Wasserhahn im Haus. Geschlechtsbehaarung ist völlig normal und zumindest ich empfinde eine normale Behaarung sogar sehr sexy.
Sie finden das. Akzeptieren Sie, dass dies andere Menschen auch ganz ohne den von Ihnen unterstellten Hang zum Mädchen anders sehen und empfinden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gr00ve 03.03.2013, 15:51
75.

Zitat von Furiosus
oh man ich kann dieses elendige pädophilie-argument nicht mehr hören. "höhö ohne haare sieht die frau aus wie ein mädchen höhö" so ein bullshit. da wird versucht eine ganz normale ästhetische vorliebe in die nähe von pädophilie zu rücken und damit zu diskreditieren. das ist unverschämt und dämlich. ... dass diese grenzdebile argumentation hier immer wieder aufgegriffen wird, lässt mich doch sehr stark an den kognitiven fähigkeiten der spon-leser zweifeln.
Mit Ihren kognitiven Fähigkeiten scheint es auch nicht besonders weit her zu sein, wenn es schon am Lesen so offensichtlich krankt. Niemand hat hier irgend jemandem Pädophilie unterstellt, sondern ich (und einige Andere) haben lediglich geschrieben, dass mich der Anblick eines nackten Geschlechtsteil an ein Kind erinnert und daher abtörnt. MICH PERSÖNLICH. Das ist meine Meinung und zu der stehe ich.
Im Übrigen ist die Argumentation, Schambehaarung wäre unhygienisch erstens mindestens genauso unverschämt (was nehmen Sie sich eigentlich raus hier zu behaupten, andere Leute würden sich nicht waschen), und zweitens in der heutigen Zeit, wo in unseren Breiten überall fließendes Wasser und Seife zu Verfügung stehen, komplett lächerlich.
Ich könnte noch anfügen, dass nur Leute mit geringem bis keinem Selbstwertgefühl zwanghaft jedem Trend hinterherhecheln müssen, aber das wäre genauso untergriffig wie Ihre "Argumentation". Daher lasse ich das so ohne persönliche Konnotation stehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mm71 03.03.2013, 15:51
76.

Zitat von aquarelle
Ja, möglicherweise. Dennoch finde ich es schlimm, wenn die Jugend heute "Schamhaare eklig" findet und teilweise auch Jungs nicht wissen, dass auch Frauen welche haben, weil sies in Sexfilmchen und Hochglanzmagazinen anders präsentiert bekommen.
Ich sag dann immer: Wenn Haare so eklig und unhygienisch sind, warum hast du dann so viele auf dem Kopf.

Fazit: Alles Geschmackssache, man sollte aber der Vollständigkeit halber jungen Menschen mitteilen, dass es keine fiese Krankheit ist, wenn sie unter den Achseln oder "untenrum" Haare bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
felk 03.03.2013, 15:51
77. starkes Immunsystem

ich bin überzeugt, regelmäßige Epilation etwa mit Wachs (nicht mit Schaum oder mittels Rasur) hält - ähnlich wie Akkupunktur - das Immunsystem auf Trab. jedoch ist bei Epiliergeräten die Gefahr des Abreißens und Einwachsens ungemein höher.
vor diesem Hintergrund sollten sich besonders Männer überlegen, ob sie unhübsche Haare, die aus Nase und Ohren sprießen oder einzeln stehende Barthaare nicht besser zupfen als schneiden sollten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elisa1 03.03.2013, 16:15
78. Tiersex Liebhaber

"Da unrasierte Geschlechtsorgane sehr animalisch ausehen, steht ja wohl fest, dass alle, die auf extra viel Natur dort unten stehen, verkappte Tiersexliebhaber sind. Und bei dieser Vorstellung wird mir einfach nur übel, weil mich der Gedanke daran einfach nur abstößt!"

So in etwa argumentieren einige Herren und Damen hier, und sie bemerken nicht einmal, wie engstirnig und peinlich das ist. Solange jemand nur seine eigenen Vorlieben zum Besten gibt, ist das kein Problem, aber Andersdenkende zu diskreditieren oder gar zu beleidigen, finde ich nicht in Ordnung.

Entgegen alter Trends hatte ich seit meiner Pubertät und damit einsetzendem Wildwuchs bereits Mitte der 80er Jahre zumindest eine getrimmte Intimzone. Dabei ging es mir weder um Hygiene noch um Männerwünsche, sondern einzig um ein angenehmeres Empfinden. Nur kurze Zeit später ließ ich keinen Haarwuchs mehr zu, weil ich es einfach als unangenehm empfand, dort unten krisselige Haare zu haben. Und bereits bevor man von einem Trend sprechen konnte, habe ich meine Intimhaare nur noch professionell von einer türkischen Kosmetikerin entfernen lassen.
Wann immer es zu offenbarenden Momenten kam, wurde ich schräg angeschaut, teils verspottet, genau von solchen Leuten, die sich hier als engstirnige Hüter des "Normalen" einsetzen.

Wenn jemand auch nur einmal vergleicht, um wie viel weicher und zarter sich sexuelle Stimulation mit einem enthaarten Intimbereich anfühlt, wird sich die Frage nach Hygiene und Modeerscheinung erübrigen. Viel wichtiger ist es, dass es Lust bringt, sowohl für Mann, als auch für Frau. Und selbst wenn es so etwas wie einen unanständigen Touch verbreitet ... erlaubt ist alles, selbst, wenn man sich an kindliche Sexualität erinnert fühlt. Wie dämlich muss man eigentlich sein, dass man sexuelle Fantasien zwischen Erwachsenen mit strafbaren Handungen gleichsetzt? Wo leben wir eigentlich?

Das Einzige, was ich mit einigen Aussagen hier teile, ist: Ich würde mir niemals Intimhaare wachsen lassen, nur weil es ein Sexpartner sich wünscht! Es geht dabei um mein eigenes Körpergefühl, um mein Hygieneempfinden und um meine speziellen Lustbedürfnisse. Das ist Teil meiner Persönlichkeit, genau wie andere einen riesigen Busch mit ihrer Persönlichkeit verbinden. Und stellt euch vor, es ist mir vollkommen egal!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CallaYa!com 03.03.2013, 16:19
79. Komisch...

Bei uns war es meine Freundin, die darauf bestand, dass die Haare fallen. Ist sie jetzt auch pädophil, weil sie es lieber ohne Haare hat? Mir persönlich gefallen auch rasierte Frauenbeine besser als Stoppelfelder. Die Eine mag es gern dort glatt und haarlos, die andere halt woanders. Es ist wie mit der Bartrasur. Jeder wie er/sie möchte und andere hat das einfach nichts anzugehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 19