Forum: Gesundheit
Medikamenten-Check: Das taugen Erkältungsmittel wirklich
DPA

Pharmakonzerne machen dicke Gewinne mit Erkältungsmitteln - doch helfen sie wirklich? Wir haben Tester in Apotheken geschickt. Anschließend überprüfte Arzneiexperte Peter Sawicki den Nutzen der empfohlenen Produkte. Nur eines konnte überzeugen.

Seite 1 von 8
Airkraft 12.02.2014, 11:39
1. Die alte Regel lautet:...

Zitat von sysop
Pharmakonzerne machen dicke Gewinne mit Erkältungsmitteln - doch helfen sie wirklich? Wir haben Tester in Apotheken geschickt. Anschließend überprüfte Arzneiexperte Peter Sawicki den Nutzen der empfohlenen Produkte. Nur eines konnte überzeugen.
Die alte Regel lautet: Erkältungen ohne Einnahme von Erkältungsmitteln dauern gewöhnlich sieben Tage, mit nur eine Woche -)

Beitrag melden
windnase 12.02.2014, 11:39
2. Nur eines konnte überzeugen.

...und welches wäre das nun? Ich hab den Artikel 2x gelesen aber keinen Hinweis gefunden.

Beitrag melden
lukbuk 12.02.2014, 11:41
3. ziemlich lückenhafter Artikel

Welche Information soll der Laie aus diesem Artikel gewinnen? Eine Erkältung dauert mit Arzt eine Woche und ohne 7 Tage, das sagte auch schon meine Großmutter.
Ein lokal wirksames Medikament (Xylometazolin-Srpay) mit systemwirksamen Präparaten zu vergleichen, ist vielleicht auch nicht so sinnvoll.
Interessant wäre es vielleicht gewesen, in diese Aufstellung Schleim-/Hustenlöser wie z.B. ACC, Sinupret oder Myrtol mit aufzunehmen....

Beitrag melden
erwin0815 12.02.2014, 11:48
4.

Dann hat der Placebo Effekt bei uns auch zugeschlagen, einige Mittel befinden sich auch in unserer Hausapotheke und schienen zu wirken :) aber Tee und Ruhe, allgemein ausgewogen ernähren und Bewegung sind eh das beste.

Beitrag melden
enni3 12.02.2014, 12:02
5.

Musste gestern auch frei machen, nachdem ich pflichtbewusst Montag noch arbeiten war, was keine gute Idee war.

Ich schwöre prinzipiell auf Acetylcystein und Paracetamol. Kauft man da die günstigsten Präparate von BerlinChemie oder 1APharma zahlt man unter 5 Euro in der Aphotheke und spart sich den Arzt. Für die Nase einfach ein Pumpsprayflächen mit 0,9% Salzlösung füllen und ein paar Packungen Tachentücher zur Hand. Mehr brauch man nicht. Dann einen Tag Ruhe ne schöne heiße Badewanne und ich falle nur einen Tag aus. Heute nachmittag kann ich wieder arbeiten gehen.

Beitrag melden
swarf 12.02.2014, 12:03
6. Welches ist denn das überzeugende Mittel?

Geht mir genau so. Ich habe es nicht finden können. Es sei denn, es ist das Nasenspray gemeint.

Beitrag melden
spon_2294391 12.02.2014, 12:06
7. Snup war das einzig sinnvolle Mittel.

Besser wäre aber ein Artikel, wo Arzt und Stiftung Warentest selbst eine Empfehlung geben. So ist man auch nicht schlauer.

Beitrag melden
analyse 12.02.2014, 12:13
8. Manche glauben an Homoöpathie,manche an

Erkältungsmittel,wer kundig ist weiß: Erkältungsmittel wirken manchmal,Homoöpathie in höheren Potenzen:nie ! Alle Erfolge haben andere Ursachen,oder sind eingebildet.Hauptursache vieler "Heilungen": Der normale zeitliche Ablauf der Erkrankung ! Bei Homoöpathie beachten: Es gibt etliche sehr wirksame "Naturmittel" die oft unter Homoöpathie eingeordnet werden.

Beitrag melden
humpensack 12.02.2014, 12:18
9. ...

Was mir oft hilft, auch wenns furchtbar schmeckt, warm baden, zwei WARME Weizenbier und dann ab ins Bett. Allerdings nur, wenn die Erkältung noch nicht so schlimm ist.

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!