Forum: Gesundheit
Mythos oder Medizin: Warum spucken Fußballer?
imago

Der Einwechselspieler ist kaum auf dem Feld, da spuckt er schon auf den Rasen. Das Ritual gehört zum Fußballspielen wie das Jubeln nach einem Tor. Muss das sein?

Seite 17 von 17
drarminherbert 13.06.2016, 09:44
160. Profi-Fussballer haben Vorbildfunktion!

Spucken ist unhygienisch, wird von den meisten meiner Mitmenschen als eklig empfunden ... ist meines Erachtens daher vielerorts in der Öffentlichkeit zu Recht verboten!

Ich selbst habe Fussball, Basketball und Schwimmen als Leistungssport betrieben ... und habe nie das Bedürfnis empfunden, ins Schwimmbecken, auf den Hallenboden oder aufs Spielfeld zu rotzen!!

Profi-Fussballer verdienen meist sehr viel Geld, stehen im Fernsehen und anderen Medien im Blickpunkt der Öffentlichkeit und sollten sich gerade auch deshalb darüber bewusst sein, daß sie Vorbildfunktion haben!

Profi-Fussballer scheinen doch so wenig Intelligenz zu haben, daß sie sich nicht darüber bewusst sind, daß sie oft auch auf Rotz ausrutschen und mit dem Gesicht reinfallen!

Ansonsten läge die Vermutung nahe, daß sie pervers wären?

Beitrag melden
zeisig 14.06.2016, 12:24
161. Weiß doch jeder.

Ich kann mich erinnern, daß ich zu Zeiten, als ich noch gelaufen (gejoggt) bin, während des Laufens eine deutlich erhöhte Speichelproduktion hatte, weshalb ich entlang des Weges regelmäßig ausgespuckt habe. Also, das sagt doch alles, oder? Der überschüssige Speichel muß raus, das ist die ganze Wahrheit hinter dem Spucken. Das heißt umgekehrt, daß all diejenigen, die sich über das Spucken der Fußballer mokieren, noch nie Ausdauersport getrieben haben.

Beitrag melden
Beinlausi 14.06.2016, 17:39
162. Ui, ich schon.

Zitat von losguaduales
Habe noch nie einen Tennisspieler spucken gesehen. der hätte ja auch einen Grund zu spucken. Das ist auch eine Angelegenheit der Erziehung. Das müsste doch einen Ekel hervorrufen, daran zu denken das man beim nächsten Sturz mit dem Gesicht in die Spucke des anderen reinfällt. Einfach ekelig.
Es war ein kleiner bis mittlerer Skandal als Boris Becker auf den "Heiligen Rasen" von Wimbledon gespuckt hat. Bei Sandplatzturnieren war das in den 80ern schon normal.
Wer übrigens behauptet, Asiaten würden nicht spucken, kennt wahrscheinlich nur Singapur.
Ich spucke übrigens extrem selten. Das galt bei uns als proletarische Unart. So wie nicht aufs Klo zu gehen, um zu furzen (kein Scherz!)...

Beitrag melden
Beinlausi 14.06.2016, 17:48
163. Prima-

Zitat von udo46
Werter Zeitgenosse, das ist kein Schubladendenken, das ist Menschenkenntnis, Lebenserfahrung, ein offenes Ohr, ein offenes Auge, dazu noch eine Prise gesunden Menschenverstand, logisches Denken, eine-und-eins-Zusammenzählen-Können, ein wenig Psychologie und Soziologie - und schon kommen Sie selbst drauf.
So argumentieren andere Ideologen und sonstige Menschen mit Untertassenrand als Horizont auch.

Beitrag melden
pcpero 18.06.2016, 09:55
164. Zitrone

Physiologisch positiv könnte der Konsum von Zitrone auf die Speichelproduktion sein, um das durch den Flüssigkeitsverlust zäher gewordenene Sekret zu verflüssigen, da die Speicheldrüsen zu mehr Produktion angeregt werden.

Beitrag melden
bernd.stromberg 18.06.2016, 10:26
165. Oasis

Zitat von es_khe
Wie sagte der Sänger von Oasis doch mal? Ungefähr 9 von 10 Fußballern sind komplette Idioten und wenn das stimmt, ist es vermutlich einfach nur Bestandteil normaler Umgangsformen dieser Gruppe.
Oasis macht(e) mitunter tolle Musik, ausgerechnet die Galagher-Brüder haben sich doch aber regelmäßig als absolute primitive Idioten mit schlechten Umgangsformen präsentiert.

Ausgerechnet von diesen Leuten dann solche Aussagen als Referenz heranzuziehen entbehrt nicht einer gewissen Ironie.

Beitrag melden
Seite 17 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!