Forum: Gesundheit
Herz-Kreislauf-Erkrankungen: So viel Schaden richtet eine Zigarette pro Tag an
AP

In Deutschland wird jeder achte Todesfall durchs Rauchen verursacht. Wie schädlich schon eine einzige Zigarette pro Tag ist, haben Forscher jetzt ausgerechnet. Eine ist keine? Weit gefehlt.

Seite 1 von 16
Grundrechte 25.01.2018, 02:31
1. Diese menschenfeindliche Arroganz

bei den Statements zu den E-Zigaretten: Jedes Raucherleben, das zumindest e-wechselt, ist in erster Linie ein gerettetes Leben. Ignorante Statements von Institutionsangehörigen zeugen von unerträglicher Überheblichkeit gegenüber Menschen, die entweder nicht können oder wollen, aber willens wären, den Wechsel zu wagen. Wenn da nicht diese eindimensionalen Ansagen unter dem Deckmantel wissenschaftlicher Autorität wären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ImZweifel 25.01.2018, 02:34
2. Na und?

Die meisten Raucher sind durch Vernunftsgründe eh nicht erreichbar, da wird auch diese neue Studie nicht viel bewegen. Nur aber, wer das Recht zur Unvernunft hat, ist wirklich frei. Also lasst sie doch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hoppelkaktus 25.01.2018, 02:50
3. Ich übernehme Verantwortung, ich bin bereit...

In einer übervölkerten Welt trage gerade auch ich, als überzeugter, leidenschaftlicher Raucher von täglich etwa 10 Zigaretten, in verantwortungsvoller Weise dazu bei, dass das Gedränge und wimmelnde Geschiebe auf diesem Planeten nicht noch viel rascher zur unbequemen Plage für die Menschheit als solche, aber auch den Rest der belebten Natur werde. Denn großherzig mache ich ja durch mein kalkuliertes (von mir also ganz bewusst in Kauf genommenes!) verfrühtes Ableben, zusammen mit so vielen anderen, die aus lächerlichen Gründen vorzeitig ins Gras beissen, ein bisschen Platz in dieser Welt, in der sich die viel zu viel gewordenen Menschen doch ohnehin schon jeden Tag qualvoll gegenseitig auf den Zehen stehen. Und, jaa: das ist Altruismus, ihr Säcke! Versteht ihr? Ich rauche und sterbe drum vermutlich viel schmerzhafter und jünger als die meisten gesünder lebenden: für EUCH ALLE. Nicht die Sucht ist schuld, dass ich vom Glimmstengel nicht ablasse, sondern höhere individuelle Moral plus Erwägungen im Geiste eines sublimen Gemeinsinns sind der wahre Treibsatz meines selbstschädigenden Tabakqualmens. Also ALTRUISMUS! nicht SUCHT! Klar?? - So, und nach so viel Aufregung brauch ich jetzt erst mal eine zum Durchziehen. Huch, mir flattern ja richtig die Hände. Mal jemand hier Feuer? Danke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
user124816 25.01.2018, 05:18
4.

woher kommen denn die "besonders kleinen feinstaubpartikel" und was dind die "anderen gifte" bei e-zigaretten rauchen?
ohne die information sind das für mich nur geschöpfte behauptungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ronald1952 25.01.2018, 05:56
5. Wieviel Todesfälle,

Unfälle, Unfälle mit Verletzten oder gar Toten werden jedes Jahr durch Alkkohol verursacht? aber wie üblich sind mal wieder nur die Raucher daran. Habt Ihr eigendlich alle Angst vor der Alk-Lobby? Wieviel werden jedes Jahr mit wieviel Promille erwischt, die Dunkelziffer garnicht mit eingerechnet.Geht in die Krankenhäuse und fragt da mal wegen der Alkohol-Kranken und deren langwierege Behandlungen?Es ist wirklich Scheinheilig immer nur auf den Raucher und deren Leiden Herum zu reiten.Darüber sollten die Forscher mal so Nachdenken,aber mal Ehrlich wieviel trinkt Ihr Forscher eigendlich so pro Tag, an Bier, Schnaps, Sekt je nach Laune?
schönen Tag noch,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Kolb 25.01.2018, 06:00
6. Feinstaub?

Wie soll denn in einem Gerät, das nur eine Flüssigkeit verdampft, Feinstaub entstehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 25.01.2018, 06:20
7. Guter Artikel, besonders für Wenigraucher

Gerade Gelegenheitsraucher haben die beste Chance, komplett aufzuhören und Nichtraucher sollten es auf jeden Fall bleiben lassen. Bevor hier wieder von Willensschwäche schwadroniert wird, bei mir reichte eine Zigarette in einer Stress Situation im Alter von 18 Jahren, um in eine Abhängigkeit zu rutschen. Ich habe es bis heute trotz diverser Versuche nicht dauerhaft geschafft, aufzuhören. Bitte fangt gar nicht erst an, nur ein Teil der Raucher schafft den Ausstieg und der Rest muss mit den Konsequenzen leben. Auch den finanziellen, die sich über Jahrzehnte ansammeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tapier 25.01.2018, 06:37
8. Feinstaub? ja nee, is klar!

Jedes Dieselfahrzeug welches an der Ampel vor einem steht verursacht mehr Feinstaub als eine E-Zigarette.
Wie bitte soll Feinstaub entstehen wenn doch gar nix verbrannt wird?
Wenn allerdings mit E-Zigarette die aktuelle Entwicklung des Philipp-Morris Konzerns gemeint ist trifft es wohl zu.

Aber eine Liquid-betriebene E-Zigarette (E-Shisha) verursacht nur Wasserdampf, und zwar genau den selben Dampf der auch aus einer X-beliebigen Nebelmaschine kommt.

Das Fazit dieser, und auch jeder anderen Untersuchung bzgl. Rauchen und E-Zigarette (E-Shisha) ergibt nur EINEN Schaden:
Einen finanziellen, für die Tabakindustrie (Umsatz), für den Staat (Tabaksteuer), für die Gesundheitsindustrie (Rauch Entwöhnungstherapien, Nikotin Ersatzprodukte).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
socketuning 25.01.2018, 07:06
9. Es ist eine Flüssigkeit in der E-Zigarette ....

... kein Staub.
Es gibt aber Messgeräte, die zwischen Tröpfchen und Staub nicht unterscheiden können, dann hat man bei Morgennebel enorm hohe Feinstaub Konzentrationen.

Allerdings muss man zugeben, dass das Propylenglykol die Atemwege etwa in dem Masse reizt wie auch Seeluft.

Und, machen wir uns nichts vor, Nikotin ist halt Nikotin, ob es nun aus einer Zigarette, einem Kaugummi, einem Pflaster oder einem Inhalator kommt. Es ist ein Stimulans und erhöht den Herzschlag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16