Forum: Gesundheit
Medizin-Studie: Viele Frauen haben angeblich Orgasmus bei der Geburt
Corbis

Immer wieder berichten Frauen, dass sie einen Orgasmus bei der Geburt erlebt haben. Ein Psychologe versucht, dem Phänomen auf die Spur zu kommen. Sind die Berichte über Lust im größten Schmerz nur eine Legende?

Seite 4 von 7
nursegaby 09.09.2013, 00:25
30. Hypnobirthing = Orgasmus-Geburt

Wer das nicht nachvollziehen kann,was hier be-/geschrieben wird,sollte sich mal mit dem uralten Thema "Hypnobirthing" befassen.Vor allem Schwangere sollten weniger auf neumodischen Krust,sondern mehr auf die guten alten Dinge reagieren. Das Hypnobirthing kann aus einer Geburt ein wahres orgasmisches und somit schmerzarmes bis gänzlich schmerzfreies Erlebnis machen.Virle Urahnen gingen so ihre Geburten. Noch heute wird bei Urvölkern so geboren und auch viele "moderne" Menschen kommen wieder auf diesen Geschmack.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Claudia_D 09.09.2013, 00:44
31.

Zitat von pundamaria
Also wenn Frauen häufig beim Reiten einen Orgasmus bekommen können, warum dann nicht auch bei der Geburt? Die sind einfach anders als Männer.
Ja nee, is klar. Und ein Dammriss ist dann ganz besonders geil! :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
munivollrath 09.09.2013, 00:54
32.

heute, nach 44 jahren, kann ich mich an jede sekunde der entbindung meines ersten kindes erinnern. selbstverstaendlich auch des zweiten. ein gluecksgefuehl entsteht wenn alles vorbei und das kind gesund ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Claudia_D 09.09.2013, 01:00
33.

Zitat von no_angie
ich glaube manche Frau wäre schon froh, bei der Zeugung einen gehabt zu haben
Was Sie hier so locker-flockig reinwerfen, hat es in der Tat in sich. Es sollen noch immer nicht wenige sein, die beim Geschlechtsakt keinen kriegen. Weshalb diese "Studie" auch stark anzuzweifeln ist: wer gar nicht weiß, was ein Orgasmus überhaupt ist, kann das Gefühl auch nicht beurteilen und mit vielem anderen verwechseln. Z. B. mit dem Glücksgefühl gleich nach der Geburt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maria-Galeria 09.09.2013, 01:00
34. Sex

beginnt bekanntlich im Kopf und mit einer deratig fixen Idee im Kopf der Frauen steigt vieleicht die Geburtenrate. Sehr real ist aber, sein erwartetes Kind endlich in den Armen zu halten, kann ein wirklich besonderer Glücksmoment sein, mit Sex hat dies aber nichts zutun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tsitsinotis 09.09.2013, 01:08
35. Keine Liebe ohne Schmerz -

kein Schmerz ohne Liebe.
(Arno Gruen, Psychoanalytiker).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maria-Galeria 09.09.2013, 01:14
36. In Zukunft

erwarten Frauen nicht nur ein Kind sondern einen Superorgasmus, super und wenn der nicht kommt muß der Nachwuchs, seine ganze Kindheit durch, darunter leiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frank G. Gerigk 09.09.2013, 01:35
37. Simple Lösung

Den Orgasmus während des Geburtsvorgangs gibt es tatsächlich, und er ist nicht außergewöhnlich, wenngleich auch selten. Die Ursache liegt in der Ausprägung des G-Punkts: Ist dieser stark ausgebildet und insofern problemlos reizbar, kann der Kopf des Babys, wenn er dort passiert, allein aus biophysikalischen Gründen einen Orgasmus auslösen. Welch ein Glück! Aber auch welch simple Lösung! Das hat rein gar nichts mit den gleichzeitig auftretenden Schmerzen zu tun. Dass die Ärzte daran einfach nicht denken, ist deren Entfernung vom Alltag und vom tatsächlichen Geschehen im Körper der Frau geschuldet.
Und nein, ich habe mir das nicht einfach ausgedacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Strandhaus 09.09.2013, 04:58
38. optional

Ich halte es für unvorstellbar, während der Geburt einen Orgasmus zu bekommen. Wie manche andere hier kann ich von mir und allen Frauen, die ich kenne, nur sagen, dass der Schmerz der Krasseste war, den ich je sonst erlebt habe.
Wahrscheinlich ist das eine Phantasie, die damit zusammenhängt zu glauben, dass der größte Penis auch der Lustvollste ist und der Kopf des Kindes ja größer ist als jedes männliche Geschlecht?
Was ich allerdings sagen kann: Die riesengroße Freude, das Glücksgefühl, als es überstanden und das Kind in der Welt war, das war ein absolut irres Gefühl, durch nichts bisher zu toppen - und ein Trost für all das, was vorher zu überstehen war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thesydneyopera 09.09.2013, 06:01
39. Aufmerksamkeitsdefizit

Ja, unbedingt glaube ich solche Märchen.
Ich hatte weder bei Geburt 1 (Kaiserschnitt) , noch bei Geburt 2 (Normale Entbindung) einen Orgasmus.
Vielleicht in der Narkose beim Kaiserschnitt, da kann ich nichts dazu sagen. Ansonsten denke ich hat der Psychologe ein eigenes Problem, nämlich: Wie mache ich mich wichtig! Oh, er hat Tolles rausgefunden, dass doch immerhin 0,3 Prozent der Frauen sowas waehrend der Geburt haben. Ja, das ist ja schon ne gewaltige Menge !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 7