Forum: Gesundheit
Masern: Gesundheitsminister Bahr will Impfregeln verschärfen
DPA

Gesundheitsminister Bahr prüft nach SPIEGEL-Informationen die Möglichkeit, nichtgeimpfte Schüler bei Masernausbrüchen vom Unterricht auszuschließen. Mehrere Politiker fordern auch eine Impfpflicht für Kita-Kinder.

Seite 1 von 28
rebell_am_ball 14.07.2013, 14:06
1. Herr Bahr

wie sieht die Gegenleistung der Pharmaindustrie für Ihre "Hilfstellung" aaus?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meischer 14.07.2013, 14:19
2. Shitstorm der Impfgegner

Man darf sich schon auf den Shitstorm der Impfgegner "freuen".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oannad 14.07.2013, 14:22
3. Impfpflicht

unmöglich, pfui, was nehmen sich die Politiker bloß heraus. Jede Impfung brigt auch Gesundheitsgefahren in sich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Indigo76 14.07.2013, 14:25
4.

Zitat von sysop
Gesundheitsminister Bahr prüft nach SPIEGEL-Informationen die Möglichkeit, nichtgeimpfte Schüler bei Masernausbrüchen vom Unterricht auszuschließen. Mehrere Politiker fordern auch eine Impfpflicht für Kita-Kinder.
80% der Bevölkerung sind für die Impfpflicht? Da ist die Lösung einfach: Volksentscheid. Dann kann man endlich über die Köpfe der Waldorfeltern hinwegentscheiden, die ihre eigenen Kinder und fremde Kinder in Gefahr bringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
testthewest 14.07.2013, 14:26
5.

Zitat von rebell_am_ball
wie sieht die Gegenleistung der Pharmaindustrie für Ihre "Hilfstellung" aaus?
Als ob die Pharma an den Impfungen das große Geschäft macht. Ist doch lächerlich.
Die verdienen an jeden Blutdrucksenker mehr - denn den fressen die Kunden lebenslang, während ne MMR Impfung nach 2 Applikationen durch ist.

Übrigens: Wenn ein Konzern damit reich würde, weil er geholfen hat die Masern auszurotten, dann hat er es verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jos777 14.07.2013, 14:28
6. Pharmaindustrie hat wieder geschmiert

Zitat von sysop
Gesundheitsminister Bahr prüft nach SPIEGEL-Informationen die Möglichkeit, nichtgeimpfte Schüler bei Masernausbrüchen vom Unterricht auszuschließen. Mehrere Politiker fordern auch eine Impfpflicht für Kita-Kinder.
Îch frage mich, wie die Menschheit in der Steinzeit ohne Impfung dauerhaft überlebt hat ?

Und nehmen wir einmal: Die Impfungen würden wirklich helfen - was ist dann, wenn wir flächendeckend jeden geimpft haben und es stellt sich irgendwann heraus, daß eine neue Masern-Krankheit plötzlich z.B. im Jahr 2317 keine Reaktion mehr auf den Impfstoff zeigt ?

Das wäre wohl das Ende ? Hätten wir dagegen nicht alle Menschen dauerhaft über Jahrhunderte geimpft, könnten sich Antikörper bei vielen Menschen bilden, welche der Menschheit helfen, dauerhaft zu existieren. Quasi wie in der Steinzeit, nur ohne Pharmakosten und ohne Nebenwirkungen durch Impfungen.

Aktuell wird aus jeder Krankheit eine Panik erzeugt. Dabei haben viele Masern, Röteln, etc. ohne Impfung überlebt. Und wer kann schon beweisen, daß Impfungen am Ende wirklich helfen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ut-e 14.07.2013, 14:30
7. Es lebe die Pharma-Industrie

Zwangsimpfung=Körperverletzung

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratem 14.07.2013, 14:30
8.

Pocken gibt es heute nicht mehr ... das verdanken wir nicht etwa der Vernunft der Menschen, sondern schlicht der seinerzeit existierenden Impfpflicht. Es wäre das gescheiteste, bei den Masern genauso zu
verfahren. Auf den individuellen menschlichen Verstand zu setzen führt, wie sich an rasant steigenden Masernfallzahlen zeigt, zu rein gar nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirk van appeldorn 14.07.2013, 14:35
9. Impfpflicht

ist üblich in mehreren anderen Ländern. Deutschen Eltern in Nordirland, die ihr Kind nicht impfen lassen wollten, wurde gedroht, ihnen das Kind wegzunehmen. Es gibt sicherlich ein Für und Wider. Aber die Gesundheitsbehörden sollten sich fragen, warum der Widerstand gegen Impfung so gross ist. Ich denke mehr Aufklärung und auch Transparenz ist nötig. Mein erster Gedanke, als ich das Wort IMPFPFLICHT las war ein durchaus negativer: "Die Pharmaindustrie wird einen Impfstoff für sagen wir 1 Euro produzieren und für 25 weiterverkaufen. Und wieviele Politiker stehen möglicherweise auf der Paylist der Pharmaindustrie? So einfach ist das alles nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 28