Forum: Gesundheit
Krankenhausbehandlungen: Weltmeister im künstlichen Hüftgelenk
DPA

Deutsche Patienten werden so häufig in Kliniken behandelt wie in kaum einer anderen Industrienation. Das zeigt ein neuer OECD-Bericht. Die Autoren kritisieren fehlende Kontrollen und Anreize im deutschen Gesundheitssystem.

Seite 1 von 8
kaktebenestydno 07.04.2013, 11:48
1. Neben aller berechtigten Kritik

...am dt. Gesundheitssystem...Die OECD hat doch irgendein grundsätzliches Problem mit Deutschland oder irre ich mich da?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ich_sag_mal 07.04.2013, 11:53
2. Räusper, OECD

Die AUtoren beurteilen eine Situation, empfehlen das Wachstum der Kliniken zu beschränken.
Warum eigentlich?
Ich kenne keine normalen Menschen der sich freiwillig einer Krebsbehandlung oder eine Hüftgelenksoperation unterzieht.
Jeden den ich in der REHA getroffen habe sagte das er froh sei jetzt operiert worden zu sein. Er nicht wieder solange warten würde bis zur OP.
Haben wir hier unterschiedliche Realitäten?
Betroffene wollen eher operiert werden, die Autoren unterstützen diese beim warten?
Habe ich den Sinn des Berichts falsch verstanden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susiwolf 07.04.2013, 11:56
3. S-p-i-t-z-e-n-m-ä-s-s-i-g ...

Wer sich monatelang ... nein jahrelang mit einem schmerzenden Hü-f-t-g-e-l-e-n-k durch's Leben gequält hat;
wem nach einer D-a-r-m-k-r-e-b-s-operation noch 'viele Jahre Leben' zugute kam ...
der kann nur müde über diese OECD-Bericht lächeln.
"Überversorgung" oder "Unterversorgung" ...
W-a-s wollen wir in einer Gesellschaft, deren 'Lebensqualität immer älter wird'?
In dieser Hinsicht möchte ich mit keinem Land der Welt tauschen - hier in Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trevi 07.04.2013, 11:59
4. generell zu viele OP's

fast täglich neue Horror-Meldungen über "Umsatzmache in den Krankenhäusern" . Ständig steigen die KV-Beiträge , Milliarden-Guthaben bei den Kr-Kassen werden zurück behalten usw. usw. und kein Politiker fühlt sich veranlasst etwas zu unternehmen -außer Ankündigungen in Sonntagsreden- Armer D-Bürger. Du gehst brav wählen, aber dann vergisst dich der "Gewählte" und sorgt nur noch für sich selbst -und seinen Anhang-

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laermgegner 07.04.2013, 12:01
5. Solange Gesundheit ein Geschäft ist, braucht hier keiner zu maulen

Bin über den Beitrag erstaunt, da ich die Qualität der Krankenhäuser in D schrecklich finde. Deutschtest für Ärtze war letztens auch ein Thema und und und
Bei einem Badeunfall in Äygten habe ich 4 Spitzen bekommen, Kortison - 8 € mußte ich bezahlen- noch Fragen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gfh9889d3de 07.04.2013, 12:02
6.

Zitat von sysop
Deutsche Patienten werden so häufig in Kliniken behandelt wie in kaum einer anderen Industrienation. Das zeigt ein neuer OECD-Bericht. Die Autoren kritisieren fehlende Kontrollen und Anreize im deutschen Gesundheitssystem.
Wenn man (wie von dem Krankenhauslobbyisten getan) die Höhe von Krankenhauskosten mit der Höhe des deutschen BIP und nicht mit der Notwendigkeit medizinischer Behandlungen verknüpft, befindet man sich (mit seinem Porsche Cayenne) auf extrem dünnem Eis...

...sagt ein Freund der evidenzbasierten Medizin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emzwei 07.04.2013, 12:08
7. und noch einer

Hat vielleicht jemand mitgezählt, der wievielte Artikel zum Thema überflüssige Operationen das jetzt ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blaudistel 07.04.2013, 12:09
8. Ich habe mir Polyarthrosen und Arthritis

Zitat von sysop
Deutsche Patienten werden so häufig in Kliniken behandelt wie in kaum einer anderen Industrienation. Das zeigt ein neuer OECD-Bericht. Die Autoren kritisieren fehlende Kontrollen und Anreize im deutschen Gesundheitssystem.
- schon als Jugendliche - nicht ausgesucht. Ich bin froh dass ich bis jetzt neue Gelenke bekommen habe, so habe ich mehr Lebensqualität. Beim Einsetzen von künstlichen Gelenken kann man ganz einfach nicht ewig warten weil sonst die umgebende Knochenstruktur auch noch Schaden nimmt. Ich kenne niemanden der sich neue Gelenke aus Spaß und Langeweile einsetzen läßt. Den Autoren des Berichts wünsche ich Arthritis und Polyarthrosen, dann reden wir weiter!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janne2109 07.04.2013, 12:10
9.

ich verstehe den Sinn des Artikels leider nicht. Was will mit der Autor sagen??

Ich habe ein künstl. Hüftgelenk und bin sehr froh darüber. Und wenn jemand an einem Operationsergebnis zu meckern hat, man sollte sich schon vorher erkundigen und nicht zu gleich in die erste Klinik laufen sondern sich herumfragen. Beim Autokauf wird ja auch verglichen und geschaut und niemand der Verstand hat läßt sich vom Verkäufer sofort einlullern. Warum geht das nicht auch bei bevorstehenden Operationen??

Keine Zeit??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8