Forum: Gesundheit
Masern: Gesundheitsminister Bahr will Impfregeln verschärfen
DPA

Gesundheitsminister Bahr prüft nach SPIEGEL-Informationen die Möglichkeit, nichtgeimpfte Schüler bei Masernausbrüchen vom Unterricht auszuschließen. Mehrere Politiker fordern auch eine Impfpflicht für Kita-Kinder.

Seite 2 von 28
wurzelbär 14.07.2013, 14:35
10. Wieviel

bekommt man von der Pharma-Industrie?
In einer danach durchgeführten repräsentativen
Umfrage unterstützten 80 Prozent der Deutschen eine Impfpflicht für Kinder.
Meinungsmache im Volk - nichts anderes !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sachsenimker 14.07.2013, 14:36
11. Herr Bahr,

nicht nachdenken und plappern sondern machen Sie es bitte doch einfach. So einfach ist das.

Übrigens: In der ehemaligen Zone waren solche Kinderkrankheiten ausgerottet.
Nur im Westen mit seinem desorientierten Bürgertum konnte sich solcher Unsinn wie Impfphobie ausbreiten.

Wo Gottschalk, Silbereisen und Co. das Regiment führen, da hat der gesunde Menschenverstand keine Chance.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mprkr 14.07.2013, 14:37
12. Nocheinmal zum Mitschreiben:

wenn ich als Arzt impfe, ist das strafrechtlich eine Körperverletzung, die deswegen nicht verfolgt wird, wenn und weil der Erwachsene für sich oder seine Kinder über die Impfung, ihre Chancen (keine absoluter, aber hochwahrscheinlicher Schutz vor Erkrankung), mögliches Impfversagen und Risiken (wenig wahrscheinliche aber nicht auszuschließende Impfschäden) umfassend aufgeklärt wurde und das freiwillig unterschrieben hat. Wer eine Körperverletzung zur Pflicht machen will (Impfpflicht) sollte seine Approbation oder sein politisches Amt zurückgeben oder das hier Gesagte einmal abschreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Indigo76 14.07.2013, 14:38
13.

Zitat von testthewest
Als ob die Pharma an den Impfungen das große Geschäft macht. Ist doch lächerlich. Die verdienen an jeden Blutdrucksenker mehr - denn den fressen die Kunden lebenslang, während ne MMR Impfung nach 2 Applikationen durch ist. Übrigens: Wenn ein Konzern damit reich würde, weil er geholfen hat die Masern auszurotten, dann hat er es verdient.
Sie verstehen das falsch. Reich werden darf man in diesem Land nur, indem man schlecht singt oder seinen magersüchtigen Hintern in eine Kamera hält. Wenn man jahrelang studiert, sein Leben lang geforscht und dann ein Medikament erfunden oder auch nur verbessert hat, dann hat man das gefälligst der Welt zu schenken!

Das war Ironie

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeigefinger1 14.07.2013, 14:38
14. Wie gehts denn ...

... den 29 Waldorfschülern jetzt? Wahrscheinlich gut und der ganze Ausbruch hat nur die Konsequenz, dass die Kinder jetzt ein Leben lang vor der Krankheit geschützt sind. Da hier auch wahrscheinlich keine Paranoiker gleich ins Krankenhaus gerannt sind, um den Arzt mal nach erhöhter Temperatur schauen zu lassen und antroposophische Ärzte auch mal Hausbesuche machen, verläuft diese "Pandemie" wahrscheinlich wie zu meiner Zeit. Fenster runter, Fersehen gucken und sich freuen, dass das Essen am Bett serviert wird.
Wir haben ja auch keine ernsthaften Probleme wie Hühner, die alle vier Tage Antibiotika fressen müssen oder tausende von Tabaktoten ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spontifex 14.07.2013, 14:39
15. Sonderbahre Kindertümelei

Zitat von sysop
Gesundheitsminister Bahr prüft nach SPIEGEL-Informationen die Möglichkeit, nichtgeimpfte Schüler bei Masernausbrüchen vom Unterricht auszuschießen. Mehrere Politiker fordern auch eine Impfpflicht für Kita-Kinder.
...Heulsuse...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alsterdorfkater 14.07.2013, 14:40
16. Impfen rettet Leben.

Zitat von rebell_am_ball
wie sieht die Gegenleistung der Pharmaindustrie für Ihre "Hilfstellung" aaus?
Allein wegen solch eines Satzes, der eine Bestechlichkeit unterstellt, sollte Daniel Bahr sie persönlich verklagen. Pharmabashing ist sooo billig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Indigo76 14.07.2013, 14:41
17.

Zitat von jos777
Und nehmen wir einmal: Die Impfungen würden wirklich helfen - was ist dann, wenn wir flächendeckend jeden geimpft haben und es stellt sich irgendwann heraus, daß eine neue Masern-Krankheit plötzlich z.B. im Jahr 2317 keine Reaktion mehr auf den Impfstoff zeigt ?
Vielleicht stellt sich im Jahr 2317 heraus, dass alle Menschen unfruchtbar geworden sind, was nur zu verhindern gewesen wäre, wenn man vor Generationen angefangen hätte, täglich Fleisch zu essen - dumm für die Waldörfer!

Für Vielleichts kann man sich nichts kaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.b.999 14.07.2013, 14:41
18. Pharma-Lobbyismus

Wieso schreibt eigentlich niemand, wieviele der Erkrankten geimpft waren? Vielleicht weil dann über die Wirksamkeit von Impfungen nachgedacht wird? Und wieso wird nicht auf die Risiken von Impfschäden durch giftige Inhaltsstoffe wie Formaldehyd, Quecksilber etc. hingewiesen? Vielleicht will SPON nicht dazu beitragen die Millardengewinne von Big-Pharma zu dezimieren und dadurch Anzeigenkunden vergraulen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
the.memory.hole.1984 14.07.2013, 14:42
19. Zwangsimpfungen

Zitat von sysop
Gesundheitsminister Bahr prüft nach SPIEGEL-Informationen die Möglichkeit, nichtgeimpfte Schüler bei Masernausbrüchen vom Unterricht auszuschließen. Mehrere Politiker fordern auch eine Impfpflicht für Kita-Kinder.
Zwangsimpfungen gehen natuerlich so gar nicht in Deutschland, nach der Geschichte... Auf der anderen Seite ist es erschreckend, dass in einer Schule nur 25% der Kinder geimpft sind. Ich halte die Ueberlegung, den Besuch einer Schule, eines Kindergartens, oder einer Kita vom existierenden Impfschutz abhaengig zu machen fuer sehr gut. Staatliche Leistung gibt es nur wenn man bereit ist, etwas fuer den Schutz der Gemeinschaft zu tun. Die Impfquoten wuerden schnell wieder auf ein vernuenftiges Mass ansteigen.

Prost,

TMH

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 28