Forum: Gesundheit
Infektionskrankheit: Kleinkind in Berlin an Masern gestorben
DPA

Der aktuelle Masern-Ausbruch hat ein erstes Opfer gefordert: In Berlin ist ein kleiner Junge den Folgen der Infektionskrankheit erlegen. Er war anderthalb Jahre alt.

Seite 15 von 24
dasdondel 23.02.2015, 14:15
140. keine Ahnung

Zitat von
Aaaaaaaaaah, keine Ahnung, aber Hauptsache dumm daher schwätzen!
genau : ich habe keine Ahnung, ob das verstorbene Kind geimpft war oder nicht. Ich habe keine Ahnung, wieviele Menschen an Masern sterben oder Spätschäden haben. Ich habe keine Ahnung wieviele Menschen durch Impfungen sterben oder Spätfolgen haben. Deswegen frage ich nach Zahlen. Ihr Kind wird im Wartezimmer angesteckt ? schonmal überlegt, warum da Leute im Wartezimmer sind ? die sind alle krank ! Wenn sie mit einem Säugling in ein Wartezimmer gehen handeln Sie unverantwortlich, egal ob die Leute dort gegen Masern geimpft sind oder nicht. Dann stirbt ihr Säugling eben an einer Grippe.

Beitrag melden
JuJo0209 23.02.2015, 14:15
141. @mwr87

Sorry, vergessen Sie bitte meinen Kommentar. Ich hätte Ihren erst in Gänze lesen sollen. Asche auf mein Haupt!

Beitrag melden
lupidus 23.02.2015, 14:15
142.

Zitat von mtjh
wir haben vier Kinder. Eins davon hat nach der ertsen impfung einen nachgewiesenen Impfschaden erlitten. Bin jetzt verantwortungslos, wenn ich die anderen nicht impfen lasse um dies zu vermeiden oder bin ich verantwortungslos, wenn ich das risiko noch dreimal eingehe und hoffe, dass die anderen ohne Impfschaden davonommen? Ich habe mich für das erste entschieden und habe die anderen nicht impfen lassen und werde dies auch nicht tun. Hier wird immer so getan als wäre nicht impfen lassen nicht nur das sichere Todesurteil für meine Kinder, ich werde hier mit den Leuten verglichen, die mit Maschinengewehren in Zeitungsredaktionen stürmen und um sich ballern. Die wahlweise Bezeichnung als dumm, verantwortungslos, potentieller Mörder, Terrorist und so weiter hebt jetzt nicht gerade meine Motivation.
haben sie auch mal gefragt warum, was da los war, wieso es bei tausenden funktioniert hat aber nicht bei ihrem kind ? wäre vielleicht auch interessant für alle anderen, wenn sich da was rausstellt.

das eine kind hat zufällig einen autounfall überlebt weil es nicht angeschnallt war, und eine chance 1:2mio ist tatsächlich eingetreten, in der der gurt nicht das leben gerettet hätte. schnallen sie nun nie wieder die kinder an ?

Beitrag melden
stickstoffgruppe 23.02.2015, 14:15
143. Glückwunsch

an die Impfgegner. Hoffentlich war es das wert!

Beitrag melden
der_durden 23.02.2015, 14:18
144.

Zitat von dasdondel
1. für den Geimpften ist der Ungeimpfte (Kranke) nicht ansteckend, daher ist das Argument "handelt unverantwortlich gegenüber dritten" nicht gültig. 2. wie gefährlich ist die Impfung im Vergleich mit der Krankheit ? Bitte Zahlen auf den Tisch.
Dann holen Sie sich doch die überall erhältlich Zahlen selbst! Die Masernimpfung ist nicht erst heute untersucht worden und die Sinnhaftigkeit wird wissenschaftlich in der ganzen Welt nicht in Frage gestellt.

Ständig kommen Foristen wie Sie, behaupten das Gegenteil von der gesamten Wissenschaft und fordern, dass andere Zahlen zusammensuchen.

Wenn Sie eine Gegenthese formulieren, dann sorgen Sie auch für Fakten, Studien und Argumente und ziehen Sie sich nicht darauf zurück, dass andere Bekanntes belegen sollen.

Ein Blick in die Wiki wird Ihnen schon eine Hilfe geben, wie "gefährlich" diese Impfung ist. Absurd.

Beitrag melden
neo99999 23.02.2015, 14:18
145. Impfnachweis

Auf jedem Hundeplatz muss man die Impfung, sowie Versicherung seines Hundes nachweisen bevor man mitmachen darf. Warum bitte wird das bei Kindern nicht genauso gemacht? Wegen mir koennen Eltern ihre Kinder ungeimpft lassen, und dann aber bitte die tickende Bazillenzeitbombe auch nicht der Mitbevoelkerung aussetzen.

Beitrag melden
dasdondel 23.02.2015, 14:19
146. und nochmal Zahlen

Zitat von
Und Ihre Forderung nach „Zahlen auf den Tisch“ ist nach 130 Jahren erfolgreicher Impfgeschichte mittlerweile so ziemlich das lächerlichste Argument
so lächerlich, dass keiner eine Antwort weiss ? Der Erfolg der Impfungen ist so offensichtlich, dass niemand gezählt hat ? so lächerlich, dass Sie glauben ich sei ein Impfgegner, nur weil ich Fragen stelle ?

