Forum: Gesundheit
Influenza-Welle: 35.000 Grippefälle in nur einer Woche
AFP

In Deutschland hat sich die Grippe ausgebreitet - vor allem eine Virusvariante, vor der der gängige Impfstoff nicht schützt. Experten empfehlen eine andere Impfung, doch die müssen die Kassen bislang nicht zahlen.

Seite 2 von 8
xvxxx 28.02.2018, 17:07
10.

Zitat von hubert.fogel
Man hat immer mehr das Gefühl, als würden die Grippenviren in den Labors enstehen. Einmal bringen sie ein Impfstof auf den Markt und parallel einen weiteren Virus und laßen die Kassen klingeln.
Verschwörungstheoretiker?
In diesem Fall ist klar wer zuerst da war: Der Virus, dann der Impfstoff.
Nach ihrer Logik sollte sich der Virus im übrigen bereits in der Dreifachimpfung befinden, weil diese viel öfter verkauft wurde...

Beitrag melden
DieHappy 28.02.2018, 17:09
11.

Hier in der Firma sind ganz viele krank, einer nach dem Anderen.
Ich habe gar nichts, außer ziemlich raue Hände. Merke, regelmäßig Hände mit Seife waschen, etwas aufpassen und mitdenken, plus ein super Immunsystem helfen.
Darf ich hier für all die mehr arbeiten, die Hände waschen und umsichtig sein scheinbar nicht kennen.

Beitrag melden
tommau63 28.02.2018, 17:17
12. Typisch Deutschland

Da wird der Diesel aus Gesundheitsgründen mit einem Fahrverbot belegt, was jetzt mit milliarden € umgesetzt werden muss, aber über eine bessere Grippeimpfung, die einen Milliardenschaden in der Wirtschaft und geschätzt 1000 sende Tote in Deutschland verursacht, da wird großartig über die Kosten geredet. Dieses Land verstehe wer will, ich jedenfalls nicht mehr.

Beitrag melden
tamcan91.34ee 28.02.2018, 17:18
13. verstehe nicht warum

Es für med Personal keine Impfflicht gibt bzw der Arbeitgeber Sorge trägt das seine Angestellten geimpft werden.

Beitrag melden
killesbraun 28.02.2018, 17:20
14. Warum immer Impfen?

Impfen alleine hilft nicht.
Die Ernährung u. Bewegung spielen eine große Rolle, damit man ein gutes Imunsystem hat.

Beitrag melden
PolitBarometer 28.02.2018, 17:21
15.

Es gibt nur in wenigen Fällen einen ernsthaften Grund, sich gegen Influenza-Virenstämme impfen zu lassen. Zur Zielgruppe gehören bestenfalls ältere Menschen oder solche mit geschwächtem Immunsystem. Das sollten Ärzte aber auch feststellen können und auch nur dann diese Klientel entsprechend behandeln.
Alle übrigen, damit sind eben auch Mid-Ager gemeint sollen gefälligst für diese fragwürdige Medikation auch bezahlen (müssen).
Aber Deutschland rennt lieber fleissig wegen jedem Puups zum Arzt und lässt sich Heilmittel auf Allgemeinkosten verabreichen.
Ein perverses System, dass auf Dauer so nicht mehr lange funktionieren wird. Ich möchte gar nicht wissen, wieviele Millionen diese jahreszeittypische Sinnlosinjektion wieder mal gekostet hat.

Beitrag melden
Benjowi 28.02.2018, 17:49
16.

Wer denkt sich nur ein so verrücktes Verfahren aus, das dazu führt, das ein halbwegs funktionierender Impfstoff erst nach der Krankheitswelle bezahlt wird? Wie vieles in diesem unserem verscharchten Neuland von bornierter Mittelmäßigkeit!

Beitrag melden
gero_rudolph@hotmail.com 28.02.2018, 17:49
17. Kosten

Meine Güte, das Zeugs kostet doch so wenig, dass die Patienten in diesem Fall doch selber in die Tache greifen sollten

Beitrag melden
noalk 28.02.2018, 17:50
18. Die Dunkelziffer ist noch viel höher

Weil nicht jede/r Erkrankte zum Arzt geht. Ich lag 5 Tage im Bett und bin danach erst darauf gebracht worden, dass es die Grippe war. Allerdings: Die Kosten für die KK durch Erkrankungen dürften die Kosten für die 4. Impfstoffkomponente übersteigen. Der Schwarze Peter liegt hier aber bei den Scharchsäcken vom G-BA. Nicht auszudenken, was bei einer Epidemie eines gefährlicheren Virus' passieren würde.

Beitrag melden
goldt 28.02.2018, 17:51
19. Schon wieder?

Die "Deutsche[n] Stiftung Patientenschutz" hat der Spiegel selbst als "Bodentruppe der Industrie" bezeichnet, da diese Stiftung von der Pharmaindustrie gesponsert wird und deren Vertreter in Stiftungsgremien sitzen. Nichts gegen Impfen wenn nötig, aber ein Geschmäckle hat das Ganze schon...

http://magazin.spiegel.de/EpubDelivery/spiegel/pdf/127194939

Beitrag melden
Seite 2 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!