Forum: Gesundheit
Makuladegeneration: Neuer Wirkstoff soll Sehverlust bremsen
Getty Images

Drohende Erblindung: Bislang können Ärzte eine Form der altersabhängigen Makuladegeneration nicht heilen. Nun gibt es Hoffnung, dass ein Antikörper das Zellsterben im Auge zumindest bremsen könnte.

Seite 1 von 2
sarang he 22.06.2017, 12:21
1. und ...

wieviel besser wirkt es als das bewährte Bevacizumab (Avastin)? oder Ranibizumab (Lucentis)?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
solapgir 22.06.2017, 13:21
2. Ich dachte

Die lucentis Injektion wäre die einzige Möglichkeit ?
Gibt es denn noch Alternativen ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fraumarek 22.06.2017, 16:35
3. Gibt es Alternativen?

Natürlich gibt es die.
Aber die findet man nicht in der Schulmedizin.
Mann muss sich selbst schlau machen und eine Fülle von maßnahmen einleiten:
Weg vom täglichen starren auf die Bildschirme, Handys und WLANs erzeugen starke Strahlung. Handys werden ja im Kopfbereich benutzt.
Dann ordentlich Polyphenole, Vitamin A, Zink, Lutein, Zeaxanthin, OPC, Heidelbeerextrakt und Omega-3 Fetttsäuren auffüllen. Ich habe meine Makula Degeneration damit stark verbessert und sehe nach einem Jahr deutlich besser (vorher 50%, jetzt 90% Sehkraft).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Walter Sobchak 22.06.2017, 18:13
4.

Zitat von fraumarek
Dann ordentlich Polyphenole, Vitamin A, Zink, Lutein, Zeaxanthin, OPC, Heidelbeerextrakt und Omega-3 Fetttsäuren auffüllen. Ich habe meine Makula Degeneration damit stark verbessert und sehe nach einem Jahr deutlich besser (vorher 50%, jetzt 90% Sehkraft).
Hilft das auch bei Dioptrie Schwäche?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
barrakuda 22.06.2017, 19:56
5. Amd

Zitat von sarang he
wieviel besser wirkt es als das bewährte Bevacizumab (Avastin)? oder Ranibizumab (Lucentis)?
Die sind für die feuchte Makuladegeneration, bei der Blutgefäße sich in die Netzhaut bilden. Bei dem Medikament aus dem Artikel geht es aber um die wesentlich häufiger verbreitete trockene Makuladegeneration. Bei dieser gibt es meines Wissens bislang kein Medikament (und nach meiner Suche auch momentan kein weiteres in der klinischen Erprobungsphase).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
egal 22.06.2017, 20:17
6. Herrje

An alle Freizeiophthalmologen, die schon einmal was von Lucentis, Avastin und Nr. 3 im Bunde Eylea gehoert haben. Dies sind Medikamente zur Behandlung der feuchten AMD durch Blockade von VEGF (ähnlich wie bei Krebstherapien). Die feuchte AMD macht nur 20% aus. Die trockene erscheint auch in vielen Unterformen. Eine davon ist die geographische Atrophie. Hier wirkt keines der 3 oben genannten Praeperate. Die Studie zeigt nun mit einem anderen Antikoerper erstmals eine positive Beeinflussung allerdings mit hohem Aufwand und Kosten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
annibertazeh 22.06.2017, 20:46
7. Ein bremsender Wirkstoff, keiner der heilt

Entscheidend ist, dass der neue Wirkstoff das Zellsterben bremst, nicht heilt. Das ist von großer Bedeutung für die Pharma-Riesen. Heilende Medikamente sind nicht der große Bringer. So eine Arznei kann man ja nur an den Mann und die Frau bringen, bis sie von ihrer Erkrankung genesen sind. Bremsende Medis hingegen sind Dauer-Renner. Da stört höchstens die Konkurenz mit der nächsten Neuentwicklung einer bremsenden Medizin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elena.d.ovs 14.09.2017, 20:51
8. AMD und Blaulicht

Prof. Dr. med Richard Funk, TU Dresden, beschreiben deutlich die Blaulicht-Gefahr. Als ein möglicher Auslöser gilt nach Funk das Blaulicht im Bereich von etwa 450 nm Wellenlänge in Verbindung mit dem Alterspigment Lipofuscin.
Praktisch alle modernen Monitore und Displays haben eine LED oder OLED Halbleiter-Hintergrundbeleuchtung des Bildschirms. Die Halbleiter LED und OLED strahlen das „Gefährliche Blau Licht“.
Sie können über die "Blaulicht Gefahr" in
Artikel http://mitralicht.de/led-monitor/
und Video https://youtu.be/g9oaOhdJ5wo

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lord Menial 16.09.2017, 14:05
9. weder kaufen Mumpitz hier noch da

Zitat von elena.d.ovs
Sie können über die "Blaulicht Gefahr" in Artikel http://mitralicht.de/led-monitor/
Das ist kein "Artikel", sondern eine Werbeseite.
Auf "http://mitral..." gelangt man unten zu

"Kaufen Schutzfilter hier"

Anklicken führt zu

https://www.ebay.de/sch/mitra_licht_1/m.html?item=292070503596&ssPageName=STRK:MESELX:IT &rt=nc&_trksid=p2047675.l2562

wo alberne, überteuerte "Schutfolien" verhökert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2