Forum: Gesundheit
Mythos oder Medizin: Kann Wassertrinken beim Abnehmen helfen?
Corbis

In vielen Diätratgebern heißt es, man solle viel Wasser trinken, um abzunehmen. Aber ist das wissenschaftlich überhaupt belegt? Ein Forscherteam ist der Frage nachgegangen.

Seite 3 von 9
neoy 12.08.2013, 12:57
20. Danke...

Zitat von briah
Vermutlich schmecken 9 "mg" Kochsalz gelöst in einem Liter Wasser beinahe genauso, wie 1 Liter Wasser ohne jenes Kochsalz. ;-))
Mathe-Nachhilfe: 1 Liter Wasser = 1kg Masse = 1000mg, bei physiologischer Kochsalzlösung (enthält 0,9% NaCl) ergibt das 9g Kochsalz - schmeckt trotzdem garstig...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cassandros 12.08.2013, 12:59
21. Nimm mich mit, Kapitän, auf die Reise

Zitat von xcver
Sogar an zuviel Wasser kann man sterben :)
Zum Beispiel, wenn man bei einer Kreuzfahrt über Bord geht und ertrinnkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cassandros 12.08.2013, 13:01
22. Zögere nicht: greif zu den gelben Seiten

Zitat von neoy
Mathe-Nachhilfe: 1 Liter Wasser = 1kg Masse = 1000mg, bei physiologischer Kochsalzlösung (enthält 0,9% NaCl) ergibt das 9g Kochsalz - schmeckt trotzdem garstig...
"Ein Kilogramm gleich tausend Milligramm". Ja, Nachhilfe tut not.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pfaffenwinkel 12.08.2013, 13:02
23. Wer vor dem Essen

Wasser trinkt, isst etwas weniger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
duanehanson 12.08.2013, 13:05
24. Wasser, besonders ...

... zu viel Wasser muss nicht unbedingt gesund sein. Schließlich kann man auch an einer Wasservegiftung sterben:

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/tragischer-tod-in-den-usa-dreifache-mutter-stirbt-nach-wasser-wetttrinken-a-459648.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rattentier@gmx.de 12.08.2013, 13:06
25. optional

Ja neoy ich geb ihnen recht, es gibt diese hyperhydratation aber ich habe bisher etliche Menschen mit einem unausgeglichenen flüssigkeitshaushalt gesehen, die zu wenig getrunken haben (oder ausscheidungsorobleme oder ödeme, aszites blablabla) als welche die tatsächlich zu viel getrunken haben.
Eigentlich noch gar keinen... Hm.. Kann ja noch kommen, wir werden sehen an weihnachten in der Ambulanz vielleicht... Es wird bestimmt immer einen geben der zu blöd zum trinken in dieser Richtung ist und sich wortwörtlich volllaufen lässt. Aber da im alter das Durstgefühl nachlässt, viel zu viele menschen nur zuckerhaltige getränke zu sich nehmen uswusw, denke ich ist es keine schlechte Idee die Vorteile des wasser-Trinkens hervorzuheben. Ich kann relativ viel trinken, merke auch schnell wenn ich für mich zu wenig getrunken habe, im Sommer durchaus schon bei 1,5l/d der fall. Aber ich glaube mich in eine hyperhydratation zu saufen, das würde nichtmal ich schaffen, da müsste ich vorher brechen. Also nicht so viel Panikmache. Meine Oma meinte früher auch immer wenn man destilliertes Wasser trinkt stirbt man... Sofort.. Soviel dazu

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cassandros 12.08.2013, 13:07
26. äußerliche Anwendung

Zitat von Bob Marlowe
Na, ja, das stimmt schon, aber rechnen wir mal nach: 1 Glas Wasser (0,2l) von 14°C wird im Körper auf 36°C erwärmt. Das macht also (36-14) * 0,2 also ungefähr 4 kcal. Da muss ich schon ganz schön viel kaltes Wasser trinken um mir einen kleinen Spaziergang zu ersparen.
Kleiner Tip (für den Fall, daß es regnet und du sonstwie keine Lust zum spazieren hast): Äußerlich anwenden! Kaltes Wasser in die Badewanne lassen und hineinsetzen. Das führt wirklich Wärme ab.
Jeder, den die Seenotrettung mal im Winter aus der Nordsee geholt hat, wird's bestätigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fackus 12.08.2013, 13:09
27. Psychologie

die Psychologie nicht vergessen ...
Wenn man 2 Liter Wasser in sich hineinschüttet, dann sind das auf der Waage gleicht glatt 2 Kilo mehr. Das kann frustrieren, obwohl es kein 'echtes' Gewicht ist. Aber man denkt so .. bääh-nützt ja alles nix.
Besser dann länger mal auf die Waage verzichten, wenn man diese Wassermethode anwendet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briah 12.08.2013, 13:11
28. Einheitsbrei

Zitat von neoy
Mathe-Nachhilfe: 1 Liter Wasser = 1kg Masse = 1000mg, bei physiologischer Kochsalzlösung (enthält 0,9% NaCl) ergibt das 9g Kochsalz - schmeckt trotzdem garstig...
Sie haben's nicht so mit den Einheiten, nicht wahr? :-)

9 Gramm Kochsalz gelöst in einem Liter Wasser ergibt aber zumindest die von Ihnen gewünschte isotonische (=0,9%ige) Kochsalzlösung, ja. Wenn schon der Weg falsch erscheinen mag, so ist das Ergebnis immerhin richtig. ^^

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cassandros 12.08.2013, 13:12
29. Sie haben 2,5 Promille Wasser im Blut!

Zitat von Pfaffenwinkel
wer vor dem Essen Wasser trinkt, isst etwas weniger.
... trinkt aber mehr!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 9