Forum: Gesundheit
Lebensmittelkennzeichnung: Grünes Hähnchen, rotes Schwein

Zucker, Salz, Fett - Foodwatch hat bei 24 Produkten ermittelt, welche Lebensmittelampel sie tragen müssten. Die größten Unterschiede gab es beim Grillfleisch.

Seite 1 von 19
hrboedefeld 05.07.2019, 09:35
1. lobby...

Die Regierung ist ja auch eher die Interessenvertretung der Konzerne in Deutschland...

Beitrag melden
RalfBukowski 05.07.2019, 09:43
2. Also wenn man sich das ansieht...

WELCHE Lebensmittel da gezeigt werden - das ist ja erschreckend. Dieser ganze eklige Fertigkram, besonders dieser Grillmatsch in der Plastiktüte... Grillfleisch kauft man frisch beim Schlachter. Und Brot beim Bäcker.

Beitrag melden
hansfrans79 05.07.2019, 09:46
3. Wunderbar

Das würde den Einkauf deutlich erleichtern, da ich nicht mehr alles einzeln durchlesen müsste.
Ich bin auch sicher, dass viele fast gar nicht einschätzen können, was etwa mehr und was weniger ungesund ist.
Aber Klöckner wird schon zu verhindern wissen, dass hier Fortschritt entsteht.

Beitrag melden
haarer.15 05.07.2019, 09:49
4. Woran liegt es denn Frau Klöckner ?

... dass Sie noch nichts auf den Weg gebracht haben ? Offenbar muss der Druck so groß werden, dass die Damen und Herren im Ministerium endlich mal handeln - im Sinne der Verbraucher und nicht der Konzerne. Inzwischen dürfte der Letzte erkannt haben, wofür die C-Parteien wirklich stehen. Für Gesundheit, Wohlergehen und Bedürfnisse der Bürger am Allerwenigsten. Sieht selbst ein Blinder.

Beitrag melden
timo.wilke 05.07.2019, 09:50
5. Geil...

Wer nicht weiß, dass (gezuckerte) Cola Zucker enthält und Grillfackeln fetter sind als Hähnchen UND zu dumm ist die Angaben zu den Nährwerten auf der Packung zu lesen, dem ist nicht zu helfen.

Beitrag melden
fahrgast07 05.07.2019, 09:50
6. Wirklich informativ?

Ich fürchte, die Ampel wird einfach mit Tricks ausgehebelt. Zucker wird durch Süßstoff ersetze etc, für die Gesundheit ist kaum was gewonnen. Viel informativer ist doch die Zutatenliste. Schluss sein muss auch mit lügenden Abbildungen.

Beitrag melden
mhwse 05.07.2019, 09:51
7. jetzt fehlen noch die Fotos

auf der Packung - was beim langfristigen übermäßigen Genuss alles passieren kann ..
(und wie Cato der Ältere - bin ich im übrigen der Meinung - dass es weder "gute" Populisten gibt - noch ökologische Landwirtschaft - das ist ein Euphemismus - Landwirtschaft - jede Form davon - schadet der Umwelt.)
Daher wäre es ein Fortschritt - wenigstens mal auf Fleisch Packungen Schockfotos (nicht von toten Tieren) sondern von an Übergewicht/oder MRSA und dessen Folgen erkrankten und (zu früh) verstorbenen Menschen zu zeigen.

Beitrag melden
Andreas P. 05.07.2019, 09:53
8. Gesunder Menschenverstand

Wenn ich für 2,99€ diverse Grillkoteletts kaufen kann, dann weiss ich, dass das nur "D" oder "E" sein kann.
Diese Kennzeichnung sollte mann dennoch zur Pflicht machen und nicht so weich-gespühlt wie von unserer Landwirtschaft-Interessenvertreterin, sorry: Ministerin vorgeschlagen.

Beitrag melden
Tolotos 05.07.2019, 09:55
9. Die Rot-Kandidaten lassen sich Lobbyismus vermutlich viel kosten!

Und da die Wirtschaftslobby im wiedervereinigten Deutschland die kapitalismuskonforme Nachfolge der SED angetreten hat, ist die Lebensmittel-Ampel in Deutschland wohl nicht systemkonform.

Und erst recht dann nicht, wenn der parlamentarische Arm der Wirtschaftslobby die Regierung anführt!

Beitrag melden
Seite 1 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!