Beitrag melden
Pless1 23.02.2015, 14:20
147. So einfach ist das leider nicht

Zitat von
#9 Heute, 12:51 von asdfred Ich verstehe die Hetze gegen die Impfgegner nicht. Kann doch jeder halten wie er will, wir sind ein freies Land und Impfpflicht gibt es nicht. Wer nicht will das seine Kinder an den Masern verrecken kann doch impfen, wer darauf keine Lust hat muss eben mit diesem Risiko leben. Also immer locker bleiben. Leben und Leben lassen.
Es gibt eine Anzahl Menschen, die können sich nicht impfen lassen, da sie z.B. chronisch krank sind. Diese Menschen sind immer ungeschützt. Sie können nur indirekt geschützt werden, indem die so genannte Durchimpfrate in der Gesamtbevölkerung so hoch ist, dass sich das Virus nicht verbreiten kann. Wenn diese Rate erreicht ist, sind neben den nicht Impffähigen auch die geschützt, die sich aus anderen Gründen nicht impfen lassen (Impfverweigerer und Menschen, die es schlicht versäumen). Kippt aber das Verhältnis, so gefährden die Impfverweigerer eben nicht nur die eigene Gesundheit, sondern auch die Gesundheit der nicht Impffähigen. Aber gerade bei dieser Gruppe ist die Krankheit oft besonders gefährlich, da diese häufig geringere Abwehrkräfte haben. Daher ist es unverantwortlich, gesunde Kinder wegen völlig vernachlässigbarer Risiken nicht zu impfen.

Trotzdem: Eine formale Impfpflicht ist wohl verfassungswidrig. Die Impfung könnte aber Zugangsvoraussetzung für Kitas und Tagesmütter etc. werden. Dann müssten Impfverweigerer ihre Kinder selbst betreuen. Das ließe sich durchaus rechtfertigen, denn dies würde das Infektionsrisiko durch solche Kinder erheblich minimieren. Vor allem aber würde diese Maßnahme wegen der meist praktisch nicht durchführbaren privaten Betreuung die Impfrate erheblich (und wohl hinreichend) erhöhen.

Beitrag melden
kritische Stimme 23.02.2015, 14:21
148. Bitte logisch bleiben

Wie schon weiter vorne geschrieben: Im Artikel steht nicht, dass das Kind nicht geimpft war. Sagen wir mal es war geimpft, dann hätte es mit 1,5 Jahren nach den Angaben in diesem Forum eine Chance zu 0,1% -2% trotz Impfung zu erkranken, weil der Impfschutz nach einmaliger Impfung mit dieser Wahrscheinlichkeit nicht gegeben sei.
Die Viren sollen nun nach den Argumentationen alleinig von Ungeimpften stammen, könnten aber auch von Impfversagern sein. Dabei kommen auch ältere Geimpfte in Frage, die vielleicht mal immun waren, es aber dann nicht mehr sind und eben auch Überträger sein können. Zu diesem Phänomen gibt es leider keine verlässlichen Zahlen. Diese sollten, wie auch zum Beleg, der Wirksamkeit aus sehr großen Kohortenstudien oder besser noch randomisierten Studien stammen. Diese Studien gibt es aber nicht (ein Schelm wer hier eine monetäre Absicht vermutet), genauso wenig wie eine Studie, die Ungeimpfte mit Geimpften über einen längeren Zeitraum (10 Jahre oder länger) beobachtet. Hier könnten auch Nebenwirkungen des einen oder anderen Handelns erkennbar werden. Momentan baut die Impftheorie auf einer induktiven Logik auf, die auch gerne mal zusammen brechen, wenn man deduktiv herangeht.

Beitrag melden
der_durden 23.02.2015, 14:21
149.

Zitat von lenny1000
Aaaaaaaaaah, keine Ahnung, aber Hauptsache dumm daher schwätzen! Wie bereits geschrieben: wenn ich mit meiner kleinen 9 Monate alten Tochter beim Kinderarzt sitze und neben mir ein Kind einer Impfverweigerin, das sich an Masern angesteckt hat, ist meine Tochter gefährdet, da erst nach 12 Monaten eine Impfung möglich ist. Schnackelt es jetzt, oder brauchen Sie es noch ausführlicher? Mensch, macht mich das sauer!
Nicht nur das:

Es gibt viele Kinder mit Erkrankungen, welche das Immunsystem schwächen und somit nicht geimpft werden können. Es gibt chronische wie auch akute Erkrankungen, die das verbieten. Z. B., Leukämie.

Eine nicht ausreichende "Herdenimmunität" würde all diese Kinder, sowie zu junge Säuglinge (wie Sie es ja beschreiben) gefährden.

Aber Impfgegner haben auf alles eine Antwort, da sie keine Fakten brauchen, sondern sich alles drehen und wenden können, wie es ihr Bauch ihnen flüstert.

Beitrag melden
Seite 15 von 24
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!