Forum: Gesundheit
Indoor Rowing: Kraft? Ausdauer? Rudern!
Getty Images

Es stärkt viele Muskeln, fördert die Ausdauer, schont die Gelenke: Rudern hat als Sportart viele Vorteile. Mit einem Ergometer lässt sich sogar drinnen trainieren.

Seite 1 von 3
gersois 03.01.2018, 11:11
1. Trendsportart?

Ich "rudere" schon seit Jahrzehnten. Radfahren ist eine einseitige Belastung und trainiert nur wenige Muskeln. Trotzdem wird Radfahren stärker promotet als Rudern. Wenn ich mir so das Angebot an Hometrainern angesehen habe, schien Rudern eher out zu sein. Schön, dass die Vorteile von Trockenrudern endlich bekannt gemacht werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syt 03.01.2018, 11:20
2. Rudern in einem Raum

ist wie laufen auf einem Laufband ,oder Radfahren auf einem Radtrainer.Irgendwie ist es draussen in der Natur,dausend mal besser,mit frischer Luft,und einer Landschaft,an der ich vorbei fahre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus_wienken 03.01.2018, 11:40
3.

Zitat von syt
ist wie laufen auf einem Laufband ,oder Radfahren auf einem Radtrainer.Irgendwie ist es draussen in der Natur,dausend mal besser,mit frischer Luft,und einer Landschaft,an der ich vorbei fahre.
Mag sein, aber zuhause ist es erheblich einfacher und schneller (man muss nirgendwo hinfahren) sowie wetterunabhängig, außerdem kann ich beim Sport noch nebenbei TV schauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikefromffm 03.01.2018, 11:46
4. Schön, dass ..

... vor der falschen Technik gewarnt wird. Unschön, dass auf dem Foto zum Artikel genau diese zu sehen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 03.01.2018, 11:53
5. Wenn schon Rudern dann richtig

Die allermeisten Hometrainer verstauben irgendwann, weil es einfach langweilig wird. Wer in der Nähe die Möglichkeit hat, sollte immer echtes Rudern ausprobieren. Das ist ein Lebensgefühl und nicht nur ödes Training. Zu den Kosten, da bin ich sicher, es gibt günstige kaum gebraucht Geräte von Menschen die den Platz im Keller wieder anders nutzen wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krautrockfreak 03.01.2018, 12:07
6. Das Beste ist immer noch Laufen

Dafür ist der Mensch gemacht, weder zum Rudern, noch zum Radfahren o. ä. Und am besten draußen und nicht in der Wohnung vor der Glotze. Aber ok, besser so als gar keinen Sport...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hortser 03.01.2018, 13:11
7. Gehen, nicht laufen

Laufen bzw. Rennen ist eigentlich nur für Extremsituationen gedacht, rein physiologisch gesehen .
Krafttraining ist eher natürlich , und Rudern fällt in die Sparte .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shoper34 03.01.2018, 14:14
8. Gelenke

"Rudern schont die Gelenke ...." ?
Halte ich für ein Gerücht.
Ich war 20 Jahre Sportruderer im Verein .
Kniegelenke kaputt, mehrere Schulter-OP , Hüftgelenk-Ersatz rechts und 7 Bandscheiben-Vorfälle seither.
Sport ist Mord. Nun mache ich nur noch Chi Gong.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blurps11 03.01.2018, 15:00
9.

Zitat von shoper34
"Rudern schont die Gelenke ...." ? Halte ich für ein Gerücht. Ich war 20 Jahre Sportruderer im Verein . Kniegelenke kaputt, mehrere Schulter-OP , Hüftgelenk-Ersatz rechts und 7 Bandscheiben-Vorfälle seither.
Diese Behauptung im Artikel fand ich auch überraschend, gelinde gesagt. Es gibt wohl wenig andere Sportarten, die selbst mit hoffentlich fachkundiger Betreuung im Verein so viele Sportinvaliden hervorbringt.

Interessenten würde ich jedenfalls dringend dazu raten, sich vor dem Einstieg mit ihrem Orthopäden bzw. Sportarzt zu beraten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3