Forum: Gesundheit
Missbrauch und Methanol: Wie realistisch war der "Tatort" aus Bremen?
ARD

Missbrauch, Entführung, Traumata: Der "Tatort" zeigte die dramatische Geschichte einer jungen Frau. Waren die psychologischen Details richtig dargestellt? Und wie gefährlich ist Methanol? Der Faktencheck.

Seite 5 von 5
otelago 16.03.2015, 13:00
40. psycho dreck

die Tatortfilme versuchen seit Jahren Grenzen des Anstandes zu zerstören. Grausige Details werden durch getextet, sexualisierte negative Sprachformen der Unterschicht werden zum Alltag aufgewertet.

Offenbar wird das Stilmittel Tabubruch benutzt um dem Publikum den Bezug zur Sicherheit familiärer Bindungen, die über staatlicher Beurteilung stehen auszutreiben.

Die Linie zieht sich komplett durch Tatort. Familienbild in Deutschland beschädigen und Vertrauen zu den wohlmeinenden Staatsbeamten erzeugen.

Fundierte Analyse der Medien Darbietungen werden offenkundig nicht gern gesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twistie-at 16.03.2015, 13:27
41.

naja, sie haette auch schlecht sagen koennen "die ist es auf keinen Fall", damit haette sie sich auch verdächtig gemacht weil so ja vielleicht jemand gedacht hätte "hm, wieso ist die so sicher?"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tüttel 16.03.2015, 13:59
42. Sehr surreal

Dramaturgisch und stimmungsmäßig war das gar nicht mal schlecht, ziemlich melodramatisch und aktionsreich. Ich habe aber die Handlung kaum mitgekriegt, wußte also gar nicht richtig, worum es überhaupt geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aaws 17.03.2015, 02:42
43. Silikon

Danke für die Erklärungen. Ich finde sie gut und sie sind schlüssig. Aber wie geht das denn mit dem Silikon?
Das verschwundene Mädchen soll Silikon gefüttert bekommen haben. Woher hatte der Bruder die Masse? Kann ein fünfjähriger überhaupt die Spritze drücken, dass soviel Silikon austritt? Und schmeckt Silikon wirklich so gut, dass man dann mehrere Löffel, oder was auch immer zu sich nimmt. An dieser Stelle dachte ich dann schon, hier wird es komisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sekundo 17.03.2015, 08:22
44. sabine postel

ist das prägende gesicht des bremer tatortes.
und dann gibt es da noch diesen mommsen, der
wie ein dackel stets hinter ihr her läuft und
auch 'mal was sagen darf. ist der eigentlich
hauptberuflich pförtner?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
autopoiesis 17.03.2015, 11:25
45.

Zitat von maipiu
Woher hat sie die zehn Jahre alte Suchmeldung? Warum schmeißt die Mutter sie nicht raus sondern gibt ihr noch jede Menge Geld? Die Plots im Tatort müssen ja nicht unbedingt realistisch sein aber so ein unlogisches, nicht nachvollziehbares Verhalten muss ich in der Glotze auch nicht haben.
Wurde doch in der Folge erwähnt: Elena Groß hat den Flyer bei einer Tankstelle gefunden.
Silke hat Elena deshalb nicht hinausgeworfen, weil sie gesehen hat, dass es ihrem Sohn, der aufgrund der Tötung an seiner Schwester an Essstörungen litt, nach der Wiederkehr besser ging. Alles klar?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uksubs 19.05.2015, 12:36
46. gähnen

kann ich eher davon, dass sie offensichtlich zwischen fiktion und realität nicht unterscheiden können und darüber hinaus auch nicht in der lage sind, eine überhöhung als solche zu erkennen und den wahrheitsgehalt darin dennoch sehen. setzen, sechs

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 5