Forum: Gesundheit
Komplikation nach Bluttransfusion: Allergie aus der Konserve
DPA

Mit Lachs oder Erdnüssen hatte der Achtjährige nie Probleme. Nach dem Verzehr schwillt seine Haut aber plötzlich an, und der Blutdruck sackt ab. Der Junge hatte kurz zuvor eine Blutplättchen-Spende von einem Allergiker erhalten.

Seite 1 von 2
Tick & Doof 08.04.2015, 13:02
1. Blutkonserven

Blutkonserven retten Leben aber wie man mittlerweile weiß, sollten sie viel weniger eingesetzt werden. Nicht selten gibt es Spätfolgen. Anstatt auf Konserven zurückzugreifen sollte z.B. bei einer OP das eigene Blut zurückgeführt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clausde 08.04.2015, 13:22
2. Slow-Virus-Infektions...

...aus Blutkonserven sind ja nicht wirklich neu. Allergien zu bekommen scheint eine Variante zu sein. Blutkonserven mit Bedacht eingesetzt, minimieren das Risiko.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g_bec 08.04.2015, 13:38
3. Welches

Zitat von Tick & Doof
Blutkonserven retten Leben aber wie man mittlerweile weiß, sollten sie viel weniger eingesetzt werden. Nicht selten gibt es Spätfolgen. Anstatt auf Konserven zurückzugreifen sollte z.B. bei einer OP das eigene Blut zurückgeführt werden.
Das, das auf die Straße geflossen oder das, das in die offene Bauchhöhle gesickert ist? Und womit soll es zur späteren Rückführung aufgenommen werden? Mit dem Nass-/Trockensauger an der Unfallstelle der mit dem Küchenkrepp aus der Bauchhöhle?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g_bec 08.04.2015, 13:39
4. Ich denke,

Zitat von clausde
...aus Blutkonserven sind ja nicht wirklich neu. Allergien zu bekommen scheint eine Variante zu sein. Blutkonserven mit Bedacht eingesetzt, minimieren das Risiko.
der Arzt, der Blutkonserven einsetzt, wird sich was beim Einsatz denken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rollerfahrer 08.04.2015, 13:47
5. Wenn man verantwortungsvoll...

Mittlerweile kennt man die Problematiken bei Bluttransfusionen sehr genau, und man weis auch, daß sie wohl viel zu oft angewendet werden. Würde man aus diesem Wissen heraus verantwortungsvoll mit den Konserverven umgehen, könnt man auch leicht auf die Spender mit Allergiepotential verzichten!
Stattdessen bedient man einen riesigen etablierten Blutkonservenmarkt, denn daran verdient es sich gut!
Hoffe sehr auf Einsicht der verantwortlichen Ärzte, denn dann regelt sich der Markt von ganz alleine. Auch die Kassen sollten verantwortlich mit dem Thema umgehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Biancchen 08.04.2015, 14:06
6.

Wozu denn schon wieder die Aufregung und Bessereisserei?
Im Text steht, dass sie SELTEN übertragen werden und wieder VERSCHWINDEN. Wo liegt also das Problem? Für die Gesundheit kann man sowas schon in Kauf nehmen. Es gibt in der Medizin schlimmere und dauerhaftere Nebenwirkungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cassandros 08.04.2015, 14:12
7. Arachis hypogaea

Zitat von Rollerfahrer
Mittlerweile kennt man die Problematiken bei Bluttransfusionen sehr genau, und man weis auch, daß sie wohl viel zu oft angewendet werden.....
Schön, daß so viele Fachärzte in ihrer Mittagspause mit ihrem Fachwissen hilfreich zur Seite stehen.
Der Junge bekam aber, wie uns schon der fettgedruckte Kurztext wissen lässt, keine Bluttransfusion, sondern ein Thrombocytenkonzentrat!

Kannst du kurz erklären, wie man von Thrombocyten eine "infektiöse" Erdnußallergie bekommt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mayazi 08.04.2015, 14:21
8. Danke!

Ein riesiges DANKESCHÖN an alle Blutspender scheint mir hier angebracht! Ihretwegen lebe ich noch, das finde ich sehr, sehr, sehr schön :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kumi-ori 08.04.2015, 14:22
9.

Zitat von Tick & Doof
Blutkonserven retten Leben aber wie man mittlerweile weiß, sollten sie viel weniger eingesetzt werden. Nicht selten gibt es Spätfolgen. Anstatt auf Konserven zurückzugreifen sollte z.B. bei einer OP das eigene Blut zurückgeführt werden.
Gerade bei einer Tumor-Behandlung geht das natürlich nicht. Womöglich wurde der Patient ja stammzelltransplantiert und danach hätte es wenig Sinn, die eigenen Zellen wieder zurückzugeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2