Forum: Gesundheit
"Maischberger"-Talk über Ernährung: Wohl bekomms
svetikd/ iStockphoto/ Getty Images

Unter dem Motto "Ernährung als Religion: Kann denn Essen Sünde sein?" diskutierte Sandra Maischberger mit ihren Gästen. Es ging um "Zuckersucht", den Nutzen von Ratgebern und Diäten mit Eiern.

Seite 1 von 2
fatherted98 04.04.2019, 07:43
1. danke für die Zusammenfassung...

....das erspart mir diese Sendung anzuschauen...wie immer bei diesem Thema....nichts neues außer Ideologen und Prominente Besserwisser....schön das Michaela May von ihren Flatulenzen berichtet hat....ich kann es fast riechen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ralle58 04.04.2019, 08:01
2. Einfach nur

bla-bla. " Die Dosis macht das Gift".
Ach nee. Solche Promo- Aktionen für Buchautoren gehören als Werbung gekennzeichnet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 04.04.2019, 08:14
3. Der Schluss sagt alles

Ernährung ist immer stärker ein Tummelfeld für Nahrungsapostel. Jeder trägt seinen persönlichen Glauben unter das Volk. Der Verdauungstrakt ist sowohl für Fleisch als auch Pflanzenkost ausgelegt. Je nach Aktivitäten braucht man seine Kalorien, Vitamine, Mineralien und Hilfsstoffe. Von allem was und nicht zuviel reicht als Empfehlung völlig, solange keine Unverträglichkeiten oder Vorschäden durch Fehlernährung bestehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 04.04.2019, 09:11
4. Klassiker

Ernährungsfimmel ist weiblich. Davon profitieren überwiegend Männer. Böse Welt. :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
theuwe 04.04.2019, 09:51
5. Bei der Ernährung geht es nicht nur ums Essen...

Zitat von dasfred
Ernährung ist immer stärker ein Tummelfeld für Nahrungsapostel. Jeder trägt seinen persönlichen Glauben unter das Volk. Der Verdauungstrakt ist sowohl für Fleisch als auch Pflanzenkost ausgelegt...
...also nicht nur darum, was für den Menschen gesund oder ungesund ist, sondern eben auch um ethische Fragen. Stichworte zB Fleischkonsum, Massentierhaltung, Tiertransporte, Rohdung enormer Waldflächen für Tierfutteranbau usw
Dass es gesundheitlich und moralisch/ethisch gut ist auf va rotes Fleisch (sowie verabeitete Lebensmittel) möglichst zu verzichten und sich überwiegend oder völlig vegetarisch zu ernähren ist mE ebenso unstrittig und eine einfache Leitschnur für die persönliche Ernährung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meinegruenesocke 04.04.2019, 10:19
6. Interessant

Ausgerechnet der Theologe hält etwas für wissenschaftlich, was nicht wissenschaftlich ist. Der hat sich sein Studium wohl auch noch nie näher angeschaut. Und dann gerade er auch noch Dogmatismus. Lachhaft

Beitrag melden Antworten / Zitieren
theuwe 04.04.2019, 10:30
7. Das ging mir auch durch den Kopf

Zitat von meinegruenesocke
Ausgerechnet der Theologe hält etwas für wissenschaftlich, was nicht wissenschaftlich ist. Der hat sich sein Studium wohl auch noch nie näher angeschaut. Und dann gerade er auch noch Dogmatismus. Lachhaft
Andererseits dürfen sich ja auch gerne Nicht-Wissenschaftler zum Thema Ernährung äußern. Es geht dann eben nicht darum, was man weiß sondern an welche Ernährung man glaubt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robert_müller 04.04.2019, 10:57
8. ersatzreligion

Zitat von theuwe
Andererseits dürfen sich ja auch gerne Nicht-Wissenschaftler zum Thema Ernährung äußern. Es geht dann eben nicht darum, was man weiß sondern an welche Ernährung man glaubt
Eben und darum war er in seiner Funktion als Theologe bei dieser Frage richtig besetzt. Die "richtige" Ernährung ist zu einer Ersatzreligion geworden. Die jeweiligen hohen Priester und Ihre Anhänger glauben sich auf einem moralisch höheren Stand als die noch zu bekehrenden Heiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_oliver_ 04.04.2019, 11:32
9. Lebensmittel-Ampel, neuer Anlauf

Bitte die Lebensmittel Ampel einführen, damit uns solche Sendungen und Diskussionen in Zukunft erspart bleiben. Kann man ja mal ein einführen und ein paar Jahre laufen lassen und mal sehen was das so bringt. Vielleicht wird dann auch gesünder produziert um ein paar grüne Punkte mehr auf dem Etikett zu haben.
Wurde ja schon mal versucht eine Lebensmittel Ampel einzuführen, aber nicht nur beim Thema Diesel gibt es wohl eine emsige Lobbyarbeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2