Forum: Gesundheit
Kampf gegen Zigarettenkonsum: Paris verhängt Rauchverbot in städtischen Parks
imago/IP3press

Kein blauer Dunst für grüne Lungen: In Paris ist das Rauchen in sechs Parks in den kommenden Monaten untersagt. Es ist die jüngste von zahlreichen Maßnahmen in Frankreichs Kampf gegen den Tabak.

Seite 1 von 8
macks68 17.07.2018, 14:20
1. So ein Blödsinn

...auf die Art, wird unsere vermeintliche Freiheit weiter eingeschränkt. Irgendwann sind dann Zucker, Koffein, Fett und Alkohol dran. Die Frage die bleibt: Wann ist Europa überreguliert, wann muß man den Kontinent verlassen? Ab wann ist die Freiheit ganz "ausgeschlichen"? Hm..

Beitrag melden
fleischwurstfachvorleger 17.07.2018, 14:27
2. Finde ich richtig!!

Die wenigsten haben ja einen Aschenbecher dabei, also werden die Kippen schön in der Wiese ausgedrückt. Für mich eine unverschämte Rücksichtslosigkeit.

Ich bin auch dafür, dass striktes Rauchverbot in Gartenlokalen, Biergärten, Cafes, also überall, wo auch Kinder essen und trinken, eingeführt wird. Denn es stinkt trotzdem ekelig, wennn am Nebentisch im Freien geraucht wird.

Beitrag melden
bucketfor99 17.07.2018, 14:34
3. Und

welche anderen fünf Parks?

Beitrag melden
jkleinmann 17.07.2018, 14:34
4. Gefühlt raucht die Mehrheit der Franzosen...

Die Unbekümmertheit bezüglich des Rauchens wirkt wie ein Blick in das Deutschland vor vierzig Jahren. Französische Reisegruppen jeden Alters sind daran zu erkennen, dass jeder eine Zigarette in der Hand hält. Selbst junge Altersgruppen und Bildungsschichten, die hierzulande nur noch in der Minderheit rauchen, sehen dies dort offensichtlich als selbstverständlich an. Mir persönlich unverständlich.

Beitrag melden
Freidenker10 17.07.2018, 14:37
5.

Das wird der Rentenkasse aber nicht gefallen. Man stelle sich vor wir werden alle 100 was dann? ;-) Bin selbst Raucher und sehe den Trend. Auf manch einem Festchen steht man schon allein in einer Ecke auf dem Balkon/Garten um verstohlen seinen Glimmstengel zu rauchen das Mundspary stets zur Hand... Auf der anderen Seite werde ich wenn ichs überlebe wohl in 20 Jahren wenigstens nicht mit meterdicken Brillengläsern rumlaufen müssen weil ich ständig in mein Smartphone starre...

Beitrag melden
aleron 17.07.2018, 14:40
6. Finde ich super.

Anders als andere Genussmittel ( Alkohol.z.B ) kann man dem Duft der grossen weiten Welt nicht entkommen. Ich wohne in einer mittelgrossen Stadt und jedes mal, wenn Raucher in der Strasse vorbei an unserer Wohnung laufen stinkt die ganze Hütte! Das ist einfach nur widerlich! Auch nehme ich es als solches wahr, dass der Konsum bei Jugendlichen wieder zugenommen hat. Da werden sich gefühlte 1 1/2 Stünden die Haare gestylt, Parfüm für jede Menge Geld aufgesprüht um sich dann ne Fluppe anzustecken. Da kann man auch sich in einer Bierkneipe auf dem ungewischtem Holzdielenfussboden herumtollen, dann riecht man genauso.

Beitrag melden
mfoerster42 17.07.2018, 14:41
7. Lustig :-)

""Für Außenbereiche, in denen sich die Schadstoffe nicht anreichern können und wo man sich dem Rauch relativ einfach entziehen kann, bestehen keine gesetzlichen Rauchverbote und sind auch nicht geplant", sagt Markus Jox." Warum gibt es denn dann Feinstaubzonen und Dieselfahrverbote? Je nach Wind riecht man einen Rauchenden über 10 m Entfernung, aber ein modernes Auto nicht.

Beitrag melden
Andraax 17.07.2018, 14:48
8. Ihre Freiheit

Zitat von macks68
...auf die Art, wird unsere vermeintliche Freiheit weiter eingeschränkt. Irgendwann sind dann Zucker, Koffein, Fett und Alkohol dran. Die Frage die bleibt: Wann ist Europa überreguliert, wann muß man den Kontinent verlassen? Ab wann ist die Freiheit ganz "ausgeschlichen"? Hm..
Es mag für Sie Freiheit bedeuten überall, wo Sie möchten zu rauchen. Was ist mit der Freiheit Anderer, die den Park ohne Zigarettenrauch genießen möchten? Die Freiheit des Einen hört immer da auf, wo die Freiheit des Anderen beginnt. Ich weiß schon, dass dieses Konzept besonders Raucher schwer bis nicht verstehen - versuchen Sie es wenigstens.

Beitrag melden
Schnurrli 17.07.2018, 14:54
9.

Zitat von macks68
Wann ist Europa überreguliert, wann muß man den Kontinent verlassen?
Also... ich bin kürzlich nach 20 Jahren Abwesenheit auf "den Kontinent" zurückgekehrt und bin ganz dafür, dass die Luft hier um einiges gesünder wird. Der Kontinent, wo ich vorher war, war da viel weiter und nach einer so langen Zeit, in der ich keinem Zigaretten-/Zigarrenrauch ausgesetzt war, erscheint mir die Luft hier doch oft ziemlich "unatembar".

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!