Forum: Gesundheit
Mit Einschränkungen: EU-Parlament unterstützt Glyphosat-Zulassung
AP

Es ist ein weiterer Schritt auf den Weg zur Entscheidung: Das Europaparlament empfiehlt, das Herbizid Glyphosat weiter zu erlauben. Allerdings soll die Zulassung nur sieben statt 15 Jahre gelten.

Seite 2 von 11
maltewtt 13.04.2016, 15:56
10. Gott sei Dank

nur noch 7 Jahre Gift im Essen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phantasierender... 13.04.2016, 15:56
11. falscher Untertitel zum Bild !

Hallo liebe Spiegel online nullchecker Redakteure auf dem Bild steht "Einsatz von Glyphosat auf einem Feld" ! Ich glaube nicht das der da gerade Glyphosat spritzt auf dem Maisfeld ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paddyman 13.04.2016, 16:00
12. Sieben Jahre ...

Den Spruch kennen wir doch schon: "Gebt mir sieben Jahre Zeit!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lemmy 13.04.2016, 16:02
13. Ohne Worte

So lange die Bundesregierung ihre Weisheiten vom Bundesamt für Risikobewertung bezieht, braucht man sich auch keine Sorgen zu machen. Sitzen doch die (Bayer, BASF etc.), die das Teufelszeug herstellen im Vorstand dieser sogenannten Bundesbehörde. Das heißt, die bewerten sich selbst. Ist doch praktisch. Auf EU Ebene wird das nicht viel anders laufen. Nach dem Motto: Lobbyisten aller Länder vereinigt Euch. Danke, reicht schon. Die Aussage dieser SPD-Frau sagt auch alles. Ist doch auch echt ein Argument, die Sache mit den vielen anderen Lobbyisten, die doch schön weiter daran verdienen müssen.
Never change a running system, oder ? Ja, so muss Politik sein:
Dreckig und stinkend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tamaskano 13.04.2016, 16:04
14. Politiker kuschen

vor den Lobbyisten der Industrie. Die warten halt alle auf einen gut bezahlten Job. Flora und Fauna, ach ja, und die Bürger zählen nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thequickeningishappening 13.04.2016, 16:04
15. Die ganzen Parlamentarier

sollten einfach mal fuer zwei Tage auf einer Farm Urlaub machen und das Zeug aus 100 m Entfernung einatmen, wenn der Spritztracktor vorbeifaehrt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
an-i 13.04.2016, 16:07
16.

da will die Bundesregierung das Militär im Inneren einsetzen... kein Wunder die bekommen langsam für ihre krummen Entscheidungen Angst vor dem Bürger

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Influxx 13.04.2016, 16:07
17.

Sehr gute Lobbyarbeit. Was waren noch gleich die vielgepriesenen Vorteile der EU? Irgendwie habe ich in letzter Zeit das Gefühl, dass wir uns nur noch Ärger und Intransparenz importieren, während wir fleißig Demokratie abbauen und nebenbei schleichend enteignet werden. Mag sein, dass ich einfach Zyniker geworden bin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matthias__g 13.04.2016, 16:07
18. Wissenschaft vs. Propaganda

Und jetzt wieder die Empörung der laut schreienden Minderheit. Es wäre wahrlich ein Ausdruck schwindender Demokratie wenn ein paar wenige öko-ideologisch verblendete Angstmacher die Kontrolle über wissenschaftlich arbeitende staatliche Kontrollorgane erhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
barzussek 13.04.2016, 16:07
19. Es sind ja bald Wahlen

da sind Parteispenden doch nötig da machen doch die Politiker lieber Parteiarbeit als sich um das Wohl der Menschen zu kümmern. Von Bauern kenne ich den Spruch die Stodderer(Stadtmenschen) fressen alles selbst natürlich auch mit Fischmehl gefütterte Säue

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 11