Forum: Gesundheit
Mythos oder Medizin: Ist es gefährlich, Kaugummis zu verschlucken?
Corbis

Kaugummis sorgen für einen frischen Atem und helfen, die Zeit bis zum nächsten Leckerbissen zu überbrücken. Wohin aber mit ihnen, falls kein Mülleimer in Reichweite ist? Viele warnen vorm Runterschlucken - zu Recht?

Seite 1 von 3
PeterPan95 21.10.2014, 08:37
1.

Sehr schöner, fundierter Artikel mit passenden Randbemerkungen. Endlich wurde auch die Eingangsfrage mal eindeutig beantwortet - und dass Extreme nie gesund sind sollte ja bekannt sein.

Beitrag melden
danson 21.10.2014, 09:04
2. Beide bescheuert...

Auf Nachfrage räumten sie ein, dass sie sich täglich höchst abnormal bezüglich Dingen verhalten, die sie sich einverleiben.
Dass ihre Probleme mit dem Verdauungstrakt daher rühren, verwundert sie dann wohl auch sehr.

Beitrag melden
paulpaulsen 21.10.2014, 09:34
3. Verwendet journalistische Teaser

"[...] Viele warnen vorm Runterschlucken - zu Recht?" Sind solche "Buzzfeed-Teaser" dem Niveau von Spiegel-Online angemessen? Das ist nicht das erste mal, dass ich sowas lese: vom 13.10.2014, "Wie wird man Schluckauf los? Luftanhalten, Wassertrinken, erschrecken lassen - die Liste der Tipps ist lang. Was hilft wirklich?" Kostet es Euch Klicks, wenn Ihr einen informativen Teaser schreibt. Lausig...

Beitrag melden
Doktor Weisenheimer 21.10.2014, 09:43
4. Zitat Wikipedia

„Heute wird der größte Anteil der Kaugummibasis (Kaumasse[1]) aus petrochemischen Grundstoffen erzeugt, sie besteht aus Kunststoffen, vorwiegend Polyisobutylen und Polyvinylacetat. 50 bis 70 % des Kaugummis sind Zucker, der Rest sind Füllstoffe, wie Aluminiumoxid, Kieselsäure oder Zellulose. Ebenfalls enthalten sind Weichmacher, Feuchthaltemittel, Antioxidantien, Aromen, Säuren, Farbstoffe und Emulgatoren.“

Dass Kaugummi heutzutage noch ein Naturprodukt ist, ist also eher die Ausnahme, denn die Regel.

Beitrag melden
willibaldus 21.10.2014, 09:45
5. Als Kind im Vorschulalter

bekam ich Kaugummi von einem Onkel, ohne zu wissen was das ist und habe ihn anschliessend auch verschluckt. Stunden später kam er dann mit heftigem Übergeben wieder heraus, was den Onkel und die Eltern ziemlich gewundert hat.

Beitrag melden
tutnet 21.10.2014, 09:50
6. Flugzeugreparatur mit Kaugummi 1944

Die Flugzeugreparatur mit Kaugummi bei der Royal Airforce war 1944 nicht 1911. Es handelte sich um ein Sunderland Flugboot, daß beim Angriff und der Versenkung von U-625, etwa 400 Meilen westlich von Irland, durch Abwehrfeuer beschädigt wurde. 36 kleine Löcher im Rumpf wurden mit Kaugummi gestopft.

Die Royal Airforce gibt es erst seit 1918 und überhaupt, 1911 flogen einmotorige Flugzeuge, da gab es einen Piloten und vielleicht noch einen zweiten Sitz, aber keine Crew.

Beitrag melden
ulfderzweite 21.10.2014, 09:55
7. Hoffentlich kein Mißbrauch...

Bleibt nur zu hoffen, dass die Magergefährdeten jetzt nicht alle auf den zuckerfreien Kaugummiezug aufspringen....

Beitrag melden
io_gbg 21.10.2014, 09:59
8.

Zitat von Doktor Weisenheimer
Dass Kaugummi heutzutage noch ein Naturprodukt ist, ist also eher die Ausnahme, denn die Regel.
Mag sein.
Aber ein Naturprodukt ist nicht per se besser oder gesünder.

Beitrag melden
neejah 21.10.2014, 10:05
9.

Zitat von willibaldus
bekam ich Kaugummi von einem Onkel, ohne zu wissen was das ist und habe ihn anschliessend auch verschluckt. Stunden später kam er dann mit heftigem Übergeben wieder heraus, was den Onkel und die Eltern ziemlich gewundert hat.
Was möchten Sie uns mit diesem traumatischen Ereignis Ihrer Kindheit mitteilen?!

Beitrag melden
Seite 1 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!